Frage von mattmattt, 69

Was passiert bei der Neutronen induzierten Kernspaltung von Uran-235?

Wenn U-235 mit einem langsamen Neutron beschossen wird dann wird es zuerst zu einem U-236 und der Theorie nach Spaltet es sich dann auf. Aber weshalb? U-236 hat doch eine Halbwertszeit von 23,42 Millionen Jahren, wenn eine Expulsion in einer Atombombe so lange dauern würde währe sie wohl nicht so verheerend(;

Irgendwo in den weiten des Netzes habe ich auch gelesen das U-236 zu Spontanen Spaltung neigt doch erstens tut das U-236 auch und zweiten steht auf Wikipedia: "Spontane Spaltung [...] Ein schwerer Atomkern mit einer Ordnungszahl von 90 (Thorium) oder höher teilt sich dabei ohne äußere Einwirkung – also auch ohne Neutronenbestrahlung – in zwei (selten mehrere) meist mittelschwere Kerne. Vielen Dank für eure Hilfe.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von clemensw, 44

Bei der Kernspaltung entsteht aus U-235 + 1n nicht U-236, sondern eines der U-236m Isomere (angeregter Zustand).

Und diese Isomere haben eine Halbwertszeit im Nanosekunden-Bereich.

Kommentar von mattmattt ,

Vielen Dank

Antwort
von spirta, 26

na weil er mit neutronen beschossen wird..und es eine kettenreaktion gibt.. wenn es nicht mit teilchen beschossen wuerde dann wuerd er erst nach der halbwertszeit zerfallen


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten