Was passiert nach Hausbesichtigung?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ein Haus kauft und verkauft man nicht von heute auf morgen. 

Der Makler hat nur sichergestellt, dass der potentielle Käufer auch seiner Verpflichtung nachkommt.

Bei der Notarverhandlung kannst du immer noch sicher stellen, dass du genug Zeit hast, dir eine neue Unterkunft zu suchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich weis von einem bekannten der ein Haus kaufte bis das ganze schriftliche zeugs und alles erledigt war hats 1einhalb Monate gedauert. (Die Behörden habens ja nicht eilig) Das war aber auch in Österreich. Wenn der Käufer nur ein Kaufinteresse und keinen Kaufvertrag unterschrieben hat würde ich noch etwas warten. Oder ist das in Deutschland schon der Kaufvertrag?  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Funfroc
04.10.2016, 10:39

Nein, das ist der Schilderung nach kein Kaufvertrag.

Kann sein, dass darin sowas wie eine Reservierung / Vorkaufsrecht geregelt wurde. Genau sagen kann mans halt nur, wenn man den Vertragsinhalt kennt.

0

Hallo,

wir sollen also nun einschätzen, wie Ernst es dem potentiellen Käufer mit der Kaufabsicht ist... ob er vielleicht noch andere Objekte besichtigt hat, die auch für ihn in Frage kommen... ob seine Finanzierung schon steht...

Wenn derjenige wirklich dieses Haus will, und das Geld zu 100% aus Eigenkapital zur Verfügung hat... dann kann es sehr schnell gehen.

Wenn derjenige aber erst seine Finanzierung aufstellen muss und vielleicht auch noch bauliche Änderungen vornehmen will und sich dafür erst behördliche Vorabzusagen einholt... dann kann das schon mal eine Weile dauern.

Es gibt noch zahlreiche weitere Parameter, die hier rein spielen können.
Ergo kann dir niemand sagen, wie lange das noch dauern wird.

LG, Chris

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Könnt ihr mir sagen, wie lange es i.d.R. dauert, bis ein Verkäufer ab diesem Moment weiß, ob er sich nun eine neue Wohnung suchen kann oder weiter im Haus bleiben muß ?

Das lässt sich nicht sagen. Allein aus dem Interesse lässt sich nicht einschätzen, ob das Haus tatsächlich gekauft wird. Sicher ist es erst, wenn der Kaufvertrag unterschrieben und notariell beurkundet wird.

Der potentielle Käufer muss vermutlich auch erst einmal die Finanzierung mit seiner Bank klären.

Ansonsten erfolgt der Eigentumsübergang erst mit Eintragung ins Grundbuch, was auch noch ein paar Monate dauert.

Der wirtschaftliche Eigentumsübergang (also der Zeitpunkt Eures Auszugs) wird im Kaufvertrag vereinbart.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Am Ende der Besichtigung unterschrieb er dem Makler ein Schreiben und bestätigte sein Kaufinteresse ?

Wenn das eine Reservierung war, mit der der Makler zusagt, in einem gewissen Zeitraum an keinen anderen zu verkaufen und im Gegenzug der potentielle Käufer eine Gebühr zahlen muss, wenn er doch wieder abspringt, dann kann man von einem konkreten Kaufinteresse ausgehen. In dem Schreiben sollte dann eigentlich auch eine Frist stehen, bis wann die Zusage erfolgt sein muss.

Ansonsten lässt sich das schwer sagen. Der Kaufinteressent wird sich nun wahrscheinlich erstmal um eine Finanzierungszusage seiner Bank bemühen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lazyjo
04.10.2016, 10:41

Ja, genau so war es. Danke.

0

Hallo,

der Zeitpunkt, wann der Besitzübergang erfolgt, wird im Kaufvertrag vereinbart.

Alles andere ist nicht sehr verbindlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

am besten stellst du diese Frage dein Makler, denn der hat allein dieses Wissen, hier keiner, denn da stehen noch viele Fragen offen, die erst zu einem Konkreten Kauf führen 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung