Frage von Greg123, 637

Was passiert nach dem tod kommt dann noch was ?

Antwort
von Philipp59, 268

Hallo Greg123,

über das, was nach dem Tod geschieht, herrschen je nach Religion, unterschiedliche Vorstellungen. So wird z.B. sehr oft geglaubt, der Mensch habe eine unsterbliche Seele, die den Tod des Körpers überdauere und in einem Jenseits weiterleben würde. Die Bibel lehrt jedoch etwas anderes über den Tod. Sie zeigt, dass der Tod kein Übergang in ein anderes Leben ist, sondern ein Zustand der Nichtexistenz. Das geht aus folgenden Worten der Bibel sehr deutlich hervor: "Denn die Lebenden sind sich bewusst, dass sie sterben werden; was aber die Toten betrifft, sie sind sich nicht des geringsten bewusst, auch haben sie keinen Lohn mehr, denn die Erinnerung an sie ist vergessen. Alles, was deine Hand zu tun findet, das tu mit all deiner Kraft, denn es gibt weder Wirken noch Planen, noch Erkenntnis, noch Weisheit in dem Scheọl, dem Ort, wohin du gehst. (Prediger 9:5,10)

Mit dem in diesem Text erwähnten Wort "Scheol" ist kein buchstäblicher Ort gemeint, sondern vielmehr ein Zustand bzw. ein symbolischer Ort, an den alle Toten kommen, das Grab der Menschheit also. Niemand ist dort bei Bewusstsein und es gibt auch keine Aktivität. Dass der Tod ein Zustand vollständiger Bewusstlosigkeit ist, zeigen auch die 8 Berichte in der Bibel von Verstorbenen, die wieder zum Leben gekommen sind. (siehe 1. Könige 17:17-24 , 2. Könige 4:32-37 ,2. Könige 13:20, 21 ,Lukas 7:11-15 ,Lukas 8:41, 42, 49-56 ,Johannes 11:38-44,Apostelgeschichte 9:36-42 ,Apostelgeschichte 20:7-12 ). Nicht einer von diesen aus den Tod Zurückgekehrten berichtete davon, dass er sich an einem Ort der Glückseligkeit oder der Qual befand. Hätten sie das wirklich erlebt, so ist es doch ziemlich wahrscheinlich, dass sie anderen davon berichtet hätten.

Heißt das nun, dass man den Tod fürchten muss oder man für immer verloren ist? Nein, denn die Bibel kündigt an, dass Gott die Gräber der Toten leeren wird. Die Bibel spricht hier von der Auferstehung. Dies ist keine vage Hoffnung, denn Jesus Christus sagte gemäß Johannes 5:28,29: "Wundert euch nicht darüber, denn die Stunde kommt, in der alle, die in den Gedächtnisgrüften sind, seine Stimme hören und herauskommen zu einer Auferstehung des Lebens."

Ein treuer Diener Gottes namens Hiob, der lange Zeit vor Jesus lebte, kannte bereits die Hoffnung der Auferstehung. Es sagte: "Alle Tage meiner ... [Zeit im Grab] werde ich warten, bis meine Ablösung kommt. Du wirst rufen und ich, ich werde antworten." (Hiob 14:14, 15).

Die Hoffnung der Auferstehung, wie sie die Bibel lehrt, hat dem Tod den Schrecken genommen. Damit in Verbindung werden sich eines Tages auch die folgenden prophetischen Worte erfüllt haben: "Tod, wo ist dein Stachel?" (1. Korinther 15:55).

Wo aber wird die Auferstehung stattfinden? Viele glauben, dass sie einmal bei Gott im Himmel leben werden. Es stimmt, die Bibel verheißt himmlisches Leben. Das gilt jedoch nur für eine bestimmte Gruppe treuer Diener Gottes. Die meisten - und dazu zählen auch Menschen, die niemals an Gott geglaubt haben - werden zu einem Leben hier auf der Erde auferweckt. Über sie heißt es in einer alten Prophezeiung: "Die Sanftmütigen aber werden die Erde besitzen, und sie werden wirklich ihre Wonne haben an der Fülle des Friedens" (Psalm 37:11). Für diejenigen, die auferweckt werden wird es so sein, als seien sie aus einem langen Schlaf erwacht. Das Leben, das sie dann erwartet, wird alles bisher Bekannte übertreffen: Niemand wird mehr alt oder krank werden, alle werden satt und es wird auch nirgendwo auf der Erde mehr Kriege geben. In dieser Zeit werden die Auferstandenen die Chance erhalten, Gott kennenzulernen und ihm zu dienen. Jeder, der Gott von Herzen liebt und ihm treu bleibt, wird dann für immer auf der neu gestalteten Erde am Leben bleiben!

Wenn wir also an den Tod denken, dann brauchen wir eigentlich nicht mit Schrecken erfüllt sein, im Gegenteil! Ist die Hoffnung, durch eine Auferstehung eines Tages hier auf der Erde weiterzuleben, ohne Leid und Elend, nicht etwas Großartiges? Die Bibel beschreibt diese Zeit mit den sehr ergreifenden Worten:"Siehe! Das Zelt Gottes ist bei den Menschen, und er wird bei ihnen weilen, und sie werden seine Völker sein. Und Gott selbst wird bei ihnen sein.  Und er wird jede Träne von ihren Augen abwischen, und der Tod wird nicht mehr sein, noch wird Trauer, noch Geschrei, noch Schmerz mehr sein. Die früheren Dinge sind vergangen" (Offenbarung 21:3,4).

Wenn diese schöne Verheißung in Erfüllung gegangen ist, dann braucht sich niemand mehr Gedanken ums Sterben oder den Tod zu machen. Dann liegt eine Zeit endlosen Lebens in Glück und Frieden vor uns! Zu schön, um wahr zu sein? Nicht, wenn man der Bibel vertraut, die schon tausendfach bewiesen hat, dass ihre Vorhersagen immer in Erfüllung gehen!

LG Philipp

Antwort
von NichtZwei, 423

Nach dem Tod bist Du, der das jetzt liest, noch da, aber hast eben keinen Koerper mehr, also keine Schmerzen, Hunger und Stress. Das wird dir gefallen. Natuerlich bist du erstmal geschockt, wenn du an etwas anderes glaubst, aber im Himmel holen dich vielleicht deine Angehoerigen ab oder Jesus oder Buddha, das wird dich beruhigen bist du dann erkennst, dass der Koerper hopps ist. Dann wirst du in den Tunnel und das Licht gelockt und du wirst dem Reinkarnationsprozess zugefuehrt, deine Seele wird recyclet! Dann ruhst du dich ein paar Jahre aus und dann planst mit dem Rat der Aelteren dein neues Leben, woran du arbeiten willst, wem du triffst usw. Und dann wirst du in einen neuen Babykoerper geschossen und bekommst eine Amnasie, damit du alles vergisst, woher du kommst, wer du wirklich bist und was du schon alles gemacht hast. Dann auf der Erde fragst du dich, was das alles hier unten soll, warum du hier bist und all die Fragen, die alle stellen, aber keine Antworten bekommen, eben wg. diesem Vergessen. Und das geht endlos so weiter, es sei denn, du springst ab vom Rad der Wiedergeburt. Alles Gute!

Antwort
von justkeinplan, 379

Ich glaube, es gibt kein Paradis im üblichen Sinne. Für mich ist das was danach kommt, einfach Leere. Und eigentlich kann die doch auch schön sein, oder? Ich finde den Gedanken, dass es dann einfach vorbei ist tröstlich, egal wie sehr ich mein Leben jetzt liebe. Dann ist Alles egal, Alles ist gut.

Es hört einfach Alles auf. Ist das nicht schön?

Antwort
von peterwuschel, 355

Nööö...jedenfalls hoffe ich für mich , das nix mehr kommt...

Einmal reicht da voll und ganz...für mich....pw

Kommentar von justkeinplan ,

Für mich auch, selbst wenn ich mein Leben liebe. Der Gedanke, dass es dann einfach aufhört ist schön

Antwort
von FLUPSCHI, 279

Nix garnix wir sterben und das wars dann kein Himmel keine Hölle Genau wie beibdeen Tieren

Antwort
von chrisbyrd, 71

Ich glaube daran, dass es ein Leben nach dem Tod gibt. In der Bibel steht: "Denn siehe, ich will einen neuen Himmel und eine neue Erde schaffen, dass man der vorigen nicht mehr gedenken und sie nicht mehr zu Herzen nehmen wird." Jesaja 65,17

Über Gottes Neue Welt finden sich einige Aussagen in der Offenbarung (Kapitel 21 und 22): http://www.bibleserver.com/text/SLT/Offenbarung21

Antwort
von Jaasmin18, 129

Ich glaub daran das wir als anderer Mensch oder Tier wiedergeboren werden 😊

Antwort
von JTKirk2000, 465

Wie wäre es mit der Suchfunktion ganz oben rechts? Wenn ich jedes Mal einen Cent bekäme, wenn ich bei gutefrage.net eine Frage lese, die sich darauf bezieht, ob oder was nach dem Tod kommt, dann wäre ich schon reich.

Was nach dem Tod kommt, kann man nur in Bezug auf den Körper mit Sicherheit wissen. Was mit dem Geist, dem Bewusstsein oder der Seele (gerade letztere wird unterschiedlich definiert) nach dem Tod geschieht ist ungewiss und daher, eben weil es keine wissenschaftlich haltbaren Beweise gibt, eine reine Glaubenssache. Wenn es ein Leben nach dem Tod gibt, kann man das erst dann wissen (und nicht nur daran glauben) wenn man es selbst erlebt. Wenn es kein Leben nach dem Tod gibt, endet das Bewusstsein mit dem Tod und man wird es nie erfahren und daher auch nie wissen.

Es gibt zwar Nahtoderfahrungen, aber es gibt daran nichts, was wirklich nahelegen könnte, dass der Körper des Betreffenden, sei es auch nur für eine gewisse Zeit so lange tot war, dass es sich um ein authentisches Erlebnis mit Verbindung zum Leben nach dem Tod handelt. Interessant wären dahingehend Erlebnisse wie Kontakte zu Vorfahren, die man gar nicht kennen konnte, die aber nach Erzählung oder Beschreibung genauso aussahen, wie sie Eltern oder Großeltern noch kennen oder wenn man sich selbst und die nahe Umgebung von oben sieht, dass man etwas sieht, was nur von oben gesehen werden kann und dann nach dem Aufwachen entsprechend beschreibt. Was ersteres angeht, so wird dies in dem Film "Den Himmel gibt's echt" (Originaltitel "Heaven is for real") und bezüglich letzteres gibt es noch keine Berichte, die derartiges bestätigt hätten, obwohl es bereits entsprechende Versuche mit Spielkarten, Bildern oder auch digitalen Bilderrahmen (mit langsam - vermutlich stündlich oder täglich - wechselnden Bildern) gab.

Antwort
von Rockuser, 419
Antwort
von D0nut4ever, 55

Dann kommt Schwärze und nach einer kurzen Werbeunterbrechung von AstroTV gehts als Panda im kambodschanischen Reservat bei tropischen Temperaturen weiter.

Bis die Wilderer kommen.

HF

Antwort
von nichtsebi, 310

Kommt drauf an was man glaubt, wissen tut es keiner

Antwort
von Tomatensaft129, 293

Das kann dir keiner genau sagen da diejenigen die es wissen schon Tod sind. Medizinisch gesehen ist man ein geformter auf Kohlenstoff basierender Haufen der langsam zersetzt wird. Religiös gibt es ein Leben nach dem Tod ohne Sorgen und Nöten. 

Antwort
von knox21, 291

Noch konnte keiner davon glaubhaft berichten.

Antwort
von dreamerdk, 302

ich stell es mir ungefähr so wie vor der Geburt vor.. war doch eigentlich ganz okay, oder? ;)

Kommentar von Greg123 ,

eigentlich schon

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten