Frage von Fragenistbesser, 95

Was passiert nach Ablauf des Haltbarkeit Datums bei Chemikalien?

Hey,

Ich habe bei einigen Chemikalien ein Ablaufdatum feststellen können, was passiert wenn das datum abgelaufen ist, sind die Chemikalien Trotz fachgerechter Lagerung nicht mehr brauchbar? wenn das datum abglaufen ist.

 sind die dann nicht mehr giftig für mensch und Natur?

Bei Zyankali ist es ja auch so nach Ablauf des Datums ist es nicht mehr tödlich

Bin sehr gespannt auf eure antworten Danke im voraus Natürlich bekommt die beste Antwort einen Stern

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von JoLeVi, 76

oft sind die chemikalien "kaputt" da sie mit der umgebung reagieren

zum bsp. magnesium hat dann oft mit der luft reagiert und ist nicht mehr brennbar (also dan magnesiumoxid)

es kann sein dasn sie dann harmlos sind aber sie koennen auch total andere eigenschaften zeigen, zum bsp. giftig sein

Kommentar von Fragenistbesser ,

wie siehts aus bei kaliumcarbonat und kaliumhexacyanoferrat?? wenn die beiden ausgangsstoffe abgelaufen sind ist zyankali dann auch net mehr gefährlich oder wenn es dicht verschlossen ist immerhin ist es ein salz das millionen jahre gehalten werden kann 

Kommentar von JoLeVi ,

Ist halt unsicher da das ablaufdatum nur die mindesthaltbarkeit angiebt und es (theoretisch) ewig halten könnte, kommt eben auf die lagerung an

Im vakumm würde es zumbeispiel ewig halten...

Kommentar von Jo3591 ,

Blausäure ist eine sehr schwache Säure, schwächer als Kohlensäure, daher wandelt sich KCN beim Kontakt mit CO2 haltiger Luft langsam unter Abspaltung von Blausäure in Kaliumcarbonat um und riecht auch danach. Aber nicht alle Menschen können Blausäure riechen, das ist erblich bedingt. Darauf, daß es nicht mehr giftig ist, würde ich nicht vertrauen. Die Angabe eines Haltbarkeitsdatums hat in erster Linie mit Produkthaftung und der Bürokratie von Qualitätsmanagementsystemen zu tun.

Expertenantwort
von indiachinacook, Community-Experte für Chemie, 60

Die meisten anorganischen Salze (auch K₂CO₃ und K₄[Fe(CN)₆]) haben kein Ablauf­datum. Die sind, wenn sie gut verschlossen gelagert sind, auch noch nach 100 Jahren so gut wie neu. Manche Salze ziehen Wasser aus der Luft, die verwandeln sich also langsam in Sirup, aber je nach Verwendungszweck können sie trotzdem noch brauchbar sein.

Organische Stoffe oxidieren, verharzen oder Ppoly­mersieren in vielen Fällen. Dann muß man sie meist vor Gebrauch frisch destillieren und hat dabei natlich Verluste.

Echte kaputt gehen vor allem Enzyme aus der Biochemie, die sind ja auch schon fast wie Lebensmittel.

Antwort
von quanTim, 56

nur weil es eine chemikalie ist, heist es ja nicht, das sie giftig für den menschen ist. So ziemlich jedes lebensmitttel ist eine chemikalie.

Was nach ablauf des haltbarkeitsdatums passiert ist immer anders. Es kann sein, das die chemikalie vom luftsauerstoff oxidiert wird, es kann sein, das die chemikalie von bakterien umgesetzt werden. es kann sein, das die chemikalie sowie so nur eine beschränke stabilität hat und nach einiger zeit zerfällt.
In der regel kann man sagen, das sich der chemische aufbau der substanz verändert. ob die chemikalie dadurch besser oder schlechter verträglich für den menschen wird, kann man nicht allgemein sagen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community