Frage von sepp333, 127

Was passiert mit Silikonimplantaten nach dem Tod?

Hallo was mich interessiert, was passiert mit Silikonimplantaten nach dem Tod und der/ die Tote wird eingeäschert ? Bleibt da so ne Glibber Masse übrig, oder sieht man da gar nichts davon. Ist ne komische Frage, aber ich würds einfach gern wissen :D

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Translateme, 70

Wenn Silicon verbrennt, fallen in der Gasphase nur Wasser und Kohlendioxid an, jedoch keine Halogene und keine Giftstoffe. 

Antwort
von TorDerSchatten, 72

Silikon ist Silizium, das bei den hohen Temperaturen im Krematorium mit verbrennt, ich glaube es sind um die 800 Grad

Kommentar von sepp333 ,

Danke 

Antwort
von Allfkdkdbyk, 42

Es verbrennt einfach, wenn es so widerstandsfähig wäre, würden sie es nicht für solche Implantate verwenden

Antwort
von konstanze85, 84

Ich weiß nicht, wie es beim Einäschern ist, aber bei einer Erdbestattung müssen die Implantate vorher entnommen werden.

Kommentar von sepp333 ,

Oh Gott :O

Kommentar von Hoegaard ,

Da wird nichts entnommen, weil es ohnehin mit verrottet. Wer sollte das auch machen? Der Bestatter vielleicht?

Kommentar von konstanze85 ,

Mir ist ziemlich egal, was ihr dazu kommentiert. Ich habe es im eigenen Freundeskreis erlebt und es war nicht angenehm.

Kommentar von TorDerSchatten ,

Peter sagt was anderes:http://bestatterweblog.de/brustimplantate/

Bei Erdbestattungen verbleiben diese Implantate, wie alle im Körper befindlichen Gegenstände, an Ort und Stelle.

Antwort
von vollwissen, 98

Beim einäschern ist aufgrund der großen Hitze keinerlei Rückstand mehr zu erkennen. Es ließe sich lediglich chemisch noch nachweisen.

MfG

vollwissen.com

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community