Frage von Blubberchen, 29

Was passiert mit mir.Kennt das jemand?

Was passiert mit mir?! Ich bin 15, männlich und sehe einfach kein Sinn in meinem Leben. Mir geht's seit ca. 2 Jahren richtig schlecht; Ich schlafe, in meinen besten Zeiten, 3-4h in der Nacht und hole die anderen 3-4h am Tag, nach der Schule, nach. Ich bekomme meine Gedanken einfach nicht aus meinem Kopf. "Warum bin ich eigentlich hier?" , "Wie werde ich mit 40 enden? Arbeitslos?" usw.

Ich bin dementsprechend den ganzen Tag extrem müde, kann mich 0 konzentrieren und die Lehrer haben mich eh schon als Loser abgestempelt. Alles was ich tu, kommt mir im Nachhinein falsch vor. Selbst eigentlich Kleinigkeiten, die ich falsch gemacht habe, wie eine Begrüßung (habe z.B. vergessen die Hand zu geben), Kreisen mir Wochen-Monatelang durch den Kopf.

Ich kann mich zu nichts aufraffen. Habe lange Zeit Fußball gespielt und Taekwondo gemacht. Keine Lust mehr gehabt und aufgehört. Es schlichen sich immer wieder Suizidgedanken in meinen Kopf, gingen allerdings genauso schnell wieder weg, wie sie gekommen sind. Meine Freunde habe ich vernachlässigt, das habe ich zu spüren bekommen. Habe momentan noch einen Freund und eine gute Bekannte, der eine wendet sich aber auch langsam von mir ab.

Der guten Bekannten habe ich das erzählt, sie hat mich mehr oder weniger dazu überredet dies meiner Mutter zu erzählen.

Also habe ich das meiner Mutter, vor ca. 1 1/2 Jahren, erzählt und wir sind vor 2 Monaten zum Hausarzt (Ist noch 'n Kinder&Jugendarzt) gegangen. Der habe ich das erzählt, aber die Suizidgedanken und noch 'n paar Details weggelassen. Sie meinte, dass das nicht schlimm ist und hat mich wieder weggeschickt. Meiner Bekannten habe ich allerdings gesagt, dass ich in Therapie bin und schon alles viel besser ist, damit sie sich keine Sorgen macht.

Ich bin jetzt, mal wieder, an einem Punkt an dem ich alles beenden möchte (Bitte nicht melden, Sorgen machen o.Ä., ich tu mir jetzt nichts an) Habe mir schon alle Sachen besorgt, die ich brauche. Abschiedsbrief ist auch schon lange fertig. Trotzdem tu ich es noch nicht.

Ich frage mich was das ist. Es hört nicht auf, aber ich will, dass es aufhört! Egal wie! Ich kenne allerdings nur den Tod als Option.. Ist das die Pubertät? Mach ich das nur wegen der Aufmerksamkeit? ------------------------------------ Entschuldigung für die schlechte Grammatik und Rechtschreibung. Ich hoffe es ist verständlich. Ich habe versucht es kurz zu halten.

Antwort
von sunnyday54, 18

Ich weiß nicht was ein Psychologe genau mit dir machen wird aber er ist ja dazu ausgebildet dir zu helfen. Der wird mit dir darüber reden und dir helfen deine Situation zu verbessern. Du bist ja nicht der einzige der so depressiv drauf ist wie du. Du hast doch nichts zu verlieren.

ich wünsche dir viel Glück und hoffe du erkennst irgendwann wie schön das Leben ist :) 

Kommentar von Blubberchen ,

Okay, Dankeschön

Antwort
von shoohterdersim, 28

Hey:) Ich kenne dieses Gefühl zu gut... Hab mich mit 15/16 so Gefühlt, wie du. Hab mich jeden Tag gefragt, was der Sinn des Lebens ist, aber hatte nie Suizid Gedanken. Wie du das Gefühl los wirst, kann ich dir nicht direkt sagen. Ich hab mich teilweise dazu gedrängt, an was anderes zu denken und hab mich mit Zocken, Musik und der Schule abgelenkt. Als ich in die 10te kam und meinen Abschluss absolviert hatte, war das Gefühl von Sinnlosigkeit verweht. Da ich ein Ziel hatte und zwar, die Schule Erfolgreich zu beenden und auf eine weiter führende Schule zu gehen. Was ich dir Rate ist: Such dir ein Ziel, was du erreichen willst. Dann vergeht dieses Gefühl und du wirst merken, dass das Leben doch einen Sinn hat.

Kommentar von Blubberchen ,

Danke, das habe ich aber schon versucht. Ich habe es nicht mal ansatzweise geschafft für meine "Ziele" was zu tun. Ich bin einfach dämlich..

Kommentar von shoohterdersim ,

Sag sowas nicht. Niemand ist zu dämlich, um seine Ziele zu erreichen! Du musst dich nur selber motivieren, dann klappt das schon.

Ich war von der 6ten-9ten Klasse ein mieser Schüler. Hatte nur 4er im Zeugnis und meine Lehrer gaben mich auf. Ich hatte es Satt, dass jeder von mir dachte, ich wäre ein Versager, so hab mich in der 10. zusammengerissen und etwas für die Schule gemacht. Bei der Zeugnisverteilung, hatte ich nen Preis bekommen, für gute Leistungen. Weißte wie ich, das geschafft habe?
Durch Motivation! Niemand hat mir geholfen. Ich habe es ganz allein geschafft und genau durch die Erreichung meines Zieles, hatte ich den Sinn des Lebens gefunden. Du kannst es auch schaffen, was Dir fehlt ist die Motivation deine Ziele zu erreichen, ohne Motivation geht nichts! Und wenn du es, dann geschafft hast, dann wirst du auch deinen Sinn des Lebens erkennen.

Kommentar von Blubberchen ,

Ok, danke.

Antwort
von comhb3mpqy, 8

Du solltest Deinem Arzt die Wahrheit erzählen. Auch kannst Du ihm von Deinem Schlaf erzählen, da kann Dir bestimmt auch geholfen werden.

Du kannst Menschen helfen, das ist doch sinnvoll.
Ich möchte zum Beispiel fair gehandelte Produkte kaufen. Wenn Du dazu Fragen hast, dann kannst Du mich fragen. Du kannst Dich auch für die Umwelt einsetzen.

Ich bin Christ. Viele Menschen sind der Meinung, dass es ihnen mit Gott besser geht und das Gott dem Leben Sinn gibt. Wenn Du Gründe haben möchtest, um an Gott zu glauben, dann kannst Du mich fragen.

Kommentar von Blubberchen ,

Wow, danke 😯

Antwort
von sunnyday54, 19

Was würdest du davon halten zu einem Psychologen zu gehen? 

Kommentar von Blubberchen ,

Ich weiß nicht, ob mir das helfen würde. Was genau passiert da denn?

Antwort
von Ku420Sh, 29

Klingt stark nach einer Depression welche aber noch im Normal-starkem Bereich liegt unter der du anscheinend zerbrichst. Das kann passieren das einem so was zu viel wird, versuche dich nicht davon leiten zu lassen und arbeite daran. Wer ans Aufgeben denkt hat bereits aufgegeben.

Kommentar von Blubberchen ,

Ich denke, ich habe auch schon lange aufgegeben. Trotzdem Danke!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten