Frage von TgGt23061997, 52

Was passiert mit meiner KFZ-Versicherung wenn ich 1 Woche...?

nach der Zulassung eines Gebrauchtwagen diesen wieder abmelde und stattdessen einen anderen Wagen bei derselben Versicherung (AXA easy) online per Check24 zulasse? Der Grund ist, dass das Auto noch beim Händler einen Motorschaden hatte ^^

Ich habe das jetzt so verstanden, dass ich durch die Abmeldung automatisch die 1. Versicherungs-Police kündige. Da ich ja theoretisch hätte fahren können (1 Woche), müsste bei MONATLICHER Zahlweise dann ja anteilig irgendwann ein geringerer Betrag abgebucht werden. Den vollen Betrag dürften sie schließlich nicht abbuchen, da die Versicherung schließlich somit gekündigt wird (morgen, 1. Dezember). Sofern die Versicherung also überhaupt noch weiter besteht, würde es sich dann um eine Ruhe-Versicherung (beitragsfrei) handeln, ab dem Zeitpunkt der Abmeldung. Nun habe ich heute (30. November) also mit Abschluss einer neuen Police (wieder per Check 24, ebenfalls bei AXA) eine EVB-Nummer bekommen und werde dann diese morgen bei der Anmeldung des Fahrzeuges verwenden, welches ich in Zukunft fahren möchte. Womit muss ich nun rechnen? 1.: Wann wird der fällige Beitrag voraussichtlich abgebucht werden? 2.: Wie wird AXA damit umgehen? Hoffentlich buchen die nicht einfach beide Beiträge erstmal ab und erstatten dann den überschüssigen Beitrag erst etliche Tage später... Näher: Muss ich vor dem 15. Dezember mit einer Abbuchung rechnen?

Viele Grüße Tristan

Antwort
von siola55, 20

Hallo Tristan,

laut deiner AKB (Allg. Kraftfahrtbedingungen) bist du dazu verpflichtet,die Veräußerung des Fahrzeugs unverzüglich dem Versicherer anzuzeigen.
Siehe hierzu unter:


Anzeige der Veräußerung
 
G.7.4 Sie und der Erwerber sind verpflichtet, uns die Veräußerung des Fahrzeugs unverzüglich anzuzeigen. Unterbleibt die Mitteilung, droht unter den Voraussetzungen des § 97 Versicherungsvertragsgesetz der Verlust des Versicherungsschutzes.

Woher soll die Axa sonst wissen, was du weiterhin vorhast, wie z.B. Fahrzeugwechsel, Versichererwechsel, Gutschrift der zuviel bezahlten Prämien, Verrechnung der Prämie mit dem Folgefahrzeug usw.

Eine kurze formlose E-Mail wäre hier nicht verkehrt...

Gruß siola55


Kommentar von oma57 ,

Jetzt möchte ich doch mal Nachfragen??? Veräußern ist doch gleich Verkaufen Wenn aber ein Auto noch beim Händler einen Motorschaden hat ist es doch kein Veräußern sondern Rücktritt vom Kauf dieses Autos und dafür ein anderes nehmen.Da aber scheinbar das erste schon Versicherungstechnisch angemeldet war ....kommen diese Fragen auf , Oder habe ich da was falsch verstanden???

Antwort
von schleudermaxe, 16

... frage bitte einfach Deinen Berater, für den ist das doch Alltag.

 

Antwort
von oma57, 34

Hallo Tristan

Ja, wenn Du ein Auto abmeldest erlischt automatisch die Versicherung, jetzt kann es natürlich sein das Axa alles automatisch miteinander verrechnet . Ich würde es aber dieses mal telefonisch mit Axa klären dann bist Du auf der sicheren Seite und dann sind die auch etwas flexibler mit entgegen kommen denn da könnte es sein das die erste Versicherung stoniert wird auf grund des Motorschadens , allerdings geht sowas nur telefonisch

Kommentar von TgGt23061997 ,

Danke für die schnelle Antwort. Im Prinzip stimmt das natürlich schon, allerdings handelt es sich um eine reine Online-Versicherung mit einer 0900er Nummer für 50 cent pro Minute wo man natürlich nicht gerne anruft :-) 

Sie meinen also, dass das Schlimmste, was mir passieren kann eine Verrechnung des anteiligen Beitrags der 1. Versicherung (für das Auto mit dem Motorschaden) mit dem 1. Monatsbeitrag für die neue Versicherungs-Police wäre? Also etwa 40€ (SF0) + 160€ = 200€ mit Abbuchung zum 1. Dezember oder eben 200 + 160 = 360€ zum 1. Januar?

Kommentar von oma57 ,

klar handelt es sich um eine Online-Versicherung aber AXA bleibt AXA und gibt auch telefonisch Auskunft 

Willkommen bei AXA Deutschland  | Angebots-Hotline  0800 3203205
Da wird Dir geholfen ohne Angst auf doppel Zahlungen

PS im Netzt Schreibt man DU

Kommentar von schleudermaxe ,

... wo steht das, und seit wann ist das so, dies mit dem automatisch?

Meine macht dies zum Glück nicht!

Kommentar von oma57 ,

Das ist einfach so gang und gebe , wenn man ausser den üblichen Kündigungsfristen eine Versicherung wechseln will, muß man nur das Auto abmelden. Dann erlischt diese Versicherung ,da kein Auto vorhanden - keine Versicherung. Wenn man aber ein Auto ab- und ein neues anmelden will und dabei bei der Versicherung bleiben will läuft alles wie bisher weiter, nach den üblichen Angaben bei der Versicherung.

Kommentar von schleudermaxe ,

... eben nicht so wie behauptet. Der Vertrag wird bei vielen erst dann beendet, wenn der/die VN es möchte. Das Ding nennt sich Ruheversicherung, ist kostenfrei, und oft eben sogar nötig.

Und wenn die Versicherung ungefragt abrechnet und es gibt noch einen Schaden (auf der Heimfahrt oder auf dem Grundsrück), wäre dies doch fatal, oder?

Kommentar von oma57 ,

wir Schreiben von dem gleichen Kind, bloß jeder beschreibt es anderst. Klar, den ich gehe davon aus das wenn der VN es will, dann kann er ohne weiteres die Versicherung wechseln das mit der Kündigung bzw.den Wechsel erledigt dann die neue Versicherung so das der VN kein Papierkrieg hat.

Trotzallem sind wir beide der Meinung das es besser wäre, wenn der Fragensteller sich direkt mit der Versicherung kurzschließt und ein Beratungsgespräch führen würde

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community