Frage von SUIxZer0, 84

Was passiert mit Flüchtlingen, wenn sie in Deutschland, Schweiz oder Österreich ankommen?

Antwort
von MrHilfestellung, 53

Sie stellen einen Asylantrag, kommen dann in ein Erstaufnahmelager, warten dort auf die Bearbeitung ihres Antrags und wenn sie Asyl bekommen haben dürfen sie hier bleiben.

Kommentar von SUIxZer0 ,

Super danke, sitze gerade in der Schule und war am verzweifeln ^^

Antwort
von JenniferHpr, 41

Bei uns in Österreich kommen Sie in eines der Erstaufnahmezentren und werden in der Folge auf diverse Flüchtlingsunterkünfte aufgeteilt wo sie auf die Bearbeitung ihres Antrags warten.

Die sind allerdings auch schon mehr als nur überfüllt. Z.B. Traiskirchen platzt jetzt schon aus allen Nähten und so geht's in den meisten anderen Unterkünften auch zu.

Antwort
von KaterKarlo2016, 41

Guten Tag,

sie kommen nach der Aufnahme in eine Flüchtlingsunterkunft.

KaterKarlo2016

Kommentar von SUIxZer0 ,

Und was passiert danach? Die können doch nicht die ganze Zeit dort bleiben oder?

Danke für deine Antwort

Kommentar von BTyker99 ,

Irgenwann werden sie natürlich abgeschoben, aber häufig tauchen sie vorher unter, weil es ihnen hier so gut gefällt. Manche bekommen aber auch Haus, Auto und eine Frau zugeteilt, aber nur unter bestimmten Voraussetzungen, dann dürfen sie dauerhaft bleiben und werden nach ein paar Jahren eingebürgert.

Antwort
von ManuViernheim, 11

Wenn sie sich registrieren lassen bekommen sie Obdach, Nahrung, Kleidung usw.

Sie bekommen Kurse angeboten.

Sie werden umsorgt und nicht im Stich gelassen.

Antwort
von DerMaxli, 43

Sie müssten im Erst-Land registriert werden und können dann Asyl beantragen. Dafür gibt es in den Ländern ein Abkommen, an welches man sich eigentlich halten müsste.

Antwort
von Colonia, 6

Hallo,

in Deutschland kommen die Flüchtlinge zuerst in ein Erstaufnahmelager. Danach werden sie einer Unterkunft, meines Wissens nach im selben Bundesland, zugewiesen. Sie bleiben dort mindestens bis zu ihrer Anerkennung oder Ablehnung.

Die Anträge der Flüchtlinge aus Kriegsgebieten, d.h.mit einer guten Bleiberechtsperspektive, werden vorrangig behandelt. Diese können auch an geförderten Deutschkursen teilnehmen; alle anderen Flüchtlinge können, wenn überhaupt, von Ehrenamtlichen geleitete Deutschkurse bekommen.

Nach Abschluss dieser Deutschkurse und nach Anerkennung durch das BAMF gehen die Asylberechtigten in Integrationskurse. Dann sollen sie eigentlich auch die Unterkünfte verlassen, was in der Praxis nicht gut funktioniert.

Leider ist es so, dass viele Flüchtlinge lange auf ihre Anhörungen warten und bis zu ihrem Bescheid tatsächlich fast nichts machen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community