Frage von nordelch79, 27

Was passiert mit einem ausgelaufenen KFW Darlehen?

Im Zuge einer Immobilienfinanzierung habe ich zwei Darlehensverträge.

Einen über 20 Jahre mit einer Hausbank und einen über 10 Jahre mit der KfW.

Was passiert mit der Restschuld des KfW Darlehens, wenn die 10 Jahre verstrichen sind?
Fließen die in den anderen "Hauptkredit" ... und zu welchen Konditionen?

Antwort
von nordelch79, 17

Doch, noch existiert der KfW Kredit, aber nach 10 Jahren endet dieser.

Nun stelle ich mir die Frage, was passiert mit der restlichen Kreditsumme?
(Denn durch die geringe Tilgung eines KfW Darlehen, ist dort ja ja noch ein Großteil nach 10 Jahren übrig).

Ich vermut, dass ich die Frage seinerzeit beim Abschluss der Immobilienfinanzierung auch schon gestellt habe, allerdings habe ich echt keine Ahnung mehr, was ich zu beachten habe ... bzw. wie es dann weitergeht.

Antwort
von nordelch79, 21

Im Zuge einer Immobilienfinanzierung habe ich zwei Darlehensverträge.

Einen über 20 Jahre mit einer Hausbank und einen über 10 Jahre mit der KfW.

Was passiert mit der Restschuld des KfW Darlehens, wenn die 10 Jahre verstrichen sind?
Fließen die in den anderen "Hauptkredit" ... und zu welchen Konditionen?

Kommentar von DerHans ,

Wenn das Darlehen nach 10 Jahren noch nicht getilgt ist, wird der Restbetrag fällig.

Du solltest also spätestens 3 Monate vorher, für eine Anschlussfinanzierung sorgen.

Antwort
von DerHans, 16

Was verstehst du darunter? Wenn es abbezahlt ist, existiert es nicht mehr.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten