Was passiert mit einem Aktien Fond , wenn ein Versicherer pleite geht? Ist das abgesichert?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das Geld der Anleger im Fonds ist Sondervermögen. Im Falle einer Insolvenz der Fondsgesellschaft darf dies nicht verwertet werden.

Versicherer gehen nicht pleite!

Sollte dies dennoch der Fall sein, so sei darauf hingewiesen, dass

  1. Alle Lebensversicherer Beiträge an die Protektor AG bezahlen, um sich vor solchen Szenarien zu schützen
  2. Jede Versicherung in Deutschland rückversichert sein muss. Die zwei größten und finanzstärksten Rückversicherer der Welt sind deutsche bzw schweizerische Unternehmen (Munich RE, Swiss RE).

Es kann natürlich sein, dass der Fonds selbst liquidiert wird. Dann erhälst du die Anteile ggf. mit Verlust zurück und kannst anderswo inverstieren.

Halte deine Investments immer im Auge. Mindestens einmal im Monat nach schauen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hundmontana
23.01.2016, 16:59

Danke ich habe diese fondgebundene Rentenversicherung schon 17 Jahre und habe im Grunde erst jetzt bemerkt das der Aktienfond extrem schlecht ist 😁🙈... Versuche jetzt innerhalb der Skandia auf einen anderen Fond zu setzen! Bisschen schlimm aber besser spät als nie ! Danke für die Informationen das doch nicht allzu viel passieren kann wenn die Gesellschaft zB übernommen wird ! Hatte gelesen das es der Skandia Gruppe nicht so gut geht und war verunsichert ! Nochmal danke an alle 

0

Was hat denn eine Versicherung mit Aktien-Fonds zu tun ???

Oder meinst du Rentenversicherungen auf Fonds-Basis!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Je nach dem um was für eine Gesellschaft es sich handelt,welches Recht gilt,kann die Insolvenz dazu führen,das der Verbund der Versicherungsgesellschaften die Gesellschaft auffängt.( Mannheimer Versicherung vor Jahren) .Es kann aber auch sein,das weder der Einlagensicherungsfonds ( Bareinlagen) noch eine andere Auffanglösung greift.Dann ist das eingesetzte Kapital dann weg,wenn erstrangige Forderungen nicht bedient werden können.Die Dinge sind sehr komplex.Mit einem Totalausfall ist grundsätzlich zu rechnen.Beste Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eher besteht die Gefahr, dass der Fonds pleite geht. Dort steckt ja das Risiko drin. Die Versicherung sichert ja nur das Risiko des vorzeitigen Ablebens des Versicherungsnehmers ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aktienfonds nach deutschem Recht sind Sondervermögen und von einer Firmeninsolvenz nicht betroffen.

Versicherungen werden von PROTEKTOR aufgefangen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung