Frage von Quante, 14

Was passiert mit der Psyche und dem Körper, wenn man jeden Tag lernt und sich nicht bewegt?

Hallo,

da ich sehr wissbegierdig bin und extrem viel lerne (bis zu 9 Stunden am Tag), vernachlässige ich meine Bewegung. Ich bin für eine sehr lange Zeit krankgeschrieben, aber möchte in dieser Zeit sehr viel nachholen und lernen.

Bilden sich bei Nichtbewegung " Stresshormone" ? Wird man Depressiv? Lernt man schlechter ohne Bewegung?

Antwort
von havingaquestion, 11

Bewegung ist schon sehr wichtig für deinen Stoffwechsel und generell deinen Körper. Einmal die Woche Sport würde dir sehr guttun, wenn du bis zu 9 Stunden am Tag lernst, denn das Gehirn nimmt neue Informationen besser auf mithilfe von Bewegung und/oder frischer Luft. Ich an deiner Stelle würde es zum Beispiel mit Radfahren oder Joggen einmal die Woche ausprobieren, aber natürlich hat da jeder seine eigenen Vorlieben. 

Auf deine Frage, ob sich da dann "Stresshormone" bilden, weiß ich keine Antwort, aber ich glaube es kommt da auch auf die Einstellung an. Wenn es dich selbst nicht stört, soviel zu lernen, dann bilden sich da auch keine "Stresshormone", aber wenn dich es nervt, dann schon eher. Bei Depressiv sein ist es das gleiche, es ist immer die Einstellung. Wenn du denkst: "Oh nein, ich hab überhaupt keinen Bock aufs lernen und was ist das eigentlich für eine Sch***e", dann kann es leicht sein, dass du schon mal depressiv wirst, aber wenn dir es Spaß macht, dann hat das nichts mit Bewegung zutun. ;) 

Ich persönlich lerne besser, wenn ich beim Lernen umhergehe, aber manche Menschen lenkt das ab, das ist eher eine eigene Sache. Aber wie gesagt, generell kann das Gehirn besser Informationen aufnehmen, wenn man Sport macht und öfters mal an der frischen Luft ist.

Hoffe, ich konnte dir helfen ;) 

Antwort
von Specktiger, 12

Hallo,

wie bei allem im Leben ist das Gleichgewicht entscheidend. "Mens sana in corpore sano" - einem gesunden Körper wohnt ein gesunder Geist inne.

Such dir einen Ausgleich zu deiner Wissbegierde in Form von körperlicher Aktivität und du wirst sehr glücklich mit dir im Einklang leben :-)

Antwort
von lohne, 8

Wenn du so weitermachst wirst du fett und träge. Dann geht das an die Gesundheit und bekommst Zucker und einen Herzinfarkt. Beweg dich also und lerne.  

Antwort
von TH13M0, 14

Aus meinen Erfahrungen schon, lernen ist zwar wichtig, aber Bewegung noch viel mehr, du musst zwischen durch mal den Kopf frei kriegen, geh zwischendurch mal joggen oder einfach spazieren treff dich mit Freunden etc. Hauptsache du kommst mal raus, solange du es nicht übertreibst mit den Pausen, sollte die Klausur kein Problem sein.

Antwort
von Juliewof, 9

Unter Umständen lernt man schlechter, wird schneller müde, wird schneller krank und und und. Auch wenn man 1 Stunde des lernens opfert umn Sport zu machen, erhöht das die effektivität des restlichen lernens genug, sodass man am ende besser und mehr lernen konnte. abgesehen davon tut das deinem körper gut und du hast weniger gesundheitliche probleme.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community