Frage von sofiankao, 154

Was passiert mit der Ozonschicht?

Höre oft das wir Menschen die Ozonschicht kaputt machen aber was ist diese und was wäre wenn sie kaputt ist?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von implying, 86

ozon ist ein molekyl das in der oberen atmosphäre der erde vorkommt und dort eine art schutzschild gegen die strahlung der sonne bildet. durch enorme verbreitung von kühlschränken und ähnlichen geräten ende des letzten jahrhunderts wurde dann extrem viel FCKW (flur-kohlenwasserstoff) ausgestoßen, welches ebenfalls in diese oberen luftschichten vordringt und dort mit dem ozon reagiert - es also zerstört.

dadurch entstand bei australien ein loch in dieser ozonschicht (was aber nicht daran liegt dass australien besonders schlimm wäre, war einfach zufall, dass es grade dort geschah). man hat zwar schnell darauf reagiert (verbote, regulierungen) aber weil es eben so lange dauert bis diese schadstoffe abgebaut sind dauert es ebenfalls noch eine ganze weile bis die ozonschicht sich wieder erholen kann.

Kommentar von sofiankao ,

Das heißt also die Ozonschicht wächst wieder nach wie eine Wunde die heilt?

Kommentar von vikischmitt88 ,

Aber irgendwo muss das ganze Zeug in der Luft doch abziehen oder? :D

Kommentar von implying ,

naja es steigt so weit hoch wie möglich, wo es aber immernoch von der schwerkraft gehalten wird. und dann wird es mit der zeit langsam zersetzt. außerdem verteilt sich ja bekanntlich jedes gas gleichförmig im raum. der raum wäre hier halt die ganze erde xD warum es also nur an einer stelle zum ozon-loch kommt weiß man glaub ich noch garnicht so genau, zumal es über australien entstand und die meisten schadstoffe ja nicht direkt dort produziert wurden.

Antwort
von lostgirl146, 61

Die Ozonschicht verhindert dass der teil der gefährlichen Strahlung der Sonne nicht oder in sehr geringen Menge zur Erdoberfläche durchdringt.

 Wir Menschen haben vor einiger Zeit einen chemischen Stoff FCKW hergestellt welcher das Ozon angreift und zum Teil zerstört (Der Stoff ist mittlerweile verboten) braucht jedoch 20 Jahre um selbst zerstört zu werden. Dadurch entstand das Ozonloch. Das Ozonloch ist je nach Jahreszeit unterschiedlich stark ausgeprägt.

Wäre die Ozonschicht kaputt, was eher unwahrscheinlich bzw. nicht passieren wird würden z.B bei Hautkrebs ein erhöhtes Risiko bestehen, da der gefährliche Teil der UV-Strahlung der Sonne zur Erdoberfläche Zugang hätte.

Antwort
von drdrakken, 51

Die Ozonschicht besteht grundsätzlich aus Sauerstoffatomen in unterschiedlicher Zusammensetzung und sie absorbiert zwei Arten von UV-Strahlung. Die eine Art der Strahlung wandelt O2 in O3 und die andere art der Strahlung wandelt O3 wieder zurück in O2. Das ist das woran ich mich noch dunkel aus der Schule erinnere. Wenn die Ozonschicht nicht vorhanden ist, dann trifft diese Strahlung ungefiltert auf die Erde und wir würden alle mehr oder weniger schnell Hautkrebs und andere Problemchen bekommen.

Antwort
von KickGenerator66, 54

Ist eine Gasschicht um die Atmosphäre, besteht aus Ozon (O³), daher der Name. Sie blockiert einen großen Teil der UV-Einstrahlung. Wenn wir sie kaputt machen gelangt mehr UV-Strahlung zu uns, der Planet wird wärmer.

Antwort
von J0genist, 39

Wenn es keine Ozonschicht gäbe wurden die Sonnenstrahlen ungehindert zu uns durchdringen und dann wäre es lebensgefährlich draußen rumzulaufen 

Kommentar von sofiankao ,

Aber wir könnten ohne leben?

Kommentar von J0genist ,

Naja das kann man nicht so genau sagen theoretisch schon wir müssten halt immer im Schatten bleiben und selbst da wäre das krebsrisiko sehr hoch, aber die Frage ist ob da noch was wachsen würde...

Kommentar von drdrakken ,

Theoretisch - aber nur unter der Erde ;)

Kommentar von J0genist ,

Metro 2033 confirmed :D

Antwort
von Bestie10, 31

schön informieren

über die Ozonschicht gibt es sie wildesten Gerüchte

 wenn man sich etwas seriös informiert Süddeutsche Zeitung oder so

momentan wird das Ozonloch kleiner, ebenso wie die Erdtemperatur sich die letzten 14 Jahre nicht erhöhte

so viel zum Thema Ehrlichkeit im Umweltschutz

Kommentar von drdrakken ,

Das Ozonloch kann aber nur deshalb kleiner werden weil es zuvor einmal groß war :) Und dass es kleiner wird ist vor allem eine positive Auswirkung des Verbots von FCKW, also der Umweltschutz ist dafür zumindest mitverantwortlich :)

Kommentar von Bestie10 ,

ob es an dem liegt ?

oder dass zufällig mal weniger Vulkanausbrüche zu verzeichnen waren, die bei einem Ausbruch mehr Ozonkiller in die Atmosphäre blasen als alle Spraydosen der Welt zusammen

die Gründe ... wer weiß das schon ?

wo soviel Geld verdient wird (Ersatzstoffe von FCKW) ist auch viel Betrug zu vermuten

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community