Frage von ab12359, 41

was passiert mit den halben Millionen abgelehnten asylbewerber?

Können die einfach so in Berufung gehen und so doch iwann bleiben dürfen.... das ist Hintergehung unseres staates und Grundgesetz und besonders gegenüber denen unfair, die WIRKLICH asyl brauchen

Antwort
von WSC1874, 26

Grundsätzlich geht es nicht um eine halbe Million abgelehnter Asylbewerber, offizielle Zahlen stehen noch nicht fest. Man geht davon aus, dass gut zwei Drittel der Asylbewerber angenommen werden, bei einer Million asylsuchenden wäre die Zahl der abgelehnten somit bei gut 333 000 Personen. Dies muss dann im Einzelfall geklärt werden und kann bis zu mehreren Jahren an zeit beanspruchen. Ist eine asylsuchende Person jedoch gut integriert, so kann es die Abschiebung erschweren. 

Generell ist davon auszugehen dass es eine enorme logistische Aufgabe wäre, all diese Personen auszuweisen und in sichere Drittländer abzuschieben. Die derzeitige Flüchtlingskrise ist eine Jahrzehnt- wenn nicht Jahrhundertaufgabe und sie zu bewältigen wird noch sehr lange dauern.

Allerdings werden jene die aus Ihrer Sicht "wirklich Asyl brauchen" definitiv ihrem Status entsprechend behandelt und integriert. Ich denke dies ist eine gute Frage für das Ministerium für Arbeit und Soziales, die Kanzlerin und allgemein die Regierung 

Antwort
von TUrabbIT, 20

Sie dürfen im Rahmen der Gesetzlichen Bestimmungen in Berufung gehen gegen die Entscheidung, falls es dafür Anhaltspunkte gibt. Ob dies Erfolgreich ist, ist verschieden.
In der Zeit sind sie weiterhin geduldet, bis eine endgültige Entscheidung feststeht. Zum Teil sind diese aber bis dahin solange in Deutschland, das diese weiterhin geduldet werden und nicht abgeschoben.

Das mag aufwendig und ungünstig sein, aber das ist Nutzen des Rechtsstaates nicht Hintergehen dessen und Fair da diese Regeln für alle gelten.

Antwort
von MrHilfestellung, 25

Wieso?

In Berufung gehen und eine rechtliche Entscheidung anfechten ist normales Handeln in einem Rechtsstaat.

Schlußendlich werden die meisten, die zuerst abgelehnt wurden wahrscheinlich trotzdem abgeschoben.

Antwort
von Borgjan, 21

Das weiß niemand so genau. Es ist sicherlich nicht das Leichteste so viele Menschen abzuschieben. Da sieht man wie durchdacht unsere Politiker handeln...

Antwort
von Ursusmaritimus, 11

Nach deinem Kommentar zu urteilen bist du also nur ein Hetztroll mit Spätschicht......

Vernünftige Antworten sind wohl unerwünscht.....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten