Frage von butterfly123488, 77

Was passiert mit dem Selbstverständnis des Menschen wenn plötzlich deren Sonderstellung in frage gestellt wird?

Antwort
von Dxmklvw, 5

Nur eine Meinung:

Ich vermute, daß die meisten Menschen (je nachdem, wie heftig die Infragestellung  wirkt) nach dem gleichen Prinzip reagieren wie z. B. ein psychisch Kranker, der erkannt hat, daß er in allem versagt hat und dann anfängt, sich für Napoleon, den Papst oder sogar für Gott zu halten.

Damit meine ich, den meisten Menschen wird jedes Argument, und sei es noch so unsinnig, gerade recht kommen, um gegen eine solche Infragestellung zu opponieren, wenn es nur irgendwie hilfreich erscheint, wenigstens von einigen geglaubt zu werden.

Wir erleben es ja ständig bei einigen skurrilen politischen Ansichten. Vernunft ist da oftmals ein NoGo, aber Argumente erfinden zur Selbstverteidigung ist alles.

Antwort
von berkersheim, 16

"Den Menschen" gibt es nicht und die meisten Menschen leben einfach den üblichen Gepflogenheiten entsprechend und kümmern sich nicht darum, ob mit ihrer Lebensweise irgendeine Sonderstellung eingeschlossen ist. Selbst Schopenhauer hat theoretisch die Tiere geliebt und dennoch jeden Tag ein Schnitzel verputzt. Theorie und Praxis: Die liebgewordene und bequemere Praxis siegt meistens. Grün wählen und mit dem Billigflieger in der Dominikanischen Republik All-Inclusive-Urlaub machen. Manchen würde noch nicht mal die Widersprüche auffallen. Oder, wie die Hessen sagen: "Bevor isch misch uffreesch, isses mer liewer egal!"

Antwort
von Accountowner08, 12

Was soll passieren? Für den Menschen kann der Mensch ja noch immer eine Sonderstellung haben, weil er "seinesgleichen" ist...

Antwort
von Kunfilum, 29

Das machst du doch schon, also warum muss das noch passieren? ;) Es ist den meisten Menschen wohl schon bewusst, aber wirklich daran glauben werden vermutlich  die wenigsten und sich immer als was besonderes sehen.

Antwort
von CountDracula, 18

Hallo,

das kommt wohl auch auf den Menschen an. Mir persönlich tut es sehr gut, zu sehen, dass der Mensch ein Lebewesen ist wie jedes andere auch.

Antwort
von Dolden, 44

Welche "Sonderstellung" meist du den?

Kommentar von butterfly123488 ,

Also gegenüber den Tieren

Kommentar von Dolden ,

Also gegenüber Tieren wird keiner die Sonderstellung hinterfragen....

Wir sind die intelligenteste und invasivste Lebensform auf diesem Planeten....Punkt.

Es könnte nur Probleme geben wenn Ausserirdische an unsere Tür klopfen...dann werden die religösen Fanatiker alle Sturm laufen...;)


Gruß


P.S. Wenn es nur alle 100 Galaxien eine Zivilisation gibt...gibt es Millionen davon :)

Antwort
von DerBuddha, 29

alles nur eine frage der anpassung....entweder man passt sich der situation an oder geht mit lautem getöse unter................ich ziehe die erste variante in DIESEM fall vor............:)

p.s. du solltest noch den hinweis auf den bezug zur theorie von darwin erwähnen..........denn dass ist sicher der grund deiner frage...............:)

Antwort
von nowka20, 3

der wird verzweifelt sein

Antwort
von Kandahar, 25

Wenn du Diskutieren willst, musst du ins Forum gehen.

Antwort
von gottesanbeterin, 8

Jeder ist doch für sich besonders.

Wer sollte das denn in Frage stellen?

Antwort
von Tiwalt, 32

wahrscheinlich passiert alles, was an nicht mehr berechnen kann.

Antwort
von achimhausg, 7

Sagen Sie es mir.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community