Frage von needhelp1212, 99

Was passiert laut Christentum (evan) mit Leuten die sich in einen religionslosen, bösen Killer verlieben und stets zu ihm halten (bei Freunden und Disk. usw)?

Disk = Diskussion
Werden die dann auch bestraft?
(Ist wichtig für meinen Entschluss ob ich Christ bleibe oder nicht)

-Anonym-

Antwort
von nachdenklich30, 38

Spontane Atwort: Die kommen irgendwann in die Psychiatrie und brauchen massive Hilfe. Ich habe solche Menschen bereits persönlich kennengelernt.

Nun hoffe ich, dass Du Dich von dieser schroffen Antwort nicht abhalten lässt, weiter zu lesen:

Niemand kann bedingungslos zu einem Menschen halten, zudem noch zu einem, der sich außerhalb der gesetzlichen Norm stellt.

Du bist ein eigenständiger Mensch. Ein Mensch mit einer eigenen Würde. Ein Mensch mit einem eigenen Willen. Vergiss das bitte nicht.

Und wie viele andere Menschen bist Du anfällig dafür, ein Helfersyndrom zu entwickeln.

Sich in einen solchen Killer zu verlieben, macht aus Dir etwas Besonderes. Du erntest eine gewisse Form von Bewunderung, jedenfalls Aufsehen. "Killerbraut".

Ich gönne es solch einem "Killer", dass sich jemand in ihn verliebt. Ich gönne es ihm auch, dass jemand zu ihm hält. Aber im Blick auf seine Opfer gibt es Grenzen. Da braucht er schon allein um seiner selbst willen jemanden, der auch zu den Opfern hält.

Der unmissverständlich klar macht: Das war nicht ok. Das ist nicht ok. Das wird auch nie ok sein.

Ob eine solche Freundschaft "bestraft" wird? Nein, Gott selber ist ein unendlicher Freund der Sünderinnen und Sünder.

Aber eine solche Freundschaft belibt nicht folgenlos. Du machst Dich abhängig von einem "bösen Killer". Du gibst jegliche Distanz auf. Damit gibt Du Dich auch selbst als Person auf. Das wird nicht "bestraft", aber es wird Folgen haben für Dich, für Deine Beziehungen. Dein Umfeld wird sich verändern. Und nicht unbedingt zum Guten.

Mach diese Entwicklungen nicht abhängig von einer theoretischen religiösen Frage. Sondern frag nach Dir selbst. Warum willst Du das? Was fasziniert Dich so sehr? Was erhoffst Du Dir? Wie viel Kraft und Ressoursen hast Du, um eine solche Freundscahft durchzuziehen?
Such Dir Menschen, mit denen Du über Dich und Deine Motivation offen sprechen kannst. Auch über Deine Ängste, die dieser Mensch in Dir auslöst, auch über Deine Zweifel.

Menschen, die Dich von dieser Beziehung abbringen wollen, gibt es genug. Du wirst mehr und mehr Gründe suchen und finden, warum Du Recht hast und sie nicht. Und je länger das so geht, wirst Du immer weniger Menschen finden, mit denen Du über Deine Zweifel reden kannst. Sie werden an Dir nagen und Du wirst deswegen Dinge tun, die nicht gut für Dich sind.

Darum suche Menschen, zu denen Du Vertrauen hast, die auch Dir und Deinen Zweifeln zuhören und Dir ihre Meinung dazu sagen.

Solche Menschen kannst Du niedrigschwellig auch bei der Telefonseelsorge finden oder in den Lebensberatungsstellen der Kirchen. Diese Angebote sind kostenlos. Nutze Sie! Es wird Dir gut tun! Selbst wenn Du bei Deiner Entscheidung bleibst.



Kommentar von needhelp1212 ,

Keine Freundschaft, Beziehung.

Aber ok. Meine Bf hält mich eh für gestört. ;)

Kommentar von nachdenklich30 ,

In der Frage schreibst Du "verliebt".
Das würde ja auf eine Beziehung/Freundswchaft hinauslaufen.

Oder verstehe ich da etwas falsch?

Jedenfalls:

Kain bekommt das Kainsmal nicht als Strafe, sondern als Schutzzeichen.
Wenn Du für einen solchen Menschen da sein möchtest (verliebt? aber ohne Beziehung?), gibt es aus meiner Sicht theologisch dagegen nichts einzuwenden. "Ich war im Gefängnis, und ihr habt mich besucht" (Mt 25). Von Strafe ist da nicht die Rede, im Gegenteil: Da werden Menschen, die zu (Straf-) Gefangenen halten, ausgezeichnet.

So knapp, wie Deine Frage war, mache ich mir weniger um Dein Seelenheil sorgen als um Dich.

Oder wie man im Rettungsdienst sagt: Eigenschutz hat immer Vorrang. Du kannst diesem Menschen (Rückfrage: Tut er so wie ein Killer - oder ist er tatsächlich verurteilt?) dann am besten helfen, wenn Du auf Dich selber achtest und auf Deine eigenen Grenzen.

Kommentar von needhelp1212 ,

Ehrlich gesagt: Wenn du alles wüsstest wäre ich in deinen Augen genauso gestört.^^ Aber er ist für mich der Einzige und meine Freundin.. Naja die soll mir nichts von Moral erzählen :D

Kommentar von nachdenklich30 ,

Ich kann nur sagen: Hol Dir für Dich Hilfe.

Dass jemand ein psychiatrisches Problem hat ("gestört"), ist für mich gewissermaßen Alltag. Ich will sagen: Da bist Du nicht die einzige. Und es gibt tausend Möglichkeiten, psychisched Probleme zu bekommen. Nur spricht man ungern darüber. Mit einem gebrochenen Bein kann man angeben. Mit einer lädierten Seele?  Trotzdem: Eine ganze Reihe der Betroffenen holt sich Hilfe. Die arbeiten an sich - vielen kann gut geholfen werden. 

Aber sich keine Hilfe zu holen - ist irgendwie dumm.

Nun kenne ich Deine Freundin nicht. Aber ich vermute, dass sie sich Sorgen um Dich macht, und in ihrer Not (und wegen Deiner "Unbelehrbarkeit") greift Sie zur "Moralkeule". Ich vermute, Du machst es Ihr auch richtig schwer.

Kommentar von needhelp1212 ,

Wieso ich ihr? Ich gehe in Therapie.. Sie ist die die sich weigert sich helfen zu lassen und sie hat eindeutig das Größere Problem. Und für Gott lasse ich nicht meine Liebe wegtherapieren. Mit "sie macht mir das Leben eher schwer" meinte ich, dass sie nichts toleriert und über alles und jeden herzieht den ich liebe/lieb habe. Wenn ich ihr dann mal meine Meinung zu ihrem hässlichen Typen sagen ist die Freundschaft erstmal am A*sch, während ich mich mit einem "Es tut mir Leid" zufrieden gebe. Und das Beste: Angeblich hat sie sich wegen mir geritzt. Angeblich hat sie wegen mir Waschmittel getrunken. Angeblich ist dabei nicht mehr passiert als wenn man Wasser trinkt. UND angeblich bin ich ihre beste Freundin. Ich will nicht wissen wie sie mit den anderen rumspringt

Kommentar von nachdenklich30 ,

Hm. Neigst Du dazu, Dir schwierige Freunde zuzulegen?
Könntest Du mit Deinen Therapeuten nicht mal besprechen, wie Du an weniger belastende Freunde kommst?

Kommentar von needhelp1212 ,

Kann sein.. Diese verstehen mich aber. Andere verstehen nicht was ich durchgemacht habe..

Und

Habe ich ja, aber mit denen kann ich über nichts reden. Wenn mich die Leute näher kennen heißt es ich wäre gestört, weil ich eben anders bin. Und Freunde die keine exzentrischen Leute akzeptieren braucht man ja auch nicht.

Kommentar von nachdenklich30 ,

Schade. Echt schade.

Vielleicht auf beiden Seiten.

Beide brauchen Verständnis.

Die Normalos brauchen ganz sicher Verständnis für die Exzentrischen. Jeder kann exzentrisch werden. Schneller als so manchem lieb ist... Und dann ist man selber einer. Und dann?

Aber manchmal brauchen auch die Exzentrischen Verständis dafür, warum den Normalos das Verständnis so schwer fällt. Vielleicht könnte man dann etwas leichter für Verständnis werben.
Aber es stimmt schon: Bei viel zu vielen wird man dabei keinerlei Chance haben. Und Leute wie Du müssen es ausbaden.

Was aber sicherlich keine Entschuldigung für ein Übermaß an Exzentrik sein darf.

Antwort
von Fantho, 40

Nun, was soll diesen 'Leuten' denn passieren?

Es ist ja deren Lernprozess, nicht der von Gott. Somit straft Gott auch nicht, sondern der Mensch hat hieraus etwas zu lernen, Erkenntisse zu sammeln und daraus sein Bewusstsein zu erweitern, was richtig und was unrichtig ist...

Gruß Fantho

Kommentar von needhelp1212 ,

Dann muss man im Grunde für sich selber entscheiden was richtig ist und was nicht, nh? :/

Kommentar von Fantho ,

Korrekt!

Gruß Fantho

Antwort
von Zischelmann, 46

Pastoren ,welche in der Seelsorge im Knast arbeiten haben oft auch mit aggressiven Straftätern zu tun.

Sie tun jedoch niemals die Taten des Täters gutheißen noch sich von diesem zu bösem Denken beeinflussen lassen.

Sondern mit dem Täter reden und ihm helfen vom bösen Weg und der Aggression und Empahielosogkeit wegzukommen.

Ist der Killer im Knast oder in der Psychiatrie und Du hast mit ihm Briefkontakt?

Gerade wenn Du Christ bist wäre es gut wenn Du ihm zeigst das es einen anderen Weg als den teuflischen gibt auf dieser Welt..

Kommentar von needhelp1212 ,

Teuflisch ist er nicht..
Und nein er ist frei..
Und nein ich sage nicht wen ich meine..

Kommentar von Zischelmann ,

Ich darf jedoch mal vermuten:

Ist einer der folgenden Straftäter drunter?

1.Der Kannibale Armin Meiwes?

Hoffe nur mal es ist kein Kindermörder oder ein Kannibale-soweit ich weiß jedoch ist der Meiwes noch eingesperrt

Oder der Charles Manson?

Nur eine Frage: Ist es ein Deutscher?

Kommentar von needhelp1212 ,

Keiner von beiden, Kannibalismus ist das widerwertigste was es gibt.

Antwort
von Nadelwald75, 55

Hallo needhelp1212,

dreh das mal um und verestze dich in die Lage Gottes. Wie würdest du an seiner Stelle so einen Menschen behandeln?

Gott ist garantiert großzügiger als du.

Wenn du unbedingt Strafe haben willst: Die hast du schon dadurch, dass du in eine solche Situation gerätst. Und das reicht dann schon.

Kommentar von needhelp1212 ,

Gott juckt es hoffentlich nicht..

Ich will keine Strafe?
Und was ist an der Situation zu lieben schlimm? :0

Kommentar von Zischelmann ,

Noch eine Gegenfrage:Liebt er Dich auch oder ist die Liebe nur von Deiner Seite aus?Es ist so schwer eine gute Antwort zu geben wenn man so wenig weiß darüber-Es ist ein Unterschied ob Du ihn persönlichk kennst oder nur von den Medien. Und ein großer Unterschied ob er ein Straftäter aus den USA ist der im Todestrakt sitzt oder ein Rocker meinetwegen aus Deutschland..

Kommentar von needhelp1212 ,

Ja.

Antwort
von Giustolisi, 25

Was sollte mit denen schon passieren?

Viele Christen lieben ihren Gott und halten zu ihm.
Dieser Gott ist nach ihrer eigenen heiligen Schrift ein böser Killer.
Dieser Gott huldigt wahrscheinlich keinem Gott, ist also religionslos.

Warum sollte er die bestrafen, die ihn lieben und zu ihm halten?

Antwort
von Viktor1, 30
ist wichtig für meinen Entschluss ob ich Christ bleibe 
oder nicht

Wenn das dein Kriterium ist, dann bist sowieso kein Christ mehr.
Außerdem - warum sollten hier auf dieser Plattform Menschen wissen, wer "bestraft" wird ?
Trotzdem - um eine Entscheidung kommst du so oder so nicht rum.
Erkunde erst mal, was es bedeutet Christ zu sein, auch für dich.
Irgendwelche Befindlichkeiten  (die sich auch ändern können) darüber entscheiden zu lassen nimmt dir deine Freiheit.
Gerechtigkeit und Liebe schließen sich nicht  aus.
   

Kommentar von needhelp1212 ,

Ich lasse mir von dem da oben nichts mehr verbieten. Der hat mich im Stich gelassen. -.- Und jetzt mich selber unterdrücken? Nein. Er hat die Person die immer an ihn geglaubt hat förmlich geopfert um es den gemeinen Leuten recht zu machen. Aber danke für deine Antwort

Kommentar von Fantho ,

Ein Mann ist am Ertrinken---

Da nahen Spaziergänger, und einer entledigt sich seiner Schuhe: 'Geht nur weiter!. Brauche keine Hilfe, denn Gott wird mich erretten.'

Spaziergänger gehen weiter---

Da naht schon bald ein Rettungswagen: 'Fahrt wieder weiter, ich brauche eure Hilfe nicht. Gott wird mich schon erretten.'

Rettungswagen fährt davon---

Der Fastertrinkende rudert und rudert, prustet und prustet, atmet immer schwerer. Da kommt die Feuerwehr angerast. Die Feuerwehrleute bereiten eine Rettung vor. Da ertönt eine Stimme aus dem Wasser: 'Schleicht euch!' Die Stimme wird immer schwächer: 'Gott....wird...mich erret...ten'.

Dann ertrinkt dieser.

Im Himmel angekommen tritt er vor Gott und beschwert sich sofort bei ihm: 'Sag mal, warum hast Du mich Ertrinkenden nicht gerrettet, wo ich doch immer gebetet und an Dich geglaubt habe?' schimpft dieser wütend und vorwurfsvoll...

'Was willst Du denn? Ich habe Dir dreimal Hilfe geschickt...'

----------------------------------------

Er hat die Person die immer an ihn geglaubt hat förmlich geopfert um es den gemeinen Leuten recht zu machen.

Jetzt zu Dir: Weißt Du sicher die Antwort und die Beweggründe? Oder entspringt Deine Sicht nur aus der Wut und der Trauer heraus?

Gruß Fantho

Kommentar von Viktor1 ,

letztendlich geht es im Christentum (darum geht es dir doch, nicht um Auftrumpferei vor Gott - oder) immer um die "größere Gerechtigkeit".
Diese beinhaltet Erbarmen mit und Zuwendung zu denen welche "am Rande" stehen, also auch zu denen, welche "gesündigt" haben.
Aber was ist mit denen, welche  Opfer solcher "Sünder wurden ?
Hast du mit denen kein Erbarmen ?
Wenn dies so sein sollte, dann pflegst du nur deine Befindlichkeit, deine "große Liebe" zu einem Verbrecher ist nur Heuchelei vor Gott.
Dann solltest du dich wirklich vom Christentum verabschieden.

Kommentar von needhelp1212 ,

Das war eine ganz andere Geschichte. Hatte nichts damit zu tun. Ich habe immer an ihn geglaubt und was schickt er mir?! Eine psychische Krankheit die mein Leben vorerst zerstört hat. Und dann? Ich war immer nett und immer für meine Freunde da, habe Hilfe angenommen und werde dann gemobbt weil ich nicht so bin wie die und zufällig nicht muslimisch bin? Na toll. Mein Leben kann ich jedenfalls knicken. Ist das Gottes Wille? Das Einzige was Gott mir gutes getan hat ist dafür zu sorgen, dass sich mein Vater erhängt.

Kommentar von nachdenklich30 ,

Na, Du hast ja wirklich eine dicke Packung abbekommen.

Dass da Dein Glaube am Boden ist, wer will es Dir verdenken?

Und bist Du wirklich dankbar für den Suizid Deines Vaters?
Was muss er Dir angetan haben!? Echt heftig.

Dein Eintreten für den Killer in allen Ehren, aber wäre es nicht besser für Dich, Freunde zu suchen, die nicht so viele Belastungen mit sich bringen? Das hört sich an, als wärest Du am Limit.

Kommentar von nachdenklich30 ,

"... sowieso kein Christ mehr..."

Ist der "verlorene Sohn" noch Sohn? Oder nicht mehr?

Nach dem Gleichnis bleibt er der verlorene Sohn, und der Vater wartet jeden einzelnen Tag.

Warum sollte also needhelp keine Christin mehr sein?

Kommentar von needhelp1212 ,

Er ist doch keine Belastung? Ich liebe ihn und er macht mir keine Probleme, eher meine Bff. Und er ist mit mir fest zusammen.

Antwort
von nowka20, 6

die werden besonders geliebt, da sie sich um einen irrenden menschen kümmern

Kommentar von needhelp1212 ,

Kümmern? Irren? Nein, beides falsch.

Kommentar von nowka20 ,

na gut, dann eben nicht

Antwort
von fricktorel, 23

Diese kommen vermutlich erst bei der 2. Auferstehung zum Leben zurück und haben dann "ihre Chance" (Offb.20,5).

Die "Bestrafung" erfolgt erst danach (Offb.20,12-15).

Der "Gott dieser Welt" (Offb.12,9) ist allerdings bemüht, die Menschheit zu verführen und das gelang ihm perfekt (Eph.2,2; Offb.17,1-6).

Sein (vorläufiges) "Ende" naht jedoch in Bälde (Offb.20,2.(10).

Kommentar von needhelp1212 ,

Sorry aber das Bibelgelaber checke ich nicht :0

Antwort
von Falbe, 24

Wenn du dich  an diesen bösen Killer hältst wirst du von ihm geprägt und nach dem Tod darfst du mit ihm zusammen die Ewigkeit verbringen . 

Du schreibst von " Christ bleiben" . Du warst wohl keiner , denn ein Christ würde keinesfalls so einen Lebensweg einschlagen , wie du .

Kommentar von needhelp1212 ,

Ich war Christ bis Gott mich fallen ließ.
Und Liebe ist Liebe.
Was für eine Ewigkeit?

Ps: Sind die Muslime die ins World-Trade-Center geflogen sind auch keine Muslime mehr? Gegen solche hat die Community nie was.

Kommentar von Falbe ,

Gott hat dich nicht fallen lassen ! Das kann nicht sein ! Du meinst es höchstens , weil Gott entweder anders reagiert hat als du dachtest ? etwas dir jetzt grade unverständliches zugelassen hat? Weil es eine Art von Liebe ist , die du grade nicht verstehst? 

Gott hat die volle Übersicht über dein Leben . Im Vergleich zu ihm haben wir Menschen nur ein Ameisengehirn .  Ein kleines Kind quengelt und weint , weil es seinen Wunsch nicht erfüllt bekommt und meint , der Papa hätte es nicht mehr lieb . Der Papa lächelt , weiß er doch genau , warum er nicht den Willen des Kindes getan hat So ist es auch zwischen Menschen und Gott . 

Unsere Seele ist auf Ewigkeit angelegt . Sie stirbt nicht .. Die Frage ist nur , wo sie nachher hinkommt . Gott hat uns in der Bibel gezeigt , wie seine Einteilung , seine Maßstäbe sind , damit wir uns drauf einstellen können , wenn wir wollen ....

Kommentar von needhelp1212 ,

Achso, einem unschuldigen kleinen Mädchen eine extrem üble psychische Krankheit zufügen, Mobbing über Jahre zu dulden und einen dann leiden zu lassen ist Gottes Wille?
Meine Leben ist am Arsch ok? Meine Träume sind kaputt. Ich bin fett, hässlich und unbrauchbar. Der Einzige Grund warum ich noch lebe ist das man mich abgehalten hat und ich noch einen kleinen Sinn sehe. Aber das wofür ich mich gemacht fühle wird nie geschehn. Nichtmal die Person die ich liebe ist mir gegönnt. Nja, da glaub ich nicht das es ihn gibt.
Ich habe ihm nichts getan und war immer gut, so gut das man mich zerstören wollte, und das findet Gott gut für so ein Mädchen?
Ist ja auch egal, mein altes Leben ist eh tot.

Kommentar von Falbe ,

liebe needhelp , es ist wirklich sehr schlimm , was du erlitten hast . Ich verstehe auch , daß du darüber sehr verletzt bist . - Aber es war nicht Gottes Wille , daß dir soviel angetan wurde . Vielmehr waren es Menschen , die so verwerflich an dir gehandelt haben . Sie haben die simpelsten Gebote Gottes nicht beachtet und so kam der Schaden zustande . Du würdest dich ja auch nicht beim Verkehrsamt beschweren , daß sie schuld seien ,weil ein anderer über rot gefahren ist und hat dich verletzt hätte . Gott hat uns seine Gebote gegeben und wenn wir uns nicht danach richten , dann löst das großen Schaden aus ! 

Du möchtest bestimmt nicht , daß du gegen deinen Willen manipuliert wirst , das tut Gott auch nicht . Nur aus eigener Einsicht möchte der Mensch sich zum Guten verändern . Also konnte Gott die Menschen , die Böses tun wollten nicht manipulieren . 

Du darfst du du selbst sein , aber wenn du Hilfe suchst wirst du Hilfe finden . Du findest dich fett , hässlich und unbrauchbar , suche dafür Menschen , denen du vertrauen kannst . Ich meine , kein Mensch ist an sich hässlich - naja , etwas abnehmen wäre ja schon dienlich zur Verschönerung -.aber unbrauchbar ? das glaube ich nicht , daß du das bist ! Deine guten Gaben sind zur Zeit unter den Problemen erstickt und müssen wieder ausgegraben , freigesetzt werden ...... 

Ich wünsche dir eine innere Heilung , damit dein Leben wieder lebenswert für dich wird . Das braucht alles Zeit -

Kommentar von nachdenklich30 ,

@Falbe,
schau Dir bitte noch mal an, was Petrus alles verbockt, auf was für Ideen die Zebedäus-Jünger gekommen sind - und Judas gehörte auch zu Jesu Jüngern.

Paulus sagt: Er will das Gute tun - und dann merkt er, dass er Böses getan hat.

Christus wendet sich den Gebrochenen zu. Kannst Du Dir vorstellen, wie Jesus unter dem Maulbeerbaum zu Zachäus sagt: "Du gehörst nicht zu mir, sonst wärest Du niemals Zöllner geworden!"?

Ich verstehe nicht, wie Christen immer noch auf Leuten rumtrampeln können, die erkennbar am Boden liegen.

Du hast sicher recht: Der "Killer" wird sie prägen.

Aber ich möchte nicht in ihrer Haut stecken, möchte noch weniger durchgemacht haben, was sie erlitten hat...

Nur um dann noch von wohlmeinenen Christen eines drüber zu bekommen...

Pack bitte die Steine wieder ein, während Jesus in den Sand schreibt, und überleg mal,  wie er in einer solchen Situation reagieren würde.

Und wie es Dir gehen könnte, wenn Dein Vater dich so behandelt hätte, dass Du bei seinem Suizid keine Trauer, sondern nur Erleichterung empfindest...

Kommentar von Falbe ,

ich habe doch niemanden verurteilt ???. Meinst du , weil ich geschrieben habe : " du kannst nicht Christ gewesen sein ...." dein Beispiel ist nicht korrekt . Der Zöllner hat in seinem verkehrten Leben nie gesagt er sei mal Christ gewesen - aber er wendete sich Jesus zu und wurde verändert . Diese Erfahrung wünsche ich jedem , egal aus welchem tiefen Loch er gekommen ist . 

Wo habe ich denn auf Leuten herumgetrampelt ? Wo Steine geworfen ?

Irgendwo muß doch ein gewaltiges Missverständnis liegen ....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community