Frage von HilfreicheEnte, 205

Was passiert jz? Kommt jz das Jugendamt?Auswandern in die usa?

Also eine lange Geschichte (die mich Depressiv macht). Ich fehlte 4 wochen wegen magendarm beschwerden in der schule. Jz fehle ich wieder weil ich Angst habe zur schule zu gehen. :'( Alles fing an als ich durchfall hatte. Ich war auf dem weg zur schule und hatte im bus durchfall (Es stimmt). Bin natürlich sofort nachhause. Meine Mutter hat über whatsapp gefragt wie es mir geht und plötzlich schrieb mich ein Klassenkamerad (den ich für mein freund hielt) an und fragte: Warum bist du nicht in der schule??? Ich sagte in einer sprachnachricht (war ziemlich dumm weil das eig. mein leben zerstörte),dass ich mir den Finger in den Hals gesteckt habe um zu kotzen weil ich keine Lust auf Schule hätte. Ich sagte ihm das nur, weil ich nicht nachgedacht habe und weil ich ungern sagen wollte, dass ich durchfall im bus hatte :/. Doch dieser w*chser zeigte diese sprachnachricht der Lehrerin und die schrieb sofort eine email an meine Mutter. U.a. Das sie zum Jugendamt geht. Meine Mutter kommt aus den USA. Mir geht es eh schon schlecht genug wegen der Scheidung meiner Eltern, aber das tut ja nichts zur Sache. Meine Mutter will wegen der Scheidung wieder in den USA und ich komme mit meiner Schwester (16) mit. Ich habe jz angst was passiert, weil alle sind gegen mich, weil die sprachnachricht ja sozusagen als beweis dient...

Nimmt das Jugendamt mich von meiner Mutter weg? Bekomme ich später probleme bei der jobsuche? Ich bin kurz davor suizit zu werden :'(

Ps. Ich bin M/14 und sry falls das so seltsam geschrieben ist bin voll durcheinander

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Menuett, 72

Nein, das Jugendamt nimmt Dich gesichert nicht von Deiner Mutter weg.

Da müßten ja quasi alle Teenager in D in eine Wohngruppe...

Woher soll denn ein Arbeitgeber wissen, dass Du mit 14 irgendjemand geschrieben hast, dass Du Dir den Finger in den Hals gesteckt hast?

Das ist kein Grund für einen Suizid. Spätestens nach der Pubertät wird alles wieder gut.

Vermutlich aber schon viel früher.

Vielleicht kann das Jugendamt Dir zu einer Selbsthilfegruppe für Scheidungskinder helfen. Der Kinderschutzbund, die Caritas und die AWO bieten so etwas manchmal an.

Das Jugendamt ist für Dich da um Dir zu helfen. Gegen Deinen Willen wirst Du da nirgendwo untergebracht.

Kommentar von furbo ,

Ups... falsch gepostet

Expertenantwort
von furbo, Community-Experte für Polizei, 72

Eine Scheidung beeinträchtigt auch das Wohlbefinden der Kinder. Seelische Störungen und Durchfall sind durchaus "normal". Sprich mit deiner Lehrerin ein wirklich offenes Wort, ohne irgendetwas zu verheimlichen oder zu beschönigen. Sollte sich das Jugendamt einschalten, mache es ebenso. 

Ich bin sicher, dass solche Probleme und deren Folgen Lehrern und Jugendamt sehr bekannt sind - und eher zu den kleineren Problemen gehören. "Wegnehmen" werden sie dich mit Sicherheit nicht, eher werden sie versuchen, deine Ängste zu verstehen und dir helfen, damit umzugehen.

Antwort
von TezZY1202, 131

Erkläre doch erst mal deiner mutter bzw. deiner Lehrerin was da überhaupt los war : Das du das mit dem finger im hals nur gesagt hast weil es dir peinlich war und dann kann dir deine Lehrerin auch noch helfen und nein deswegen trennt das jugendamt dich und deine mutter noch lange nicht

Bei der Jobsuche bekommst du auch keine probleme das einzige was deine lehrerin macht ist fehltage ins zeugnis zu schreiben aber die sind ja wohl höchstwarscheinlich entschuldigt also ebenfalls nicht schlimm vorallem weil ich mal vermute du bist in der 7-8 klasse ungefähr und die zeugnise sind soweit eigentlich nicht Job(Ausbildungs) relevant und wenn ihr wieder in die usa geht ist es ja noch unbedeutender vermute ich mal

Kommentar von HilfreicheEnte ,

Danke meiner Mutter hab ich es versucht zu erklären aber sie meinte meine ausreden wären ja "lächerlich", wegen der sprachnachricht und ja richtig meine tage sind alles vom Arzt mit einem attest entschuldigt wurden.

Kommentar von Kitharea ,

Deine Mutter scheint nicht gut zuhören zu können. Das ist schade. Zeig ihr den Thread hier - sie sollte - zumindest wenn es wichtig ist für dich - fähig sein dich zu hören. Und das hier war dir wichtig sonst hättest du das nicht geschrieben.

Kommentar von HilfreicheEnte ,

Danke

Antwort
von Kitharea, 104

Ich würde mit 2 Menschen reden und mit einem nicht mehr:
Reden mit: Der Lehrerin und deiner Mutter (die verstehen das)
Nicht mehr reden: Mit dem der das der Lehrerin gezeigt hat
Alles kein Grund sich fertigzumachen - auch wenn es peinlich ist - Erwachsene - grade Eltern und Lehrer kennen das gut genug.

Kommentar von HilfreicheEnte ,

werde ich machen und was wenn Schüler fragen?

Kommentar von Kitharea ,

Du warst krank. Gewöhn dich dran - du musst nicht jedem alles sagen auch nicht wenn er fragt. Grundsätzlich geht es keinen was an, außer deine Mutter.
Mit deiner Lehrerin solltest jetzt quasi nur reden weil das Kind schon in den Brunnen gefallen ist. Damit sie das halt versteht und dich wieder "normal" behandelt.

Kommentar von HilfreicheEnte ,

Danke :)

Kommentar von Menuett ,

Derjenige, der das der Lehrerin gezeigt hat, hat richtig und fürsorglich gehandelt.

Das ist keiner der wegschaut und das ist gut so.

Kommentar von Kitharea ,

Derjenige der das der Lehrerin erzählt hat wollte nur Punkte bei ihr machen. Das war nicht fürsorglich, sondern egoistisch auf Kosten anderer.

Kommentar von HilfreicheEnte ,

derjenige ist k!cke weil ich war eig sein Freund... Hinterher hab ich ihn gefragt was das sollte Freunde mach sowas nicht. Dann meinte er:"Du warst nur ein bekannter... Das nennt man Höflichkeit." Der Typ war auf meinem Geburtstag. :(

Antwort
von Still, 78

In der Pubertät ganz "normal" und für das Jugendamt kein Grund einzuschreiten.

Kommentar von HilfreicheEnte ,

Was ist in der Pubertät ganz "normal"?

Kommentar von Still ,

....das du über deine Handlungen und deren Folgen nicht nachdenkst und in einem Suizid einen "Ausweg" siehst! Übrigens die häufigste Todesart in eurer Altersgruppe?

Antwort
von Kandahar, 77

Nein, das Jugendamt nimmt dich nicht aus der Familie und suizidal muss man deswegen auch nicht werden.

Antwort
von ES1956, 68

Erklär die Sache deiner Mutter und Lehrerin genau wie hier geschrieben.
Vom rumsitzen und jammern wird nichts besser.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community