Frage von Mark00o, 53

Was passiert jetzt, bekomme ich Ärger?

Hallo :) und zwar habe ich folgendes problem ich hatte zwei Lastschriften, nun habe ich von der Bank 2 Meldungen bekommen das, dass Geld nicht überweist werden konnte weil ich nicht genug Geld auf meinem Konto ist. Nun habe ich heute wieder die 2 Warnungen bekommen das ich es Zahlen soll was ich auch will. Bei einer Meldung standt jetzt auch ob es von einem anderen Konto abbuchen sollte, oder wird es automatisch gehen wenn wieder Geld auf meinem Konto ist? Wie morgen weil da mein Gehalt da ist. :)

Nun ist meine frage werden die 2 Rechnungen automatisch dann abgebucht wenn mein Gehalt morgen kommt oder muss ich zu der Bank gehen und es dort Seperat abklären?

Steht mir jetzt großen Ärger am Hals ?

Vielen Dank im Voraus.

Antwort
von ladyell, 35

Nein es wird nicht automatisch abgebucht.

Wenn dein Gehalt daruf ist musst du es selber überweisen bei den Rechnungen sind ja auch bestimmt Bankdaten und die Rechnungsnummer bzw. Referenznummer angegeben. Ich würde es einfach überweiesn und dort wo das Geld hin soll anrufen und bescheid geben.

Antwort
von Dreiundneunzig, 18

Meines Wissens musst du nach 2 erfolglosen Lastschriften das Geld selbst überweisen.

Zumindest bei der Telekom ist es so, dass dann das Sepa-Lastschriftmandat flöten geht...

Ärger droht dir da eigentlich keiner, vorausgesetzt du bezahlst.

Antwort
von TheQ86, 18

Generell kann man das nicht beantworten.

* Es gibt Firmen, die den Einzug noch einmal versuchen. In der Regel steht das dann aber in der Mahnung: "Wir werden den Betrag am x.x. erneut einziehen)

* Es gibt auch Firmen, die das Geld dann überwiesen haben wollen. Auch das steht dann in der Mahnung drin. Manchmal mit Überweisungsträger

* Manche Firmen stornieren auch das Lastschriftmandat nach Rücklastschrift. Da muss man aufpassen, weil man das erneuern muss, sonst flattern weiter Mahnungen ins Haus

Auf jeden Fall musst du damit rechnen, dass dir deine Bank ein Paar Euro für die Rücklastschrift abknüpft, sowie die Gläubiger auch. Der Gläubiger verlangt ca. 5-10€ für Rücklastschriften.


Wichtig: Mahnung GENAU durchlesen und weitere Schritte dem Entnehmen. Wenn Unklarheiten sind: Es steht immer die Telefonnummer sowie eine Fallnummer dabei. Dann dort anrufen und alles Weitere abklären.

Reagierst du schnell ist der einzige Ärger den du bekommst diese Rücklastschriftgebühren.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community