Frage von selena15y, 48

Was passiert in einer geschlossenen psychatrie?

Ich frag aus Interesse :) geht man da auch zur Schule oder wird man dort unterrichtet und hat man da Einzelzimmer oder wie ist das? Und hat man da dann auch so Therapie oder wie ist das genau? Und ab wann oder mit welcher Krankheit kommt man in eine geschlossene? Kann man da auch mit borderline reinkommen?

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Junmaii, 20

Es kommt ganz auf die Einrichtung drauf an und welches Krankheitsbild. In eine geschlossene Psychatrie eingewiesen zu werden, bedeutet meistens, dass man durch seine Erkrankung (bzw das darauf resultierende Verhalten) für sich selbst oder andere eine Gefahr darstellt und daher nicht mehr alleine lebensfähig bist.

Unterrichtet, im schulischen Sinne, wirst du in solch einer Einrichtung nicht. Du lernst durch verschiedene Therapien und Medikamente, mit deiner Krankheit umzugehen und deinen Alltag wieder alleine zu meistern; sollte dies noch möglich sein.

Es gibt Einzel- und Mehrbettzimmer, Einzelzimmer bedeutet meistens jedoch, dass du absichtlich isoliert, bzw fixiert wurdest, um keine Gefahr darzustellen, meistens kommt man also in Mehrbettzimmer, da die meisten Kliniken sonst nicht die Kapazität für alle Patienten hätten.

Die Krankheitsbilder, durch die du in eine Geschlossene eingewiesen werden kannst, können sehr variieren; das geht von Depression bis Schizophrenie und hängt meist davon ab, ob du eine Gefahr darstellst - in solch einem Fall werden die Patienten mit dem Zusatz "PsychKG" auch gegen ihren Willen eingewiesen. So kann man auch mit Borderline eingewiesen werden, da die Borderline Erkrankung auch durch selbstverletzendes Verhalten, bis hin zu Suizid gekennzeichnet ist.

Antwort
von Alica04, 10

Wie alt bist du denn? 15? Weil dann käme für dich ja eher die Kinder und Jugendpsychiatrie in Frage, welche sich ja von der Erwachsenen enorm unterscheidet.

Grundsätzlich gibt es in der KJP Klinikschule mit Lehrern, welche mit dir den Stoff der Heimatschule durcharbeiten, damit du Anschluss behälst. Es kommt natürlich auch auf deine physische und psychische Situation an, in wieweit du am Unterricht teilnehmen kannst.

Einzelzimmer habe ich weder in KJP noch Erwachsenen Psych vorgefunden ;)

Therapien gibt es ein paar, in der KJP mehr als in den Erwachsenen Psychiatrien. Das kann Ergo, Musik oder Sporttherapie sein. Dazu meist ein wöchentliches Gespräch mit deinem Therapeuten.

Und natürlich kommen Borderliner auch dorthin

Antwort
von BigDreams007, 25

Geht man dort auch zur Schule?

-> Ja, wenn es die Krankheit zulässt was auf der geschlossenen eher selten ist.

Einzelzimmer?

- i.d.R. nicht

Wann kommt man in die Psychatrie?

-> Googlen ist wirklich nicht so schwer

Hat man Therapie und so?

-> Natürlich finden Gespräche mit Psychologen usw. statt

Antwort
von Harald2000, 18

In die geschlossene eigentlich nur bei Eigen- oder Fremdgefährdung - Borderline normalerweise nicht; Schule, wenn möglich; Einzelzimmer vielleicht bei Privatpatienten; med. Behandlung und Therapie stehen im Vordergrund.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community