Frage von thinktwice, 15

was passiert im Krankheitsfall, wenn ein Minijob in ein Kleinstgewerbe umgewandelt wurde?

Hallo, ich benötige Hilfe. Was passiert im Krankheitsfall oder Urlaub, wenn ein Minijob in ein Kleinstgewerbe umgewandelt werden solle (Arbeitgeber-Ansage)? Ich beziehe volle EMI Rente und habe 50 % Behinderung ich brauch den Zuverdienst?

Vielen Dank für Ihre Antworten!

Antwort
von Barolo88, 13

Kleinstgewerbe heißt Selbstständigkeit und damit keine Lohnfortzahlung oder Urlaub. Wenn du nur für einen Kunden arbeitest,ist das sogar Scheinselbständigkleit und kann Problem mit dem Finanzamt geben

Kommentar von thinktwice ,

mein Noch-Arbeitgeber meinte, da ich kurz vor dem Ende der Probezeit stehe, geht die Weiterbeschäftigung nur, wenn ich den Minijob in ein Kleinstgewerbe umwandeln würde. Ich bin total überfrodert mit dem Thema! Sie wollen mich als Mitarbeiter whl nicht verlieren, aber.....

Kommentar von Barolo88 ,

ich verstehe die Situation nicht, ein Minijob ist doch für ein Unternehmen kein Aufwand,  wieso wollen die einen Wechsel? Für dich hat es nur Nachteile

Kommentar von thinktwice ,

ich weiß, ich verstehe es auch nicht! Wollen Die Personalkosten sparen? Habe in 2 Wo eine stationäre Reha????? Fragen über Fragen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten