Frage von Laurinchen1, 155

Was passiert genau dann im Körper, wenn man eine Überdosis an Escitalopram nimmt?

meine Lieben,

meine Frage, ich nehme zur Zeit Escitalopram 15 mg und wollte wissen, was passieren würde, wenn ich 900 nehmen würde ? würde ich dann schon sterben. ?

Es ist so, ich möchte mein Leben beenden ! Jetzt kommt mir nicht mit " ah du musst in die klappse " ich war von Dezember bis März da...mir kann keiner mehr helfen.

Liebe Grüße

Support

Liebe/r Laurinchen1,

Deine Situation klingt besorgniserregend.

Sprich bitte mit einem Menschen darüber, dem Du vertraust. Das kann ein guter Freund, ein Verwandter oder auch eine Vertrauensperson aus der Schule sein.

Du kannst Dich zudem jederzeit an die Telefonseelsorge wenden. Dort ist rund um die Uhr jemand erreichbar und Du hast die Möglichkeit, ein anonymes und vertrauliches Gespräch zu führen. Telefon: 0800/1110111 oder 0800/1110222 (gebührenfrei aus dem deutschen Fest- und Mobilfunknetz).

Oder schau mal hier: http://www.nummergegenkummer.de

Herzliche Grüße

Leif vom gutefrage.net-Support

Antwort
von magnum72, 89

Also ich kenne weder den zweck noch den namen des von dir genannten Medikamentes. Ich kann demzufolge auch nichts über die normale Dosis bzw. einer Überdosierung sagen. Aber ich finde es schlimm,mit welchen Gedanken du dich herumschleppst. Du musst mit jemandem reden! Du willst dein Leben nicht wirklich wegwerfen. Außerdem hast du den Anfang doch schon gemacht indem du dir hier Rat suchst. Vermutlich deshalb weil du hier frei von der Leber weg erzählen kannst. Genau das kannst du aber auch zum Beispiel mit der Telefonseelsorge . Da ist immer jemand der dir zuhört. Oder aber du kennst jemanden dem du dich anvertrauen kannst. Vor allem aber rede . Allein das kann schon helfen. Guten Mut.

Expertenantwort
von Chillersun03, Community-Experte für Medizin, 82

würde ich dann schon sterben. ?

Nein würdest du nicht. Citalopram ist relativ sicher bei Überdosierungen. Du würdest zitternd, krampfend, schwitzend mit Herzrasen und Halluzinationen ins Krankenhaus kommen. Es würden die 2-4 schlimmsten Wochen deines Lebens folgen.

Gruß Chillersun

Antwort
von Lumpazi77, 86

...immer diese Androhungen   . 
Meistens will man sich gar nicht das Leben nehmen sondern allen anderen nur zeigen, wie schlecht es einem geht ("bedauert mich doch..."). Dummerweise weiß man vorher nie, wie ernst es ist - und das macht die Angelegenheit so heikel!

Aber zurück zu Deiner Frage:

Escitalopram ist nicht das klassische Mittel, um sich umzubringen. Die wahrscheinlichste Variante wäre, dass Du Dir die Seele aus dem Leib kotzt. Krampf- oder Ohnmachtsanfälle können auch vorkommen. Krankenhaus wäre bei Dosen über 1000 mg bzw. bei entsprechenden Symptomen trotzdem angesagt.
Die tatsächliche tödliche Dosis ist nicht bekannt, aber Dosen von 2000 mg wurden jedenfalls überlebt

Kommentar von Laurinchen1 ,

das soll keine Androhung sein. Ja meistens aber in dem falle schon.

Kommentar von kindvbahnhofzoo ,

Bin der selben Meinung! Wer sich wirklich umbringen will, wählt Methoden wie Erhängen, Schienensuizid, Sturz in die Tiefe, also Methoden, die wirklich "effektiv" sind.

Für einen Suizidversuch werden meistens Vergiftung durch Medikamente oder aufschneiden der Pulsadern gewählt.

Auszug aus Wikipedia:

" Insgesamt dominieren bei den Suizidversuchen weiche Methoden der
Vergiftung (78 % weiblich, 59 % männlich) gefolgt von der Verwendung
schneidender oder stechender Gegenstände (14 % weiblich, 23 % männlich)."
Antwort
von tigerlill, 87

Natürlich kann man dir helfen..nur wenn du nix zulassen willst..! Traurig denn man hat dir das Leben geschenkt..klar,ist es nicht immer rosig alles..Aber es gibt Menschen mit schlimmsten Erkrankungen und die kämpfen auch weiter das ihr Leben noch einen Sinn bzw sich ihr Leben Sachen wie möglich zu gestalten!!

Kommentar von tigerlill ,

* nicht Sachen..so schön..sollte das heißen

Kommentar von Laurinchen1 ,

Ich habe alles versucht mir helfen zu lassen, und ich habe schlimme Krankheiten....Depression und Borderline ! & das ist ne schlimme Krankheit. 

Antwort
von Turbomann, 85

@ Laurinchen1

Mich macht deine heutige Frage sehr stutzig, wenn du in der anderen Frage unbedingt einen Kinderwunsch hast, aber dein Partner dich verlassen hat..

Hast du nicht eine Ausbildung dieses Jahr angefangen?

Wie passt das denn zusammen? Vielleicht solltest du dich mal einem Arzt anvertrauen.

Kommentar von Laurinchen1 ,

Ja klat hatte ich den Wunsch, aber es ist nun mal so das nicht jeder ein Kind bekommen kann.

Ich hab meine Ausbildung letztes Jahr angefangen und musste sie leider abbrechen.

Kommentar von Turbomann ,

@ Laurinchen1

Sorry, aber mit deiner jetzigen Frage passt das mit einem Kind gar nicht, denn für ein Kind musst du als Mutter selber stabil genug sein und nicht nach Tabletten fragen.

Es ist so, ich möchte mein Leben beenden

Dann ist leider kein Platz für ein Kind in deinem Leben und du solltest mi deinem Arzt reden.

Alles Gute für dich

Antwort
von Frage648, 90

Hast du niemanden zum reden über deine Probleme?

Freunde Familie Menschen die dir wichtig sind?

Antwort
von Desox, 57

Ich schreibe dir hier keine Anleitung zum umbringen aber eine Warnung:
Selbstmordversuche mit Medikamenten ist das dü``mste was du machen kannst.

Unbeschreibliche Schmerzen - Übelkeit - und kein Ergebniss da der Körper (auch wenn man es ab und an nicht glaubt) extrem strapazierfähig ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten