Frage von Kaffeeklatsch24, 203

Was passiert eigentlich nach demTod?

Antwort
von Andrastor, 17

Gar nichts mehr.

Das Bewusstsein erlischt mit dem Tod (meistens schon davor) und das ist das Ende der Person als Individuum.

Antwort
von nowka20, 4

da hilft nur erkenntnis
---nach dem tode deines physischen körpers siehst du zuerst dein ganzes leben mit allen guten und allen schlechten taten (nun weiß deine seele alles über dich und auch deine ganzen fehler).

---der tod ist sehr wichtig, da du sonst in deinem alten „schlendrian“ auf der erde bleiben würdest. nach dem tode kommst du in eine sphäre, wo du dir alle gewohnheiten und begierden, die du nur mit irdischen mittels befriedigen kannst (zigaretten, süssigkeiten, drogen usw.), abgewöhnen mußt.

---hier mußt du auch alles in ordnung bringen, was andere menschen durch deine erdentaten erleiden mußten. aus der kenntnis dieser ergebnisse für dich formst du dein kommendes schicksal. bist du von allem irdischen gereinigt, kommst du in deine geistige heimat, wo du alle kräfte, die du auf der erde kennengelernt hast, verarbeitest.

---nun bist du mehr geworden, als du früher warst.

---wenn es wieder etwas neues für dich auf der erde zu lernen gibt, wirst du erneut geboren, um das neue kennenzulernen.

Man kann auch sagen:

-das leben verläßt den physischen körper, weshalb der beginnt, zu zerfallen
---------------------------------------
-die seele verläßt den physischen körper und beginnt sich von allem irdischen zu reinigen
---------------------------------------
-der geist (der eigentliche mensch) verläßt seinen körper und wartet bis die seele sich gereinigt hat. dann geht er mit ihr in seine heimat ein, woher er schon lange vor der zeugung gekommen ist (in die geistige welt)
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------
in dieser heimat wird alles, was du dir im leben als anlage erworben hast zu fähigkeiten umgeschmolzen.
-----------------------------------------------
in einem neuen leben, kannst du dann diese fähigkeiten einsetzen, um neues auf der erde zu lernen

ich habe mich schon häufig mit diesem text wiederholt, aber die frager wechseln ständig. und auch die haben ein recht auf gute informationen.

Antwort
von Prinzessle, 32

Diese Frage bleibt ein Geheimnis das hinter einer Einbahn Türe verschlossen bleibt,

Aber eines ist sicher, wir werden es eines Tages alle erfahren aber können das Geheimnis niemandem ausplappern, was gut so ist. 

Antwort
von Fantho, 5

Wenn man stirbt, dann stirbt 'nur' der menschliche Körper....

und dieser kommt in ein Grab, in eine Urne, oder wird in die Luft verstreut...

Die Seele, die bis zum irdischen Tod in dem menschlichen Körper weilte, tritt nach einer gewissen Zeit aus dem Körper aus.

Jetzt kommt es darauf an, wie der Mensch während seines Lebens 'getickt' hat: Gottglaubend, Nichtglaubend, Agnostisch etc.

Es gibt Seelen, die zunächst mal 'verschreckt' sind, da sie plötzlich aus dem menschlichen Körper raus mussten, weil 'ihr' Mensch z.B. einen plötzlichen, unerwarteten Tod hinter sich hatten. Sie werden dann erst mal verirrt sein. Diese Seelen werden als erdnahe, als erdgebundene Seelen bezeichnet, da sie sich in der Nähe der Erde aufhalten, weil sie versuchen, wieder in einen Menschen zu gelangen (manchmal gelingt dies auch, siehe zB Schizophrenie), oder andere möchten ihren Hinterbliebenen unbedingt noch etwas mitteilen und bleiben deshalb noch erdgebunden...

Dann gibt es Seelen, die die meisten und wichtigsten Aufgaben, Lernprozesse gelernt und ihre Karmas aufgelöst haben. Sie werden, falls sie nicht freiwillig wieder inkarnieren möchten, nicht mehr wiedergeboren werden, und auf sie warten weitere Aufgaben in den jenseitigen Welten...

Dann gibt s Seelen, die noch einiges auf Erden zu erledigen haben; sie werden wieder inkarnieren (müssen), wenn sie wieder zu Gott, wieder nach Hause zurückkehren wollen...

Es gibt aber auch viele Seelen, die nicht an Gott glauben; sie werden im Jenseits auch keinen Blick auf Gott werfen können, da sie Gott nicht erkennen werden. Sie würden Gott als Fake betrachten. Viele dieser Seelen wenden sich der negativen Seite, dem Satan zu und verweilen dann in dessen Reich, sprich Dimension, da sie Satan als wahren Gott anerkennen...

Wenn eine Seele nicht als erdgebundene Seele in der dritten Dimension verweilt, gelangt sie in einen Tunnel und dann, entsprechend ihres Bewusstseinsstandes, tritt sie in die dafür vorgesehene Dimension aus dem Tunnel aus. Dort erwartet sie eine Menge an Räumlichkeiten (Warteraum, Ruheraum, Richterraum, etc. pp.), die sie, je nachdem, durchschreitet.

Seelen, die nicht mehr wiedergeboren werden, gelangen zuerst auf eine Parallelwelt, auf der sie den Rest der noch verbliebenen Lernprozesse durchleben und auf der sie noch z.B. ihre Wünsche und Vorlieben ausleben werden...

Seelen, die wiedergeboren werden (müssen/sollen), suchen sich, abgestimmt auf die noch zu erledigenden Aufgaben und Karmabeziehungen, ihr Umfeld aus: Die Kultur, das soziale Umfeld, die Lebenssituation, (bei freiwillig reinkarnierenden Seelen) die Eltern, ihr Geschlecht etc. pp.

Das war jetzt von mir in Kürze...

Gruß Fantho

Antwort
von AndyG66, 22

Es gibt auf jeden Fall einen voll bewussten Zustand weit ausserhalb des Körpers (persönliche Erfahrung)

Und Verstorbene können einen bestimmten Zeitraum nach ihrem Tod noch erscheinen. (Mir unter Zeugen passiert)

Weiterhin ist mir persönlich ein Fall bekannt wo ein verunfalltes Mädchen - mit grossem Hirnverlust - nach mehren Monaten im Koma - eine ausgestorbene Sprache - sprach. Das Mädchen erwachte übrigens aus dem Koma obwohl das medizinisch unmöglich war. Sie fing wieder ganz von vorne an und ist heute erwachsen - aber auf dem geistigen Stand einer 12 Jährigen. 

Ob das genug Beweise für dich sind weiss ich nicht - Mir reichen sie :-)

Es gibt ein Leben nach dem Tod.

Kommentar von earnest ,

Du hast eine sehr eigene Auslegung von "Beweisen".

Halluzinationen sind keine Beweise. Ein Aufwachen aus dem Koma passiert täglich tausendfach.

Kommentar von AndyG66 ,

Das Mädchen hat eine ausgestorbene Sprache gesprochen während sie im Koma lag. Und gilt als medizinisches Wunder - da man mit einem halben Hirn normalerweise nicht überlebt - und schon gar nicht wieder aufwacht und wieder fähig ist zu lernen. 

Halluzination kann ich durchaus von Realität unterscheiden. Vorallem wenn ein Zeuge das Gleiche sieht wie ich. 

Ich habe nur ein paar der Dinge aufgelistet welche mir halt einfach so im Leben passieren...  

Wie gesagt für MICH sind MEINE Erfahrungen genug Beweis für eine Existenz ausserhalb des Körpers. Das sie es nicht für andere sind ist mir klar. 

Antwort
von Andryx, 11

Die Seele trennt sich aus unsere Körper. Wenn man mit Gewalt gestorben ist, haben wir die zeit nicht  um zu Realisieren das wir Tod sind oder wenn wir  nicht akzeptieren wollen, man bleib in Astral Ebene für eine weile... also als Geist.
Da wir keine Gehirn haben, können wir nicht erwarten, so wie in leben, weiter so zu denken und es könnte 200/300 Jahre vergehen bis wann es klar wird das man weiter gehen muss.

Wenn man als "Normal" stirbt, die Seele, (ein Teil unsere Bewusstsein) geht in Astral Ebene und trifft irgendwelchen Wesen in eine Liebevolle Umgebung, die unsere Fehler in Leben zeigen. Sie schlagen uns vor wieder auf die Erde zu kommen um die Fehler zu korrigieren in eine neues Leben .
Man wird Wiedergeburt und alles fängt von vorne an..
Weil die Seele nicht von der Zeit beeinflusst wird, könnte eine Wiedergeburt, zeitnah geschehen oder vielen Jahre später.
Im Wirklichkeit macht die Seele alle Leben-Erfahrungen gleichzeitig.

Am meisten bleiben die Seele die gut zusammen passen immer zusammen auch in die neuen Leben. Also meine Frau, könnte in nächsten leben mein Papa werden , oder meine Töchter.. usw..

  ....bis wann uns klar wird das dieser Zyklus eine Falle ist. Und das ganze ein "Spiel" ist das die Seele(Gott) erschaffen hat um eine bestimmte Erfahrung durch Uns zu machen.

Erst dann werden wir frei sein und uns an alles erinnern wie Alles angefangen ist. 

Kommentar von stefanbluemchen ,

Die Bibel lehrt was anderes. Bitte lesen! Doch um die Bibel besser zu verstehen ist es ratsam, sie thematisch zu betrachten und dabei hilft www.jw.org. 

Kommentar von Andryx ,

Die Bibel Täuscht.. es ist deswegen erfunden worden, um die Leute auf eine Parallel Straße zu bringen.

Antwort
von atzef, 8

Rein gar nichts, was von uns noch für Bedeutung wäre. Ansonsten natürlich noch jede Menge. :-)

Antwort
von chog77, 14

Der Körper zersetzt sich und wird wieder zu Erde.

https://de.wikipedia.org/wiki/Verwesung

Antwort
von Secretstory2015, 70

Man wird verbrannt und zumeist eingebuddelt.

Kommentar von AntwortMarkus ,

Deine sterblichen Überreste. Aber nicht du.

Kommentar von Kaffeeklatsch24 ,

Schade Schade Schokolade

Kommentar von Secretstory2015 ,

Wer bin denn dann "ich"? Meine Seele? Niemand konnte bislang genau lokalisieren, wo im Körper diese "lebt".

Antwort
von Systemoverlord, 59

Das Nachdenken über diese Frage macht verrückt, da man "im Leben" niemals die Antwort darauf erfahren wird. Man kann darüber nachdenken und philosophieren aber man muss leider abwarten, bis es soweit ist und selber sieht, was passiert.

Kommentar von Kaffeeklatsch24 ,

Nach Unserem Tod Wissen wir es Bringt den Anderen Aber 0

Kommentar von Systemoverlord ,

Genau. Denn wir können es nicht sagen.

Kommentar von Kaffeeklatsch24 ,

Schade Mensch

Antwort
von weelah, 44

Hallo,

es wird alles schwarz und das war es schon.

Ein Kumpel ist mal als Kind ertrunken und da war nichts mit Licht oder etwas danach - rein gar nichts.

Hätte schlimmer kommen können. Viele will ich nicht mehr irgendwo in Irgendwas wieder sehen

Kommentar von Meatwad ,

Ein Kumpel ist mal als Kind ertrunken und da war nichts mit Licht oder etwas danach - rein gar nichts.

Woher weißt du das? Oder ist dein Kumpel vielleicht doch eher BEINAHE ertrunken? ;)

Kommentar von weelah ,

Nein, das war schon komplett weg, also kein Puls und keinen Herzschlag. Beinahe ertrunken gibt es nicht! Man hat ihn halt nach einer Weile reanimiert

Antwort
von Dahika, 31

Keine Ahnung. Ich war noch nicht tot.
.

Kommentar von ulliversum ,

Doch. Vor deiner Geburt.

Antwort
von Philipp59, 9

Hallo Kaffeeklatsch24,

die Frage, was nach dem Tod geschieht, haben sich Menschen schon vor vielen Jahrhunderten gestellt. Schon der Patriarch Hiob, nach dessen Name ein Buch der Bibel benannt ist, stellte die Frage: "Wenn ein kräftiger Mann stirbt, kann er wieder leben?" (Hiob 14:14) Diese Frage wurde im Laufe der Zeit auf unterschiedlichste Weise beantwortet. Die alten Griechen beispielsweise glaubten, die Seele der Toten lebe in einem unterirdischen Bereich, "Unterwelt" genannt, weiter. Bei anderen Völkern des Altertums war die Vorstellung verbreitet, die Seelen der Toten würden sich in Sterne oder Kometen verwandeln.

Auch in vielen heutigen Religionen glaubt man an ein Leben nach dem Tod. Hindus und Buddhisten glauben an eine Reinkarnation, Muslime an eine Seele, die den Tod des Leibes überlebt und beim Jüngsten Gericht entweder in ein Paradies oder in die Hölle komme. Eine ähnliche Vorstellung vertritt man auch in der evangelischen und katholischen Kirche. Auch wenn sich diese Glaubensauffassungen voneinander unterscheiden, so ist man sich doch über eines weitgehend einig, dass die Seele unsterblich ist. In einer katholischen Enzyklopädie heißt es daher: "Die Lehre, dass die Menschenseele unsterblich ist und nach dem Tod des Menschen weiter existiert ... ist einer der Ecksteine der Kirchenphilosophie und Theologie." (New Catholic Encyclopedia) Obwohl diese Lehre sehr weiter verbreitet ist, stammt sie nicht aus der Bibel, sondern aus der heidnischen Philosophie.

Wenn die Bibel das Wort "Seele" (hebräisch néphesch) verwendet, dann meint sie damit nicht einen unsichtbaren, unsterblichen Teil des Menschen, sondern den ganzen Menschen. In 1. Mose 2:7 ist daher zu lesen: "Und Jehova Gott ging daran, den Menschen aus Staub vom Erdboden zu bilden und in seine Nase den Odem des Lebens zu blasen, und der Mensch wurde eine lebende Seele." Zu beachten ist, dass es hier ja heißt, dass der Mensch eine Seele wurde und keine Seele bekam. In der bereits zitierten Enzylopädie heißt es über den Begriff "Seele": "Die Seele ist gemäß dem AT kein Teil des Menschen, sondern der ganze Mensch - der Mensch als lebendiges Wesen." (New Catholic Encyclopedia) Wenn also gemäß der Bibel die Seele kein schattenhaftes Geistwesen ist, das nach dem Tod des Körpers weiterlebt, was geschieht dann mit dem Menschen, wenn er stirbt? Da ja, wie wir gesehen haben, die Seele die Person als Ganzes darstellt, stirbt somit beim Tod des Menschen die Seele. Das bestätigt auch die Bibel, wenn sie sagt: "Siehe! Alle Seelen — mir gehören sie. Wie die Seele des Vaters, ebenso die Seele des Sohnes — mir gehören sie. Die Seele, die sündigt — sie selbst wird sterben." (Hesekiel 18:4)

In welchem Zustand befinden sich also die Toten? Da sämtliche Sinne mit unserem physischen Körper verbunden sind, erlöschen beim Tod eines Menschen sämtliche Organfunktionen. Er hört somit auf zu existieren. Daher steht in den Psalmen geschrieben: "Setzt euer Vertrauen nicht auf Edle noch auf den Sohn des Erdenmenschen, bei dem es keine Rettung gibt. Sein Geist [d. h. seine Lebenskraft] geht aus, er kehrt zurück zu seinem Erdboden;an jenem Tag vergehen seine Gedanken tatsächlich." (Psalm 146:3, 4)

Das heißt jedoch nicht, dass mit dem Tod für immer alles vorbei ist. Die Bibel zeigt, dass Gott die Toten eines Tages wieder zum Leben bringen wird. Jesus Christus sagte daher voraus: "Wundert euch nicht darüber, denn die Stunde kommt, in der alle, die in den Gedächtnisgrüften sind, seine Stimme hören und herauskommen werden ... zu einer Auferstehung des Lebens" (Johannes 5:28, 29). Dann wird auch eine andere alte Prophezeiung in Erfüllung gehen, die besagt, dass Gott "den Tod für immer verschlingen" wird (Jesaja 25:8).

Es wird also eine Zeit geben, in der Gott nicht nur die Gräber der Toten leeren wird, sondern auch dafür sorgen wird, dass die Auferweckten für immer am Leben bleiben können. Dann wird der ursprüngliche Vorsatz Gottes mit der Erde und den Menschen verwirklicht werden. Die Erde wird zu einem wunderschönen Paradies werden, in dem es weder Kriege noch Hunger noch sonstiges Leid mehr geben wird. Es bricht also ein neues Zeitalter an, dass im letzten Buch der Bibel, in der Offenbarung, wie folgt beschrieben wird: "Dann hörte ich eine laute Stimme vom Thron her sagen: „Siehe! Das Zelt Gottes ist bei den Menschen, und er wird bei ihnen weilen, und sie werden seine Völker sein. Und Gott selbst wird bei ihnen sein. Und er wird jede Träne von ihren Augen abwischen, und der Tod wird nicht mehr sein, noch wird Trauer, noch Geschrei, noch Schmerz mehr sein. Die früheren Dinge sind vergangen.“ (Offenbarung 21:3, 4)

Somit braucht man, wenn man an den Tod denkt, eigentlich nicht mit Schrecken erfüllt sein. Der Tod ist einfach eine Unterbrechung des Lebens. Was jedoch dann folgt, ist schöner, als man es sich in seinen kühnsten Träumen ausmalen könnte. Wer denkt, das sei zu schön, um war zu sein, der sei dazu aufgerufen, sich einmal von der Genauigkeit und Zuverlässigkeit der Bibel zu überzeugen. Doch das ist ein anderes Thema.

LG Philipp

Kommentar von earnest ,

Mal wieder das Übliche: "Die Bibel sagt" - daher muss es wahr sein.

"Der Tod ist eine Unterbrechung des Lebens" - eine bloße Behauptung. Eine, die in meinen Augen an Absurdität nicht zu übertreffen ist.

Aber offenbar verstehst du unter "Leben" etwas anderes als ich, Philipp.

Ich sage, nur EINES steht zweifelsfrei fest: Es gibt ein Leben VOR dem Tode.

Kommentar von Philipp59 ,

So lange nur einer von uns die Bibel als von Gott kommend ansieht, trennen uns in unseren Ansichten leider Welten voneinander.

Antwort
von seifenblassennn, 40

Unser Körper zerrottet im Sarg unter der Erde

Antwort
von fricktorel, 2

Erst mal "nichts" (Pred.9,5).

Danach kommt das "Gericht" (Hebr.9,27; Offb.20,5).

Antwort
von Herb3472, 29

Das musst Du logischerweise jemanden fragen, der schon tot ist. Allerdings sind die Toten stur und antworten nicht gerne.

Antwort
von comhb3mpqy, 6

Ich bin Christ, ich glaube an ein Leben nach dem Tod.

Du kannst im Internet nach "Mädchen begegnet Jesus" und "Wissenschaftler Nahtoderfahrung Buch" suchen (ohne Anführungszeichen). Das sind Gründe, um an Gott und ein Leben nach dem Tod zu glauben.

Wenn Du mehr wissen möchtest, was mich überzeugt, dass es Gott gibt, dann kannst Du mich z.b. fragen oder auf mein Profil gehen.

Antwort
von Skinman, 19

Die Welt dreht sich völlig ungerührt weiter.

Antwort
von JBEZorg, 12

reload

Antwort
von maroc84, 39

Du möchtest jetzt etwas spirituelles hören, richtig?

Leider nicht von mir. Warst du schon mal narkotisiert? ;) - So wird es sein.

Kommentar von Kaffeeklatsch24 ,

ja

Kommentar von maroc84 ,

Ja.. blöd. Sorry.

Antwort
von JT199, 34

manchmal wachsen haare und fingernägel weiter

Kommentar von Rosswurscht ,

Die Weichteile schrumpfen, daher können z.B. Fingernägel länger wirken. Weiter wachsen tut nichts .

Antwort
von earnest, 8

Wir sind tot. Und uns fressen die Würmer (bei Erdbestattung).

Alles andere ist Spekulation. 

Gruß, earnest

Antwort
von Hablados1899, 35

Die Erde wird sich auch ohne uns weiterdrehen.

Antwort
von Kachada, 36

das ist der gleiche zustand wie vor unserer zeugung

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten