Was passiert eigentlich mit einem Paketboten, der seinen Führerschein für eine (kurze) Zeit abgeben muss?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Was passiert da wohl^^ er kann nen Antrag auf Arbeitslosen Geld stellen

Übrigens kann man sich den Zeitpunkt von abgeben aussuchen da muß dann halt für diese Zeit urlaub nehmen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

dann muß er ins Verteilzentrum und Pakete sortieren bis er den Führerschein wieder hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich bin über 20 Jahre Taxi gefahren, da erfährt man so einiges.ich musste mit einer schwerkranke Person zum Krankenhaus. Als Taxifahrer hat man auch keiner Sonderrechte aber die Pflicht weil kein Krankenwagen frei war die Person in die Notaufnahme zu bringen. Vor der Einfahrt stand auch so ein Paketbote und wollte mich nicht auf den Platz der Notaufnahme   lassen, er war schon grob aus ausfallend was auch andere Taxifahrer hörten. Einer meiner Kollegen hatte schon die Polizei gerufen. Es wollte nicht auf die Polizei hören hast die übelst Beschimft, um die Ecke kam schon ein Abschlepper , ihm wurden die Schlüssel abgenommen Handschellen ángelegt ich konnte zur Notaufnahme fahren. Die Pakete sind auch nicht mehr Pünktlich angekommen. Vorrang haben alle die mit Blaulicht und Martinshorn an haben. Blaulicht alleine ist auch nur Warnung.

Sollten die Paketleute vor Gericht stehen und haben dann einen Fragebogen ausgefüllt, Zuviel Arbeit, unbekannte Straßen,viele  Pakete

wollen auch mal Feierabend  habe, Fahren viel.

Gerade die Personen die viel Fahren müssen wissen was sie dürfen. Diese dürfen nicht mehr wie eine 75-Jährige Frau.

Bei Taxifahrern ist es weil man mit denen auch sehr freundlich ist, und die

Wollen ja auch von Fetten mal nach Haus, und man schiebt die dann dazwischen, sehen die auch manchmal zur anderen Seite. Alkohol = 0,0 %o

Beim Blitzen auch keine Chance.

Mit freundl. Gruß aus dem Oldenburger Münsterland und frohe Festtage

Wünscht (Bernd) Bley 1914

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich nehme stark an er wird es dem Arbeitgeber nicht sagen, ohne FS fahren und hoffen in dieser Zeit nicht nochmal erwischt zu werden. Manche Leute fahren schon seit Jahrzehnten unbehelligt ohne Schein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Büroarbeit, oder wenn er im postdienst arbeitet, muss er so lange den Briefträger machen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

bei kleinen  Delikten kann man z.b. mit Begründung und hinweis auf den Job die Abgabe in eine Geldbusse umwandeln. 

Was auch geht ist die Abgabe zu verschieben. z.b. Auf eine Zeit in der man sowieso Urlaub hat.  

Ansonsten kann die Person auch in den Lagerdienst versetzt werden etc. 

Ein Rauswurf ist unwarscheinlich, solange es die Möglichkeit gibt ihn anderseits einzusetzen. Es sei denn er hat das selbst verursacht(Fahren unter Alkohol)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der muß dann "Innendienst" machen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn er Glück hat und seinen Führerschein nur für kurze Zeit abgeben muss, dann kann er das in seinen Urlaub legen. Geht das nicht, dann ist er seinen Job los.

Kein Paketdienst fährt heutzutage noch mit Beifahrer.

Auch Paketboten müssen sich bei allem Stress an die Verkehrsregeln halten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auch zu Weihnachten muß man "normal" fahren, wenn man kein Geld hat und verantwortungsvoll für sich und die Anderen handeln muß.

Die Firma gibt dir nichts, also fährst du so, wie es die Vorschrift ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung