Frage von Theryna, 44

Was passiert eigentlich mit den Großtieren bei Hurricanes?

Dass es für Menschen Schutzbunker gibt ist ja weitläufig bekannt und dass es in der USA mit Tierschutz auch ganz anders ist, ist auch keine Neuigkeit. Da das Land jedoch stellenweise sehr stark von Hurricanes geplagt wird und dort vielleicht auch Nutztiere oder Sportpferde stehen, die nicht einfach so in den Schutzbunker für die Menschen mitgenommen werden können, stellt sich mir die Frage: Was passiert mit solchen Tieren in Hurricanegebieten? Oder werden sie dort wirklich nicht gehalten, was ich mir fast nicht vorstellen kann?

Vielen Dank für eure, ernsthaften Antworten!

Antwort
von DerandereAchim, 17

Hej Theryna,

es gibt dazu für potenziell betroffene Rinderhalter und -züchter Verhaltensempfehlungen, die sich auch im Net finden. Drei davon habe ich Dir herausgesucht (siehe nachfolgende Links). Sind Deine Englischkenntnisse gut genug, um sie zu verstehen?

http://alachua.ifas.ufl.edu/disaster/protecting_livestock.shtml

http://msucares.com/pubs/publications/p2507.pdf

http://brazoria.agrilife.org/files/2011/04/Livestock-Hurricane-Preparedness-Guid...

Aber auch kleinere Haustiere sind betroffen:

http://news.discovery.com/animals/endangered-species/hurricane-evacuating-pets-s...

Welche Auswirkungen Hurrikans auf die wildlebenden Meeresbewohner und im Küstengebiet haben, wird in den nächsten Links dargestellt:

http://blog.nwf.org/2011/08/seven-thngs-to-know-about-how-hurricanes-affect-wild...

https://www.sciencenews.org/blog/wild-things/what-happens-animals-hurricane

https://www.nwf.org/Wildlife/Threats-to-Wildlife/Global-Warming/Global-Warming-i...

Liebe Grüße

Achim

Kommentar von Theryna ,

Hallo Achim,

vielen lieben Dank! Auf die Idee auf Englisch zu suchen hätte ich auch mal kommen können. Ja, mein Englisch ist definitiv gut genug und es hat mir die Frage adequat beantwortet.
Vielen lieben Dank für deine Mühen mit den Links, die du mir hier hereingestellt hast!

Liebe Grüße
Theryna

Kommentar von DerandereAchim ,

Sehr gerne.

Antwort
von friesennarr, 30

Hurricanes gibt es an den Küsten - meist sind die größeren Farmen im Landesinneren, wo selten Auswirkungen eines Hurricanes hin kommen.

Was im mittleren Westen viel gefährlicher ist, sind die Tornados - weil hier ist Weidevieh und davon sehr viel. Und die haben keinen Bunker oder Keller. Wenn der Farmer Glück hat läuft der Tornado an seinen Stallungen vorbei - fals nicht, dann ist der Stall samt Kühen oder Schweinen weg.

In Florida gibt es eine der größten Rinderranches in den USA aber die ist ziemlich weit oben und ziemlich genau in der Mitte. Bis dahin kommen höchstens noch die Ausläuferwinde eines Hurricanes.

Natürlich werden Tiere nicht so geschütz wie wir Menschen, aber an den Tieren hängt das ganze Herz eines Farmer, er wird versuchen sie so gut es geht zu schützen. Im Freilauf wissen auch viele Tiere rein instinktiv wo sicherer Plätze sind.

Kommentar von Theryna ,

Hallo Friesennarr!

Danke für deine Antwort! Auch wenn das jetzt ganz leicht abseits vom Thema ist: Haben sie da dann nicht auch solche Pläne wie für Hurricanes? Weißt du das?
Weil wenn so eine große Tierfarm einfach mal in die Luft geblasen wird, ist das ja durchaus ein großer, wirtschaftlicher Schaden.
Oder wenn du da irgendwelche, wertvolle Pferdebestände hast. Die will man ja möglichst schützen und da das Risiko einzugehen, dass sie durch Zäune brechen und vor Autos laufen... ich weiß nicht, ob Züchter solche Risiken eingehen würden.

Liebe Grüße
Theryna

Kommentar von friesennarr ,

Der beste Schutz für diese Tiere ist eben nicht in einem Stall zu sein. In den USA laufen die Tiere auf den meisten Farmen frei herum.

Man muß ihnen die Chance geben höher gelegenes Land aufzusuchen siehe alle Beiträge die DerandereAchim verlinkt hat.

Die Züchter müssen dieses Risiko eingehen, genauso wie jedes Wildlebende Tier sich schon seit Jahrmillionen vor extremem Wetter selbst schützt.

Wenn Tiere in einem Stall verbracht werden sind sie dem nahenden Tornado hilflos ausgeliefert, sollte dieser genau über diesen Stall hinwegfegen.

Sind die Tiere frei, dann gehen die nach ihrem Instinkt und suchen schüztende Plätze von ganz alleine auf.

Nach dem Tornado muß man dann halt alle seine Tiere wieder einsammeln.

Bei Hurricanes suchen die Tiere höher gelegenes Terrain auf um sich zu schützen.

Du redest so, als ob man was gegen diese Naturgewalten machen könnte - dem ist aber nicht so. Sie kommen und das weis man - immer wieder.

Ich persönlich wäre ein Mensch, der weder in Hurricanegebieten oder Tornadogebieten leben würde - ich wäre da weg.

Ich selbst habe ein paar Jahre in Iowa gelebt - Tornadowarunungen waren da immer wieder. Ich hatte aber keine Farm sondern habe in einem normalen Haus gelebt mit Keller - in den wir manchmal flüchten mussten. Mit, auch wegen dieser Tornados, bin ich jetzt in Deutschland.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten