Frage von doubLe22, 53

Was passiert da eigentlich?

Erstmal hallo. So ich hab eine frage. Die ist aus REINEM INTERESSE gefragt. Wenn eine person das erste mal gras raucht, und das sogar extrem viel zB nen ganhen blunt (als nicht kiffer das erste mal) was passiert im gehirn? Mit den Rezeptoren zB? Können da irgendwelche spätfolgen oder so entstehen dadurch?oder sonst irgendwas mit den rezeptoren im gehirn? Was passiert mit denne?

Bitte keine antworten wie "fang ned damit an" oder so, ist nur aus interesse gefragt

Danke für die antworten :)

Antwort
von skankhunt421, 34



Also erstmal, solltest du Rechtschreibung etwas lernen! :P

Oder es waren nur Tippfehler, kann ich nicht wissen.


Zur Frage:



Durch das Inhalieren von THC passiert in deinem Körper in etwa folgendes:

du nimmst vieles anders wahr,

hörst Musik viel intensiver,

lachst viel,

du fängst an über Dinge nachzudenken, über die du sonst eher nicht nachdenken würdest

es wird eine Art Dopamin in deinem Gehirn freigesetzt, welches dich auch in ein ständiges Lachen versetzen kann.

und kannst natürlich essen wie sonst was


Das Denken wird beeinflusst (andere Denkmuster als im nüchternen Zustand/ spontane Gedankensprünge)


Die Zeit wird langsamer wahrgenommen


Man wird vergesslicher



Positiv: Man hat einen Rausch, in dem man Geräusche und Farben intensiver wahrnimmt und es ist insgesamt ein angenehmes Gefühl, man ist relaxed und lacht vielleicht über unlustige Dinge oder redet etwas Philosophisches daher oder quaselt nur rum... und bekommt eine Hungerattacke!

Negativ: Man bekommt vielleicht Herzrasen und Angstzustände...und Verfolgungswahn...





LG

Kommentar von doubLe22 ,

und wenn man als eigentlicher nicht kiffer auf einmal sehr viel raucht? was passiert dann im körper und gehirn? danke für deine antwort

Kommentar von skankhunt421 ,

Dann wird man sehr schnell davon abhängig. Das ist wiederrum nicht gut. 

Raucht man (als Neuling) zuviel, kann es zu Kontrollverlust und Übelkeit und Erbrechen kommen. 

Nochmal zu deiner Frage oben :
Ein Cannabis"rausch" ist also keine Vergiftung und dabei sterben keineHirnzellen oder sonstwas anderes ab. Alles andere ist Propaganda-Humbug

Antwort
von Hamburger02, 27

THC ist mit einigen körpereigenen Stoffen eng verwandt und wirkt daher nicht direkt als Gift, das etwas zerstört. Beim erstenmal kann es auch passieren, das gar nichts passiert, der Kiffer also gar nichts merkt..oder es haut ihn direkt um. Von Spätfolgen ist mir nichts bekannt.

Antwort
von aXXLJ, 8

Für Dein Intereresse: Google "Rauschzeichen", investiere in Wissen.

Antwort
von user1597535, 24

Man sollte nicht vergessen das höchstwahrscheinlich dein Herz sehr stark und intensiv klopfen wird (das heißt dein Herzschlag bleibt gleich aber du kannst wahrscheinlich dein Herzschlag spüren)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten