Frage von luna9479, 138

Was passiert beim Optiker?

Ich habs jetzt geschafft dass ich meinen Eltern sage dass ich eine Brille brauche (indem ich nach dem zwischenstand vom Fußballspiel gefragt hab weil ich das nicht lesen kann) und am Montag gehen wir zum optiker und ich wollte fragen was da halt passiert bzw. was die da so machen

Antwort
von SpliinTaX, 78

Hallo luna9479,

an sich passiert nichts schlimmes. Meistens fängt es damit an, das du in ein Gerät rein schauen musst und auf das Symbol (meistens: ein Häuschen oder ein Punkt) gucken. Dann wirst du meistens in einen Raum gerufen wo du die Zahlen aufsagen sollst, welche immer kleiner wird. Gegebenfalls wird der Optiker mit dir unterschiedliche "Gläser" testen, was besser für dich ist. Und anschliessend kommt die Brille.

~~~
Mit freundlichen Grüßen
Christian G.


Kommentar von luna9479 ,

ok danke

Kommentar von highlandtiger ,

Meistens ist es ein Häuschen ;)

Antwort
von Istegaljetzt, 58

Ich bin Augenoptikerin und kann dir folgendes sagen: Du kannst dir aussuchen, ob du zuerst den Test machen lassen willst oder dir eine Brille aussuchst. Ich persönlich hab das in 90 Prozent der Fälle so, dass sich die Kunden zuerst ein schönes Gestell aussuchen. Dann lernen sie beim Gespräch das Geschäft, dessen Philosophie, den Mitarbeiter der dich ausmisst und viele andere Dinge kennen. Oftmals wirst du währenddessen schon über die Gläser (Beschichtung, ob Kunststoff oder Glas usw.) informiert, ansonsten kommt dies nach dem Test dran, wenn deine Sehstärke ermittelt wurde. Der Test dauert wenn man ihn richtig und gut macht, 10-20 Minuten. Lass dich ja nicht anfertigen, du zahlst ja immerhin mehr oder weniger viel Geld. Der Test ist anstrengend, macht aber auch irgendwie Spaß weil selbst erfahren wirst, wie der Unterschied zwischen gut und schlecht sehen sein kann. Dann geht ihr zum Tisch, die Gläser werden besprochen, der Preis wird ermittelt und wenn du einen bestimmten Optiker hast, der nen Stundenservice hat (wie wir, hihi) dann hast du denke Brille in 30-60 Minuten, oder musst etwa 1-3 Wochen warten, je nachdem wo du bist. Erstmal wird es wirklich ein Wow Effekt sein. Aber das schaffst du! Lg

Kommentar von luna9479 ,

danke für die ausführliche Antwort aber ich glaub ich hab meine Frage etwas falsch formuliert ich wollte eigentlich wissen was beim sehtest passiert

Kommentar von Istegaljetzt ,

Achtung, sehr einfach erklärt (es ist natürlich komplexer): zuerst macht man einen Schnelltest. Durch diesen werden deine etwaigen Stärken ermittelt, damit man beim Haupttest nicht von null beginnt. Diese Stärken vom Schnelltest werden dir im Messgerät mit integrierten Gläsern die man hin und her schieben/ drehen kann, eingedreht (du sitzt auf einem Stuhl und schaust durch ein Messgerät in dem es ganz viele Gläser mit Sehstärken gibt, Google diesen Teil doch Mal, dann weißt du wie es aussieht). Jeder Optiker macht es anders, aber pauschal kann man es in etwa so erklären: Du schaust dir Buchstaben auf einem Bildschirm vor dir an und je nachdem wie du die Buchstaben siehst (gut/ schlecht/ noch etwas verschwommen, etwas ausgedünnt, kontrastreich/ klein) werden verschiedene Gläser nach und nach für dich eingedreht, bis es das optimale Glas für dich ist und du die Buchstaben bzw einen bestimmten Buchstaben, perfekt siehst, also in der optimalen Größe, weder zu klein, oder zu dünn usw. Wenn du zum Beispiel auf ein L schaust wird gefragt, ob du es mit dem einen Glas noch genauso gut siehst wie mit dem anderen, ob es schlechter ist, kleiner oder kontrastreicher, schärfer usw. Der Optiker weiß anhand deiner Antworten, welches Glas er eindrehen muss, damit du es optimal und noch besser siehst, als wahrscheinlich zuvor. Dies wird erstmal mit jedem Auge separat durchgeführt, danach mit beiden zusammen, aber mit beiden zusammen nicht mehr so ausführlich, man macht höchstens noch einen Feinabgleich, zB mit einem Rot-Grün-Test.

Kommentar von Istegaljetzt ,

Ps: sorry für die Rechtschreibfehler, doofes iPhone 😂

Kommentar von Istegaljetzt ,

Ich muss grad lachen, jeder Optiker weiß, dass dies ein absolute Kurzfassung ist, die ich grad geschrieben habe, habe es aber für einen Neuling versucht so einfach wie möglich zu erklären:)

Kommentar von Istegaljetzt ,

Ps: wenn du fertig bist, bekommst du die gemessene Sehstärke in Form von Gläsern in eine Art Testbrille aufgesetzt und du lernst dein neues Sehen kennen.

Kommentar von luna9479 ,

ok danke

Antwort
von SarinaMueller, 49

Als erstes schaut man durch ein Gerät und du musst zahlen sagen und die werden immer schlechter zu erkennen dann macht dir der optiker in das Gerät verschiedene gläser rein und anschließend bekommst du eine testbrille mit den richtigen gläsern wo du dann alles gut sehen müsstest und dann bespricht er noch alles mit dir und du suchst dir ein Gestell aus

Kommentar von luna9479 ,

ok danke

Antwort
von Delveng, 45

Bitte geh zum Optiker, dann wirst Du schon erleben, was gemacht wird.

Vielleicht wäre es besser, wenn Du die Überprüfung Deiner Sehfähigkeit beim Augenarzt machen lässt. Nur wenn Du eine Verordnung vom Augenarzt bekommst, kannst Du die Sehhilfe bei Eurer Krankenkasse zur Erstattung einreichen.

Kommentar von euphonium ,

Hallo Delveng  was Du da schreibst, ist ganz einfach falsch.

1. Wird der Augentest (Refraktion) vom Augenoptiker in der Regel besser gemacht, er hat es während seinem Meisterkurs sehr ausfühlich gelernt, der Augenarzt nicht, wenn doch, dann sehr häufig von einem Augenoptikermeister.

2. Nimmt sich der Augenoptiker wesentlich mehr Zeit.

3. Kann der Augenoptiker auch ohne ärztliche Verordnung bei der Krankenkasse dasselbe abrechnen. Nur wenn der Augenarzt Kunststoffgläser verschreibt, liegt der kassenärztliche Zuschuss um 1.- € höher pro Glas. 

4. Der Brillenträger kann als gesetzlich Versicherter bei seiner Krankenkasse für seine Sehhilfe normalerweise gar nichts einreichen, das macht der Augenoptiker. 

Kommentar von Delveng ,

@euphonium,

es mag sein, dass Du recht hast. Das kann ich nicht beurteilen.

Ich bin nicht gesetzlich versichert und ich bin es gewohnt, auch beim Optiker alles selbst zu bezahlen und anschließend die Rechnungen bei meiner Krankenkasse zur Erstattung einzureichen.

Aus Erfahrung weiß ich, dass ich eine Erstattung, wenn überhaupt, nur dann bekomme, wenn ich eine Verordnung vom Augenarzt vorlegen kann. Anders ausgedrückt, gehe ich nicht zum Augenarzt, sondern nur zum Optiker, dann bekomme ich von meiner Krankenkasse nicht einen Eurocent erstattet.

Kommentar von euphonium ,

Als Privatversicherter ist natürlich eine ganz andere Situation. Hier kommt es auf die Versicherung und dann auch noch auf die Art des Vertrages an, ob und wieviel bezahlt wird. Viele Versicherungen nähern sich aber immer mehr den gesetzlichen Krankenkassen an. Die meisten Versicherungen verlangen keine ärztliche Verordnung mehr, sondern akzeptieren allein die Rechnung des Optikers, weil sie wissen, dass sie dabei günstiger weg kommen.

Kommentar von Delveng ,

@euphonium,

es ist zwar nicht von Bedeutung, aber ich bin nicht privat versichert.

Antwort
von yellowRoses, 64

sie tesen abwechselnd deine augen wie gut du sehen kannst, d.h. sie verdecken ein auge und mit dem anderen auge musst du dann buchstaben/zahlen vorlesen, die immer kleiner werden.

meistens schauen sie dir noch mit einer lampe ins auge, aber das spürt man gar nicht und es blendet auch nicht. das wars dann eig auch schon:)

Kommentar von luna9479 ,

ok danke

Antwort
von sternenmeer57, 48

Du schaust in ein Gerät ,da werden die Werte gemesssen, dann bekommst du ein Gestell mit Der gemessenen Gläserstärke und du mußt die Zahlentafel lesen, da wird nachkorrigiert

Antwort
von Lindiunterwegs, 60

Du machst einen Sehtest, suchst dir ein Gestell aus, besprichst die Gläser, unterschreibst.

Nach einiger Zeit (1 Woche) holst du deine Brille, sie wird angepasst auf deiner Nase quasi, du bezahlst sie und verlässt den Laden. Alles ganz easy und überhaupt nicht schlimm.

Gerade bei Fielmann sind die immer alle total nett!

Kommentar von luna9479 ,

ja schon ich meinte eigentlich was beim sehtest passiert

Kommentar von highlandtiger ,

Schleichwerbung xD

Antwort
von Rosswurscht, 48

Du machst nen Sehtest, deine Augen werden vermessen etc. Alles kein großes theater.

Danach weist du welche Brille du benötigst.

Kommentar von luna9479 ,

ja schon aber was passiert beim sehtest

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community