Frage von mirabella2222, 82

Was passiert beim jugendamttermin?

Hallo. Ich habe mit meiner Mutter demnächst einen Termin beim jugendamt weil sie allein nicht mit mir klar kommt. Was machen die dann? Das sie nicht mit mir klar kommt können die ja nicht ändern.

Antwort
von sozialtusi, 56

Die Mitarbeiter des JA werden mit Euch sprechen, schauen, wo das Problem liegt und dann versuchen, Unterstützung anzubieten.

Zum Beispiel eine FAmilientherapie für Euch beide, eine Therapie für Dich oder eine sozialpädagogische Familienhilfe.

Kommentar von mirabella2222 ,

und was passiert bei einer Therapie für mich? Was soll das ändern? und was ist eine sozialpädagogische Familienhilfe?

Kommentar von sozialtusi ,

Eine Familienhilfe kommt regelmäßig zu Euch nach HAuse und unterstützt Euch im Alltag, unternimmt etwas mit Euch... Ist aber eher was für jüngere Kinder.

Was eine Therapie bewirken soll, wird dann ja festgestellt werden. Wir wissen hier ja nicht, was bei Euch im Argen liegt.

Du kannst dir ja schon mal gEdanken machen, was Dein Anteil an der Situation ist - das kommt ohnehin auf Dich zu. Bis jemand sich hilfesuchend ans JA wendet, muss ja schon einiges passiert sein.

Antwort
von Schilduin, 45

Je nachdem, woran es liegt, wird das Jugendamt entweder deine Mutter unterstützen, oder vielleicht sogar das Sorgerecht entziehen.

Kommentar von Sanja2 ,

Das Sorgerecht wird niemals entzogen wenn die Mutter Hilfe in Anspruch nimmt und um Hilfe bittet.

Kommentar von derdorfbengel ,

Quatsch.

Antwort
von berlina76, 45

Es gibt mehrere Ansätze, von Psychologischer Betreuung über Umziehen zu einem anderen Verwanten(Vater) oder auch unterbringung in einem Wohnheim.

Erstmal muß aber herausbekommen werden, warum ihr miteinander nicht klar kommt, bevor eine Massnahme greift.

Kommentar von Sanja2 ,

bevor darüber nachgedacht wird das Kind wo anders unterzubringen gibt es noch sehr sehr viele ander Möglichkeiten Hilfe im Haushalt der Mutter zu erbringen.

Kommentar von gnarr ,

wenn die mutter allerdings nicht mehr will und dort um inobhutnahme des kindes bittet, dann geht es ab.

Antwort
von BellAnna89, 32

Vllt bekommt ihr eine Familienhilfe, eine Person, die in regelmäßigen Abständen zu euch kommt und deiner Mama und dir Vorschläge macht, wie ihr besser miteinander umgehen könnt. Aber i.d.R. sind das langwierige Prozesse.

Antwort
von David56, 34

Sie werden versuchen im Gespräch mit euch beiden zu ergründen warum das so ist und euch im Bedarfsfall Möglichkeiten bieten, wie ihr das ändern könnt.
Wenn garnichts Erfolg vespricht, können sie auch anbieten, Dir z.B. einen Platz im Jugendwohnheim zu verschaffen o.ä.! Deren Möglichkeiten sind da breit gefächert.

Antwort
von Liesche, 25

Es besteht die Möglichkeit, daß Deine Mutter Hilfe vom Amt bekommt, auch kann es sein, daß empfohlen wird, Dich zu einer Pflegefamilie zu bringen bzw. in eine WG vom Jugendamt.

Antwort
von Sanja2, 19

In dem Gespräch wollen sie rausfinden welches Problem es bei euch gibt. Bauchst du Hilfe, braucht deine Mutter Hilfe, braucht ihr beide Hilfe, braucht es Hilfe in der Erziehung oder eher bei der Haushaltsführung. Wenn man das ungefähr einschätzen kann gibt es sehr unterschiedliche Möglichkeiten euch zu helfen. Die Hilfe soll ja möglichst gut zu euch passen und auch wirklich hilfreich sei.

Antwort
von glaubeesnicht, 32

Das sie nicht mit mir klar kommt können die ja nicht ändern.

Aber du könntest was dran ändern!

Antwort
von gnarr, 8

sie werden mit deiner mutter sprechen und gucken, warum du dich so verhältst, wie du es tust. wenn deine mutter am ende ihrer kräfte aufgrund deines verhaltens ist, könnte sie dich auch dort lassen und du gehst von dort aus in ein heim.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community