Frage von R34LRussia, 39

Was passiert beim Frauenarzt (Pillenanfrage)?

Bei mir wird vermutet, dass ich zu viel Testosteron in meinem Körper habe. Deswegen riet mir mein Arzt, zum Frauenarzt zu gehen und die Pille verschreiben zu lassen. Ich war noch nie beim Frauenarzt. Werden die irgendwas untersuchen bzw. Muss ich mich dort asuziehen etc.? Mir wäre das sehr unangenehm.

Antwort
von Fortuna1234, 25

Hi,

da wäre die Pille aber nicht die Lösung, sondern nur die Überdeckung deiner Probleme.

Geh am besten zu einem Endokrinologen. Der ist der Facharzt, wenn etwas mit Hormonen nicht stimmt.

Beim Frauenarzt muss geschaut werden, ob du zB aufgereihte Eibläschen hast, ob deine Eierstöcke okay sind etc.

Du solltest aber erstmal deinen Hormonspiegel beim Endokrinologen bestimmen lassen. Nimmst du jetzt die Pille wirst du auch in 10 Jahren noch ohne Pille zu viel Testosteron haben - da ist dir also nicht mit geholfen.

Kommentar von R34LRussia ,

Das Testosteron kam, seiner Meinung Nach, auch von dem Übergewicht und das soll halt bis ich wieder normalgewichtig bin(nehmen zur Zeit ab) eine art zwischenlösung sein

Kommentar von Fortuna1234 ,

Dafür müsste die Pille ja eine Lösung sein... Ist sie aber da nicht unbedingt.

Gerade bei Übergewicht und zu viel männliche Hormone kann es auch PCO sein - Polyzystisches Ovar-Syndrom.

Haben viele Frauen, wird aber leider selten diagnostiziert. Dafür wäre eine Untersuchung (vaginal oder Ultraschall) wichtig, ob da die typischen Eibläschen sichtbar sind. Kann nämlich auch gut sein, dass du gerade gar keinen Eisprung hast.

Die Pille kann die Therapie zwar unterstüzen, ABER der Endokrinologe muss erstmal deinen Hormonstand feststellen. Übergewicht und zu viel männliche Hormone sind Risiken für Insulinresistenz, Diabetis II etc. Und genau das muss erstmal abgeklärt werden.

Die Pille wird die männlichen Hormone nicht weg bringen. Du wirst vermutliche eine androgene Pille verschrieben bekommen (zB Maxim) und die Werte sind - oh wie toll - plötzlich gut. Das bedeutet aber noch lange nicht, dass die Ursache weg ist.

Wenn du die Pille jetzt also einfach so nimmst - ohne die Ursache zu erforschen - bist du irgendwann 20/30/35 und willst vielleicht Kinder und dann kommt raus du hattest nie einen Eisprung weil du zu viel männliche Hormone produzierst. Und DANN hast du ein Problem, ggf, noch eine Insulinresistenz oder Diabetis.

Von daher; Geh bitte erstmal zum Endokrinologen. Endokrinolge und Frauenarzt arbeiten Hand in Hand bei einem Hormonproblem, aber die Pille löst das alles nicht. Die wird einfach verschrieben, damit sich keiner um die Ursache kümmern muss. Das Problem wirst du weiterhin haben.

Antwort
von Wolfway9, 37

Ich kann dich beruhigen, der arzt wird nichts tun was du nicht möchtest. Meist wenn es nur um die pille geht führen sie mit dir ein Gespräch.  Also ganz harmlos! Hab keine Angst

Antwort
von Goodnight, 26

Dann brauchst du einen Endokrinologen nicht einen Gynäkologen.

Kommentar von R34LRussia ,

Wo genau ist der Unterschied?  & Warum ist die Überweisung dann für einen Gynäkologe?^^

Kommentar von Goodnight ,

Der Endokrinologe ist der Hormonspezialist. Der Gynäkologe wohl ein Kumpel von deinem Arzt..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten