Frage von Anvin, 48

Was passiert beim Experimentieren mit folgenden Stoffen?

Magnesium-Band und Salzsäure ( Die dazugehörige neue Formel wäre perfekt :D) Magnesium-Band und Essigsäure ( ) H2SO4 (farblos) und CuO ( schwarz) Ich bitte um eine Erklärung oder was erwähnenswertes zu diesem Experiment/Thema oder einen Hinweis was der Lehrer mit den Experimenten zeigen/erreichen will oder das Thema zum Experiment.

Ich war aus gesundheitlichen Gründen nicht in der Schule, darum bitte ich um Verständnis und Hilfe! Danke!

Expertenantwort
von musicmaker201, Community-Experte für Chemie, 29

Magnesium reagiert wie (fast) jedes unedle Metall mit Säuren nach folgendem Schema:

Metall + Säure ---> Salz aus Metall und Säurerest + Wasserstoff

Mit dieser Hilfe solltest du die ersten beiden Reaktionen hinbekommen.

Bei der letzten Reaktion hilft dir dieses allgemeine Schema:

unedles Metall + Oxid eines edleren Metalls --> edles Metall + Oxid des unedleren Metalls

Was der Lehrer damit erreichen will? Eventuell das ihr was  zum Thema Redoxreaktion lernt...

Antwort
von AaronzellerPAM, 30

Guten Tag

Nun Magnesium möchte Elektronen abgeben und der Chlor aus der Salzsäure welche aufnehmen.

Also:

2HCl(aq)+Mg -> MgCl2+H2

Oxidation: Mg -> MgCl2+2e-
Reduktion: HCl+e--> H2

Der Rest sollte nicht so schwierig sein. Immer zuerst Edukte anschauen, dann schauen wie die Regeln sind.

Alkalimetall + Säure = Wasserstoff + Nebenprodukt.

Essigsäure =  2CH3COOH + Mg --------> CH3COO- (negativ) + (Mg+)   (+H2)

Kommentar von musicmaker201 ,

Tut mir leid, aber deine Erklärungen und Reaktionsgleichungen sind gänzlich falsch.

Kommentar von AaronzellerPAM ,

Nein sind sie nicht, weshalb sollten sie, okay schön dargestellt sind sie nicht aber der Inhalt stimmt.

Kommentar von AaronzellerPAM ,

Können sie mir wenigstens sagen was daran falsch ist?

Kommentar von musicmaker201 ,

Das ist nicht "nicht schön dargestellt", sondern größtenteils falsch dargestellt. Ich markier dir mal die Fehler:

Guten Tag

Nun Magnesium möchte Elektronen abgeben und der Chlor aus der Salzsäure welche aufnehmen.

Das Chlorid (nicht das Chlor) möchte gar keine Elektronen aufnehmen. Schonmal ein Cl²⁻ gesehen?

Also:

2HCl(aq)+Mg -> MgCl2+H2

Oxidation: Mg -> MgCl2+2e-

Richtig gemeint, aber hier passt die Stoffbilanz nicht. Dann bitte links auch 2 Cl⁻ hinschreiben, oder ganz weglassen.

Reduktion: HCl+e--> H2

Siehe oben. Wo bleibt das Cl⁻? Wo kommt das zweite H weg?

Der Rest sollte nicht so schwierig sein. Immer zuerst Edukte anschauen, dann schauen wie die Regeln sind.

Alkalimetall + Säure = Wasserstoff + Nebenprodukt.

Eine Reaktion wird durch einen Reaktionspfeil gekennzeichnet. Ein Gleichheitszeichen bedeutet Identität, welche bei chemischen Reaktionen i.d.R. nicht gegeben ist.

Essigsäure =  2CH3COOH + Mg --------> CH3COO- (negativ) + (Mg+)   (+H2)

Wo bleibt das zweite Acetat-Ion? Magnesium bildet zweifach positive Kationen (Mg²⁺)

, jedoch kein Mg⁺.

Ich möchte dich keinesfalls persönlich angreifen, lediglich die Fehler (auch für andere) klarstellen. Soll ja keiner sein Leben lang glauben, das Magnesium einwertige Kationen bildet.

Kommentar von AaronzellerPAM ,

Guten Tag

Ich habe ein bisschen übereilt geanrwortet. Ich will mich hier aufrichtig entschuldigen, bei allen die meine Antwort lesen mussten. Die Chlor Geschichte ist Unsinn, der Rest sind einfach dumme Fehler. Tut mir leid.

Kommentar von AaronzellerPAM ,

Wenn ich sie auschreibe: Mg + 2 H+ (aq) + 2 Cl-(aq) ------> Mg2+(aq) + 2 Cl-(aq) + H2

Kommentar von AaronzellerPAM ,

Immer diese Anschuldigungen ohne Begründung...

Kommentar von Bevarian ,

Murks gehört als solchiger gekennzeichnet - Erklärungen dafür sind unnötig!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten