Frage von BellaBella99, 21

Was passiert bei Volksabstimmungen, Volkinitiativen, Volkbegehren und Volksentscheide?

Ich schreibe morgen eine Pw Klausur und komme total mit den oben genanmten durcheinander und versteh auch nicht genau slles wie es im Internet steht. Kann mir vllt jemand das verständlich erklären und vorallem den Unterschied zwischen Volkinitiative und Volksbegehren? Ich versteh das irgendwie nich bei beiden sammelt Unterschriften für z.B. neue Gesetze. Und ich dachte eigentlich die Volksabstimmung ist so ein Oberbegriff für die Begehren und Entscheid aber anscheinend hab ich es irgendwie falsch verstanden. Ich hab grad gelesen Volksabstimmungen gibt es nur in der Schweiz...

Antwort
von Yeiitsoh, 21

Also, ich schreibe morgen eine Sozialwesenschulaufgabe und muss mich auch mit dem ganzen Thema befassen - nur eben Bürgerinitiative, Bürgerbegehren usw. Eine Bürgerinitiative/Volksinitiative ist z. B. ein Zusammenschluss von Bürgern mit gemeinsamen Interessen, um zusammen größere Probleme zu lösen und ihre Interesse gegenüber Mächtigeren durchzusetzen. Bedeutet also, dass Leute, die zum Beispiel gegen ein Atomkraftwerk in ihrer Gemeinde sind, sich zusammenschließen mit dem Ziel, den Bau zu verhindern. Sie könnten Unterschriftenaktionen starten usw. Zum Rest fällt mir nichts ein - und ich will dir nicht Versprechen das das richtig ist), jedoch wäre es Mal schlau dir die Definitionen anzusehen. Oder Google einfach Mal die Begriffe, habe das gerade gemacht und habe echt viele Begriffserklärungen gesehen. Viel Glück morgen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community