Frage von lebensbaum67, 25

Was passiert bei eigengefährdung in Psychiatrie?

Hallo wie ihr wisst ist meine Freundin in Psychiatrie wegen Schizophrenie. Seit einer Woche. Seit heute ging es ihr zunehmend schlechter und erzählte dem Personal das ihr Kopf ihr sagen würde sie solle sich den Körper auf schneiden weil das böse drin ist. Hatte sie vor zwei Jahre schon mal am Bauch bis Darm geschnitten. Wie reagiert das Personal darauf bei solchen Äußerungen das sie sich wieder schneiden muss Momentan wurde seit gestern ausgemacht das sie stündlich vor gehen soll und sagen wies ihr geht...Kommt da noch was schlimmeres auf sie zu?

Antwort
von summersweden, 18

Im Moment wahrscheinlich nicht. Es kann sein, dass sie in ein Einzelzimmer verlegt wird (wenn sie nicht eh schon in einem ist), einfach damit sie ihre Ruhe hat. Sonst kann noch bei Bedarf Beruhigungsmittel eingesetzt werden, aber das ist nicht schlimm (und auch nicht so wie im Film). Man entspannt sich davon nur etwas. 

Sollte sie wirklich etwas versuchen, gäbe es erst richtige Folgen. (Wenn sie noch nicht auf der geschlossenen Station ist) Man würde sie auf die Akutstation bringen. Aber solange sie nichts macht, passiert auch nichts. 

Antwort
von FelinasDemons, 25

Ich glaube erst, wenn sie was versucht müssen die Pfleger die geschlossene Station benachrichtigen. War bei mir auf der offenen so.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten