Was passiert , wenn man mit 2,23 promille beim Fahrrad fahren erwischt wird , kennt sich jemand da aus ,Muss dann der Führerschein abgegeben werden?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ja, mit dem Wert wird er dir mit dem Rad abgenommen. Du bist ein Verkehrsteilnehmer und als solcher musst du dich auch benehmen. Dein Schein ist nur sicher, wenn du zu Fuß gehst oder ein Taxi nimmst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ganz bestimmt, mal abgesehen davon, daß du gar nicht mehr fähig bist zu fahren!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Polizisten halten sehr sehr selten Radfahrer an. Nicht nur weil es sich um zeitverschwendende kleindelikte handelt, sondern weil die strafen so gering und selten sind dass sich kein Lerneffekt einstellt.
Wenn Sie dich also aufhalten musst du schon ordentlich sichtbar betrunken gewesen sein, was bei 2 Promille natürlich ist. Schlangenlinien wären da zum Beispiel von Polizisten ein leicht zu erkennendes Zeichen. Und da du somit nicht nur die anderen Verkehrsteilnehmer gefährdest sondern vor allem auch dich selbst, haben die dir eben eine Strafe mit Lerneffekt gegeben. Sei froh dass es nicht schlimmer gekommen ist nur um mal das Wort Krankenhaus in den Raum zu werfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von aiwa30
11.09.2016, 15:50

Doch ins Krankenhaus zum Blutabnehmen musste diese Person auch , was können den noch für Konsequenzen kommen ? Führerschein weg ? Geldstrafe?

0
Kommentar von Buronengaudi
11.09.2016, 16:02

Krankenhaus war im Sinne einer ernsthaften Verletzung gemeint. machte aber nichts. führerscheinentzug kann im schlimmsten Fall eine Konsequenz sein, bei Alkohol am Steuer sind die Polizisten immer etwas sensibel und die strafen dementsprechend hoch. eine Geldstrafe wird es auf jeden Fall geben, wie hoch diese sein wird kann ich dir nicht sagen.

1

Bei so einem hohen Wert ist man ihn auf jeden Fall los.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Fahrerlaubnisbehörde wird eine MPU anordnen.
Kommt man dieser Anordnung nicht nach oder die MPU verläuft negativ wird die Fahrerlaubnis entzogen - dementsprechend gilt:
Besteht man die MPU dann behält man auch seine FE.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, auch mit dem Fahrrad nimmst du am Straßenverkehr teil.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, der Führerschein ist dann weg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung