Frage von franzicim, 26

was nun wegen der wunde tun?

Bin letzte Woche Freitag nochmal auf mein geprelltes Knie gefallen und hatte dann eine große Eiterwunde. Montag war ich beim Arzt weils immer schlimmer wurde und habe ein verband bekommen. Dienstag bin ich nochmal in die Praxis wo der verband dann gewechselt wurde. ich sollte ihn dann bis heute abend drauflassen, da mein Arzt nun praxisurlaub hat und somit der verband nicht nochmal gewechselt werden konnte. er meinte die wunde müsste dann zu sein und wenn sie noch nässt solle ich zur praxisvertretung hingehen. da könnte ich dann allerdings erst morgen mittag hin. habe eben den verband aufgemacht und die wunde ist sichtlich geschrumpft, aber nässt noch immer und es ist auch noch immer rot außen herum bzw rosa. da ich heute abend aber duschen will wäre es dann ja irgendwie dumm mit offener wunde zu duschen hab nämlich angst wenn dann Shampoo und alles da reinkommt. soll ich den verband jetzt wieder drumwickeln, ne Plastiktüte drüber und morgen mittag zum Arzt oder ein pflaster drauf (wobei ich am anfang mit pflastern an der wunde schlechte Erfahrungen machte) und einfach abwarten? das Problem ist das ich mir selbst keinen neuen verband machen kann da man dadurch, das es eine eiterwunde ist eine spezielle salbe braucht die nur der Arzt hat. was soll ich jetzt machen?? will ja schließlich heute duschen..

Antwort
von Negreira, 7

Du hast aber doch nicht im Ernst erwartet, daß die Wunde jetzt völlig abgeheilt ist oder? Wenn sie schon besser aussieht, dann ist das ja ein erster Erfolg für den Onkel Doktor.

Ein Pflaster würde ich in keinem Fall drauf machen. Auch wenn es anders drauf steht, Pflaster sind in den meisten Fällen nicht genügend luftdurchlässig. Das A und O einer Wunde ist aber, daß genügend Abtrocknung stattfindet. Es würde reichen, wenn Du einen einfachen Mullverband drauf machst. Selbst wenn die Wunde näßt, kann man das mit einem Mittel in der Praxis ablösen, manchmal reicht auch lauwarmes Wasser dafür. Hast Du ggf. Zinksalbe, Fucidine oder Beta-Isodona da? Letztere darf natürlich bei Jod-Allergie nicht genutzt werden.

Duschen kann man ganz prima, indem man eine Plastiktüte mit Paketband am oberen und unteren Rand rundherum zuklebt. Anschließende Feuchtigkeit vorsichtig mit einem Kleenex oder Küchenrolle von der Wunde tupfen, fertig. Wenn Du gar keinen Verband zur Hand hast, kannst Du die Wunde natürlich auch offen lassen, aber das kann ich von hier aus nicht entscheiden. Dann kannst Du morgen "strahlend" sauber zum Arzt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten