Frage von Louuu123, 89

Was nun, BH ja oder nein?

Ich bin 16 Jahre alt und trage BHs in 75 B. Als ich anfing BHs zu tragen habe ich gelesen, dass eine Schauspielerin gefragt wurde wie es kommt dass ihre Brüste noch so straff sind. Ihre Antwort war, dass sie ihren BH nie ausziehe. Ich hab dann auch nie weiter nachgeforscht sondern einfach meinen BH so gut wie nie ausgezogen, ich hatte ihn sogar zum schlafen an. Jetzt nervt er aber langsam und ich will ihn oft ausziehen, dabei fühle ich mich aber dann direkt so als würden meine Brüste am nächsten Tag nicht mehr straff sein sondern bis zum Boden hängen, um es jetzt übertrieben zu schildern. Ich weiß es gibt schon viele solcher Beiträge, aber die Meinungen scheiden sich sehr. Jetzt möchte ich wissen ob es jemanden gibt der wirklich Ahnung hat und vielleicht auch schon selbst Erfahrungen damit gemacht. Meine Frage ist einfach: Hilft der BH auf lange Sicht wirklich oder ist es besser ihn so oft wie möglich abzulegen? (Antworten spezifisch zu meiner Größe)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von HobbyTfz, 23

Hallo Louuu123


Dass Brüste zu Hängebusen werden sind 2 Faktoren verantwortlich. 1. Die Veranlagung und 2. große schwere Brüste.

Ob das Tragen eines BHs gut oder nachteilig für das Brustgewebe ist stellt auch Experten vor eine große Streitfrage. Sehr genau und über 15 Jahre hat sich der Sportmediziner Jean-Denis Rouillon von der Universität Franche-Comte´ damit beschäftigt. Er führte Messungen an Brüsten von 320 Frauen durch und stellt Folgendes fest: Beginnen junge Frauen einen BH zu tragen, sobald sich ihre Brüste vergrößern werden Muskulatur und Gewebe zum Stützen der Brust zur Untätigkeit verurteilt, verkümmern und erschlaffen. Bei 50 Frauen zwischen 18 bis 35 Jahren die für seine Studie auf ihren BH verzichteten, wurden die Brüste straffer und die Höhe der Brustwarzen stieg im Verhältnis zu den Schultern pro Jahr um 7 mm an.  Allerdings gibt Rouillon zu, dass diese Erkenntnis nicht repräsentativ für alle Frauen der Welt seien und er einer 45-jährigen Mutter von 3 Kindern nicht raten würde auf den BH zu verzichten.

http://www.welt.de/vermischtes/article116052727/Sobald-Sie-zu-Hause-sind-Weg-mit...

http://www.stylebook.de/fashion/Warum-BHs-nicht-gut-fuer-Ihren-Busen-sind-732604...

Es ist sicher nicht schädlich wenn du nachts deinen BH anbehältst. Aber ist es nicht besonders entspannend wenn du unter der Bettdecke nicht mehr durch unnötige Kleidung eingeengt wirst? Selbst ein bequemer BH hinterlässt doch Hautabdrücke. Oder er zwickt, wenn du im Traum in deinem Bett rumwühlst und Träger oder Körbchen verrutschen. Die Form und das Wachstum deiner Brüste kannst du jedenfalls durch nächtliches Tragen eines BHs nicht beeinflussen. Die Haut mag es jedenfalls wenn sie atmen kann und nirgends eingeschnürt wird von engen Nähten, BH-Bügeln, Bündchen oder Gummizügen.

Quelle: Dr. Sommer


dass eine Schauspielerin gefragt wurde wie es kommt dass ihre Brüste noch so straff sind. Ihre Antwort war, dass sie ihren BH nie ausziehe

Die wenigsten Frauen werden zugeben dass ihre schönen straffenden Brüste das Ergebnis einer OP sind


Liebe Grüße HobbyTfz
Kommentar von HobbyTfz ,

Danke für den Stern

Antwort
von Klaus02, 23

Wenn du einen BH trägst entlastet das dein bindegewebe und deine Brüste bleiben schön fest.

Wenn du keinen BH trägst wird die Muskulatur trainiert und deine Brüste bleiben schön fest.

LGKlaus

Antwort
von MissLeMiChel, 23

Was hilft ist Sport!!!! Ich denke durch häufiges bh tragen bildet sich die Muskulatur zurück und es hängt erst recht...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten