Was nützt ein Abi, wenn man Industriemechaniker werden will?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Du kannst, wenn du ein guter Schüler und Azubi bist die Ausbildungszeit verkürzen (geht auch ohne Abi).
Du kannst dich bei sehr interessanten Firmen bewerben (Raumfahrt etc....), wo Azubis gesucht werden, die überdurchschnittlich sind.
Du kannst dich für ein Duales Studium bewerben. (Ausbildung+ Studium).

Wenn du aber einfach in der Firma bei deinem Onkel um die Ecke den Ausbildungsplatz kriegst und keine weiteren Pläne gebrauchen kannst, brauchst du kein Abi.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1. Bildung hat auch einen Wert an sich.

2. Vielleicht kommst du später noch mal auf die Idee studieren zu wollen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mache dein Abi und beginne die Ausbildung.  Vllt stellst du am Ende der 3,5- jährigen Ausbildung  fest, dass dir das Herumschrauben auf Dauer gesehen doch nicht so Spaß macht. Dann kannst du auf deiner Ausbildung aufbauen und ein Studium beginnen. LG 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann kannst du in ein paar Jahren deine Meinung aendern und Ingenieur etc. studieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nichts, da man den Beruf schon mit einem durchschnittlichen Realschulabschluss ergreifen kann. Wer sich mit Abi für handwerkliche Berufe dieser Art bewirbt, erntet bei den Personalern eher Verwunderung als Erfolgschancen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Elfi96
23.02.2016, 18:30

Würde ich nicht so sehen. Mein Sohn hatte nach dem Abi ein Studium angefangen, doch weil das nicht seine Welt war, entschloss er sich, genau diesen Beruf zu ergreifen. Ab August wird er die Ausbildung beginnen. Btw: eine einzige Bewerbung geschrieben,  ein Vorstellungsgespräch geführt,  1 Tag zur Probe gearbeitet und den Ausbildungsvertrag angeboten bekommen. LG 

2

Große Firmen fordern selbst bei bloßen Ausbildungsberufen das Abitur, sodass dir mit dem Abitur später mehr Möglichkeiten zur Verfügung stehen. Auch bleibt die Möglichkeit offen nach der Ausbildung trotzdem noch zu studieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein höherer Abschluss ist immer besser.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?