Frage von DonD0ny, 55

Was nützt der Wiederstand?

Wo Baut man ihn ein? Warum baut man ihn ein? Was bezweckt es? Ist es notwendig ihn einzubauen? An welchem Kabel löten man ihn?

Bild: https://www.edunikum.de/images/produkte/i47/4753-1.jpg

Expertenantwort
von Peppie85, Community-Experte für Elektrik, 22

ein wiederstand begrenzt den theretisch maximal fließenden strom. man kann ihn als spannungsteiler einsetzen, aber auch zum reduzieren von spannungen z.b. als vorwiderstand für eine LED das setzt aber 1. eine stabile stromaufnahme vorraus, geht also nicht wenn z.b. eine led blinken soll, eine andere nicht.

lg, Anna

Kommentar von DonD0ny ,

Wenn ich eine LED an einen usb kabel löten und den Usb Anschluss an einen Slot schieben um Strom fließe zu lassen, brauch ich dann diesen Wiederstand?

Antwort
von ElektroKDD, 20

Was soll denn dieser Widerstand in deinem Stromkreis für eine Funktion übernehmen? 

Deine Frage enthält zu wenig Angaben im sie richtig beantworten zu können. 

Ist die Prinzipielle Funktion eines Widerstands bekannt? 

Kommentar von DonD0ny ,

Wie eine Leuchtdiode an ein usb kabel löten

Antwort
von ronnyarmin, 21

Wiederstand kann man nur brechen, aber nicht löten. Löten kann man einen Widerstand.

Die Verwendungszwecke sind vielseitig. Eine allgemeine Antwort darauf ist nicht möglich.

Antwort
von bit77, 17

Du möchtest an ein USB-Kabel eine LED betreiben. Nun, der USB-Standard schreibt eine Spannung von 5 Volt vor, die am USB-Port vorhanden sein muß.

Eine LED kann niemals direkt mit einer Spannungsquelle betrieben werden, da sie sich wie einer Zenerdiode verhält. Bei wenigen Millivolt Überspannung würde sie schon zerstört werden, bei 5 Volt geht sie sicher kaputt.

Deshalb der Widerstand. Der Widerstand (der auf Deinem Bild hat 1 Kiloohm, also 1000 Ohm) begrenzt den Strom auf einem für die LED richtigen Wert.

Kommentar von DonD0ny ,

Welcher Widerstand (also wie viel Ohm) wäre in diesem Fall denn der richtige?

Kommentar von bit77 ,

Na ja, LED´s werden mit einem Betriebsstrom von 10...20 mA versorgt, sogenannte lo-current-LED´s mit 2 mA. Auch die Art bzw. die Farbe der LED´s bestimmen den erforderlichen Widerstandswert und natürlich die Spannung.

Da aber die Flußspannung der LED´s recht nahe beieinander liegen, gibt es nur bei blauen und weißen LED´s andere Werte. Bei Dirsind  330 Ohm nötig, wenn sie an 5V USB-Spannung richtig leuchten soll.

Aber auch der Widerstand im Bild (1 Kiloohm) funktioniert, allerdings brennt die LED dann nicht so hell. Bei 1 k fließen nur rund 3 mA, was aber bei manchen LED schon ausreicht.

Antwort
von fuji415, 20

So was wird auf Platinen oder in Elektronischem Geräten verbaut und nicht bei kabeln oder Leitungen da ist der Widerstand die Leitung selber .

Und ein Widerstand ist zur Spannungs oder Strombegrezung gedacht  je nach Schaltungsart  und  Belastbarkeit des Widerstandes in Watt  das sagen die Farbringe aus wie groß er ist und welche Toleranz er aufweist  

GOLD ist  + - 5%  des Wertes bei 1 0 00 OHM  

Kommentar von DonD0ny ,

Kannst mir ruhig das ganze mal erklären

Antwort
von wiki01, 34

Es gibt keinen Wiederstand, den man einlöten könnte.

Antwort
von Woodyx1, 22

http://www.hobbyelektroniker.de/?site=widerstand_farbcode_tabelle

Da haste alles was du brauchst. Solch Widerstände sind auf alten Platinen gelötet.

Antwort
von bit77, 13

Im Anhang eine Tabelle, welcher Wert nötig ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community