Frage von GluecklicheKuh, 43

Was nützen die WHO und andere Kontroll-und Entscheidungsbehörden, wenn Monsanto und Pharmaunternehmen sie in der Hand haben?

Würde man nicht ne Menge Geld sparen, wenn man diese Behörden abschafft, da sie nicht für den Bürger einstehen ?

Antwort
von tevau, 26

Die Abhängigkeit behauptest Du hier als gegeben. Hast Du irgendwelche Hinweise darauf, oder ist das wieder mal nur so eine Stammtisch-Verschwörungstheorie von Leuten, die sich den Anstrich geben wollen, als können sie hinter die Kulissen schauen, und sich damit interessant machen wollen?

Also auch wenn es bestimmte Einflussnahmen geben wird, sind die Verdienste und die Notwendigkeit der WHO sicher unbestritten, wie z.B. im Hinblick auf Informationsgewinnung über internationale gesundheitliche Bedrohungen, Aufklärung, Verhinderung und Eindämmung von Epidemien (Ebola etc.) durch Impfprogramme etc. 

Kommentar von GluecklicheKuh ,

Die Leute schieben sich gegenseitig die Posten zu. Lobbyisten wechseln von der Wirtschaft in die politik und andersrum.

Pharmaunternehmen stossen sich panikmache von Epedimien gesund

Kommentar von tevau ,

Deine Aussage über die personellen Verquickungen zwischen Wirtschaft, Politik und anderen Institutionen ist mir zu allgemein. Es klingt wie "Die da oben sind alle böse und bereichern sich auf meine Kosten".

Erstmal war die Weltgesundheitslage gerade auch im Hinblick auf Seuchen und Epidemien sowie gesundheitliche Aufklärung nie so gut wie heute.

Dass Unternehmen und deren Eigentümer und Mitarbeiter gut verdienen, ist erstmal ja nichts Schlechtes, oder?

Problematisch wird es erst dann, wenn es ungerechtfertigterweise zu Lasten anderer geht. Welche Hinweise hast Du darauf?

Wie würdest Du diese Missstände verbessern?

Hinsichtlich der Ausbreitung von Epidemien und hochansteckenden Krankheiten, die schon reichlich Todesopfer gekostet haben (wie Ebola, SARS, Aids usw.) von "Panikmache" zu sprechen finde ich mehr als unangebracht. Wenn es Dir denn lieber wäre, wenn wie im Spätmittelalter ein Drittel aller Europäer von der Pest dahingeraftt werden, und selbst noch 1918-1920 der Spanischen Grippe bis zu 50 Millionen Menschen zum Opfer gefallen sind...  

Antwort
von brido, 26

Frommer Wusch, hätte ich auch gerne, lauter Lobbyisten Vereine. 

Kommentar von GluecklicheKuh ,

Das ist doch die volle Verarsche für den Bürger

Kommentar von Niklasdf ,

Und welche Beweise hast du für diese Aussage?

Antwort
von muttifrutti, 28

theoretisch würde man Geld sparen.

Das wollen aber bestimmte "Eliten" nicht weil alles kontrolliert werden soll,

was Menschen tun und lassen vermute ich.

Antwort
von Undsonstso, 27

Erklär mal bitte genauer, mit in der Hand haben....

Kommentar von GluecklicheKuh ,



Die Leute schieben sich gegenseitig die Posten zu. Lobbyisten wechseln von der Wirtschaft in die politik und andersrum.

Pharmaunternehmen stossen sich panikmache von Epedemien gesund



Kommentar von Undsonstso ,

Das heißt jetzt konkret was...? Könntest du mir mal sagen, wer wem wo genau einen Posten zuschob...?

Kommentar von GluecklicheKuh ,

stell dich bitte nicht so dumm, dass du davon heute zum ersten Mal  hörst :)

Kommentar von Undsonstso ,

Das ist deine Antwort auf meine Frage - ob ich mich dumm stelle.

Nein, ich nehme dich ernst und frage einfach gezielt nach, wo denn genau die Verbindung / Schwachstelle zu verorten ist bezüglich WHO und Pharma-Lobby und Monsanto.....

Wer von der WHO ist denn unlauter und steht mit welchem Unternehmen in Verbindung?

Kommentar von tevau ,

@GluecklicheKuh: Wenn Du schon so eine Behauptung aufstellst, solltest Du bitte auch Ross und Reiter nennen.

So bleibt Deine Behauptung leider ein diffuses Gefühl.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten