Frage von tanja370, 86

Was nach der Kündigung?

Mein Exchef hat jetzt eine fristgerechte Kündigung geschickt.Er hat mein Anwalt angerufen und gesagt er will mich auf keinen Fall mehr sehn. Ist auch in Ordnung soweit.Ich möchte bei dem sowieso nicht mehr.Muss er mich in der Kündigungsfrist trotzdem bezahlen auch wenn er mich nicht mehr arbeiten lassen möchte?Denn offiziell bin ich ja noch bei ihm angestellt

Antwort
von Pudelwohl3, 64

Natürlich muss er die Kündigungsfrist einhalten. Wenn Du schon einen Anwalt hast, solltest Du diese Dinge am besten mit ihm besprechen.

Kommentar von kleinewanduhr ,

Es geht aber nicht um die Einhaltung einer Kündigungsfrist - es geht um die Bezahlung!

Kommentar von Pudelwohl3 ,

Ja kleinewanduhr - wenn aber die Kündigungsfrist eingehalten werden muss, ist die Bezahlung selbstverständlich inkludiert.

Allerdings - und deshalb mein ergänzender Rat, den Rechtsanwalt zu befragen - gibt es da ein paar Formalitäten einzuhalten.

;-)

Antwort
von johnnymcmuff, 24

Muss er mich in der Kündigungsfrist trotzdem bezahlen auch wenn er mich nicht mehr arbeiten lassen möchte?

Natürlich muss er Dich bezahlen.

Du bietest ihm Deine Arbeitskraft an und er ist dann im Annahmeverzug.

Er kann Dich bezahlt freistellen.

Dein Anwalt soll er sich schriftlich geben lassen, dass Du dort nicht mehr arbeiten sollst.

Nicht das man Dir vorwirft, Du wärst einfach nicht zur Arbeit gekommen.

MfG

johnnymcmuff

Antwort
von Kleckerfrau, 48

Der Arbeitgeber muss dich bis Ende der Frist zahlen. Wenn er dich also zum  Monatsende gekündigt hat, muss er dir auch noch bis dahin Gehalt zahlen.

Antwort
von berlina76, 54

Ja du bist von der Arbeit freigestellt, er muß dich bis zum ende der Kündigungszeit ein Bereinigtes Gehalt (Keine Zuschläge/Provisionen etc) also nur das Grundgehalt, bezahlen.

Antwort
von Maximilian112, 29

Du mußt mit dem Anwalt reden.

Du hast doch schon eine fristlose in der Hand. Solange der AG diese nicht schriftlich zurück nimmt oder ein Richter sagt das sie nicht gültig ist bleibt die Fristlose auch bestehen.

Und wird nach 3 Wochen rechtswirksam!

Ausserdem müßte zumindest die Arbeitskraft angeboten werden. Rede mit dem Anwalt!

Antwort
von Troidatoi, 37

Normalerweise erst ab der Entlassung zahlt er dich nicht mehr. Die Bezahlung ist unabhaegig von dem Frist. Es sei denn es steht was anders  im Arbeitsvertrag.

Kommentar von Maximilian112 ,

sowas wie:

während einer Kündigungsfrist gibt es aber kein Geld??

oder so ähnlich??

Antwort
von kleinewanduhr, 26

Na klar doch - bis zum Entlassungstag biste noch Firmenangehöriger, und der will bezahlt werden.
Melde Dich aber schnellstens bei der Arbeitsagentur arbeitslos, damit Du ohne Wartezeit Geld bekommst.

Antwort
von kruemel84, 25

Hi tanja370,

warum fragst du denn nicht deinen Anwalt?

Er kann dir zu diesem Thema mit Sicherheit mehr erzählen.

Lg kruemel;-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten