Frage von iddontkcree, 126

Was nach dem Abi machen-?

Hey Leuts ich(18) mache grad mein Abi - und werde dieses Jahr fertig mit nem guten 2er schnitt. Nur weis ich nicht was ich danach machen soll. Bzw was sich auch lohnt. Eine Ausbildung kommt nicht in Frage da man später zu wenig verdient. Für unter 3k brauch ich net arbeiten da hab ich nicht wirklich was von. Ich bin zwar gut in der Schule (das mdl zieht mich runter deshalb nur ein guter 2er schnitt) aber das lernen geht mir auch auf die Nerven. Zu viel wertvolle Zeit geht dafür drauf und ich hab am Ende nichts davon, außer eine Zahl die auf nem Blatt steht. Natürlich werde ich dann studieren müssen, aber auch da lohnt sich kaum was - man investiert viel Zeit ohne später sich wirklcih was leisten zu können.

Was kann man da machen? Was gibt es für studiengänge die mir später auch als Einstiegsgehalt weit mehr als 4k bringen? Und wo halten sich dabei die Arbeitszeiten in grenzen?

Natürlich kann ich Investmentbanker werden und ich würde gut verdienen, nur ich würde mein Leben "verarbeiten" und wichtige Dinge verpassen.

Also habt ihr gute Tipps/Ideen die mich da weiterbringen?

Antwort
von MrSpaghetti, 93

Ja, ich hab einen Tipp für dich: hör damit auf nur das Geld als Kriterium zu sehen, du wirst deinen Beruf wahrscheinlich annähernd dein ganzes Leben lang ausüben, da bringt es dir NICHTS wenn du mit 40 Jahren an Burn Out erkrankst weil du dein Leben für etwas aufopferst was dir nicht gefällt.

Denkst du übrigens wirklich es gibt einen Studiengang, für Abiturienten die "nur" einen 2er Schnitt haben, bei welchen man später einen Beruf ausübt der mehr als 4000 als Einstiegsgehalt (ist das überhaupt dein ernst?!?) und wenig Arbeitszeit mitbringt? Du solltes mal aus deinem Traumschloss kommen 

Und: hör auf so engstirnig zu denken und zu meinen, es gibt nur einen Weg um viel Geld zu verdienen und an sein Ziel zu kommen. Hab selbst damals "nur" als Pfleger angefangen, ohne Abitur, und besetze heute eine Führungsposition.

Kommentar von iddontkcree ,

naja also ich will das Geld ja nur um mir:

1. Reisen zu finanzieren - ich will ja was sehen und erleben und nicht nur den grauen Alltag sehen

2.Mir ein -zwei anständige Autos finanzieren zu können und auch später ein eigenes ansehliches Haus

3.ich will später meinen Kindern was bieten können und gleichzeitig auch für sie da sein

Deshalb brauch ich eben etwas mehr Geld

Klar ist es schwierig aber es gibt vllt doch das ein oder andere. Nun für unter 3k brauch ich nicht arbeiten weil ich aufgrund hoher Nebenkosten kaum was bei raus bekomme. Und das mit dem viel arbieten hab ich ja schon erklärt. Es gibt sicher irgendein gutes mittelding und genau nach dem frag ich hier.

Antwort
von Huflattich, 63

1. Reisen zu finanzieren - ich will ja was sehen und erleben und nicht nur den grauen Alltag sehen

2.Mir ein -zwei anständige Autos finanzieren zu können und auch später ein eigenes ansehliches Haus

3.ich will später meinen Kindern was bieten können und gleichzeitig auch für sie da sein



Nun dann werde Doch Reiseverkehrskaufmann/frau und mache danach ein Reisebüro auf .Dann finde einen reichen Partner dann klappt das schon mit dem "etwas mehr Geld" - ob das dann Bestand hat ? Who knows

Antwort
von MorthDev, 80

Verbeamten lassen.. Kriegst einen guten Zuschlag

Kommentar von iddontkcree ,

was für Beamten Berufe gibt es so die auch bisschen was einbringen?

Kommentar von MrSpaghetti ,

Als Beamter wirst du nicht glücklich werden wenn du viel Geld verdienen willst. Man hat zwar einen sicheren Job, aber das Gehalt kommt nicht an das heran was man mit etwas Elan in der freien Wirtschaft erreichen kann

Kommentar von MorthDev ,

Google Berufe und schau dann auf gehalt.de oder gehalte.de

Kommentar von iddontkcree ,

ja logisch, aber ich suche mehr nach dem ein oder anderen Geheimtipp

Kommentar von Kristall08 ,

Den du sicherlich hier auf einer öffentlichen Internetplattform findest...

Kommentar von MorthDev ,

Richtig, trotzdem verdienen Beamte nicht schlecht.

Antwort
von Chrazycool, 89

Geh in den gehobenen zoll dienst oder ähnliches wo man sich verbeamten lassen kann dann ist deine Rente und deine Zukunft gesichert

Kommentar von iddontkcree ,

ist es schwer da rein zu kommen? mit was für einem Gehalt steigt man so ein?

Also ich hab kein Problem damit mal ne Zeit vollgas zu geben - wenn ich will bin ich so ziemlich in allem der beste also sollte das gehen.

Nur will ich halt nicht für paar k im Monat 10 Stunden am Tag arbeiten dafür ist mir die Lebenszeit zu schade - außer man hat was wo man drin aufgeht aber das hab ich noch net gefunden

Antwort
von User1998, 80

So einer wie du sollte Zuhälter werden. Da verdient man ohne zu lernen und ohne zu arbeiten viel Kohle. 

Kommentar von iddontkcree ,

und frauen hat er auch noch hahaah

Antwort
von aida99, 43

Studiere doch BWL und werde Unternehmensberater, also Traineeprogramm bei einer großen Gesellschaft wie Accenture oder PriceWaterhouseCoopers. Das Studium ist easy, nachher musst Du viel arbeiten, aber verdienst auch gut.

Viele Berater machen sich irgendwann selbstständig. Dann arbeitet mensch zwar selbst und ständig, aber wer eine Nische findet und Angestellte hat, kann dann auch mit weniger Malochen gut leben.

Kommentar von iddontkcree ,

BWL ist zu allgemein wenn man da nicht zu den besten gehört kann man als standart gammel anwalt oder sowas anfangen. DAs wäre nur verschwendete Zeit

Kommentar von aida99 ,

Äh... mit BWL wird man nicht Anwalt, das ist gar nicht möglich.

Antwort
von Halbammi, 38

Gutes Geld verdient man in der Automobilindustrie oder Chemie. Du müsstest dann ein Studium abschliessen, am besten mit scl, dann könnte es sowas geben.

Du du ein Abitur mit 2er Schnitt hast wird das wohl nichts werden.

Viel Geld verdient, wer hochqualifizierte Arbeit tut oder viel arbeitet und ein eigenes Geschäftsmodell entwickelt. 

Sowie du es schreibst willst du viel Geld verdienen und eigentlich
möglichst wenig dafür tun. Das will wohl jeder gerne. Ein Einstiegsgehalt von 3-4 k wird man dir nur zahlen wenn du in deinem Beruf ein absoluter Überflieger bist.Würde mich schwer wundern wenn das bei dir so werden sollte. Aber ich wünsche dir viel Erfolg.

Kommentar von iddontkcree ,

je nachdem was man als viel definiert 4k Einstiegsgehalt klingt nach viel - wenn man aber normale Lebenshaltungskosten und Steuern davon abzieht bleibt weniger übrig als man denkt. Deshalb ist das schon das minimum - sonst kann ich auch Hartzen und nebenbei mit ein paar Geschäften genauso gut Leben als wie wenn jemand sich den Ar.. aufreist für 3k.

Hab das mal grob durchgerechnet und wir haben das mal im wirtschaftsuntericht angesprochen deshalb

Ich möchte nicht wenig tun sondern angemessen viel!

Was auch zu erwähnen ist, dass ich in der schule mdl nicht sonderlich gut bin. Schriftlich bin ich immer unter der 2-3 besten. Das mdl zieht mich bisschen runter und versaut so bisschen mein Zeugnis.

Und da ich alles andere als so ein gutmensch bin kann ich da schon chancen haben - muss halt die richtige Branche sein

Antwort
von kenibora, 45

Würde an Deiner Stelle zunächst vom Mond wieder auf die Erde zurückkommen. Mit Abi bist auch Du noch garnichts......! Würde mir primär eine bessere "Umgangssprache" auch schriftlich angewöhnen!

Kommentar von iddontkcree ,

wieso ich sag nur die Wahrheit was ist dabei?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community