Frage von randomuser101, 54

Was nach Ausbildung tun?

Nämlich habe ich letzte Woche meine Ausbildung erfolgreich abgeschlossen und habe jetzt vor auf die BOS zu gehen dafür muss ich aber eine Aufnahmeprüfung machen. Was wenn ich die Aufnahmeprüfung nicht bestehe, was kann ich dann machen? Würde nur ungern in den Beruf weiter arbeiten in dem ich meine Ausbildung gemacht habe.

Expertenantwort
von FORTBILDUNG24, Business Partner, 17

Hallo randomuser101,

leider schreibst Du nicht, was Du gelernt hast. Es gibt grundsätzlich viele Möglichkeiten nach einer abgeschlossenen Berufsausbildung auch in andere Richtungen zu gehen.

Z.B. Weiterbildungen zu einem Fachwirt. Hierbei musst Du zwar 1 bis 2 Jahre Berufserfahrung nachweisen, kannst aber nach einer kaufmännischen Ausbildung auch Spezialthemen wie Veranstaltungsfachwirt (Eventmanagement), Versicherungsfachwirt, Fitnessfachwirt, etc. machen und so Deine Richtung verändern.

Hier eine Vergleichsübersicht der Akademien und Anbieter für eine Fachwirtweiterbildung:

https://www.fortbildung24.com/fachwirt-betriebswirt-ausbildung-ihk-hwk/suchergeb...

Mit dem Abschluß eines handwerklichen Berufes (Industrie oder Handwerk), könntest Du z.B. den technischen Fachwirt, Betriebswirt HwO, etc. machen und damit mehr in die Bürotätigkeiten einsteigen.

Wir empfehlen mit den neuen Bildungswegen in jedem Fall eine Fach- bzw. Aufstiegsfortbildung. Diese bringt Dir ebenfalls die Zulassungsvoraussetzungen für ein Bachelorstudium aber zusätzlich eine weitere fachliche Qualifikation. Weiter sind Aufstiegsfortbildungen voll förderfähig mit dem Meister-BAföG. Infos dazu hier:

https://www.fortbildung24.com/ratgeber/wer-hat-anrecht-auf-meister-bafoeg/

Viel Erfolg und Gruß

Serviceteam FORTBILDUNG24

Expertenantwort
von Joshua18, Community-Experte für Schule, 24

Du könntest es noch auf einem Kolleg des 2. Bildungsweges versuchen. Das ist quasi eine ganz normale gymnasiale Oberstufe für Erwachsene, nix berufliches oder fachliches. Das hat also mit Berufskollegs überhaupt nichts zu tun. Abitur in 3 Jahren und FHR in 2, aber ohne Abschlussprüfung.

FHR geht am Kolleg nicht in Bayern oder Sachsen.

Kannst Du googeln unter "Kolleg - Deine Grossstadt"

Bps: http://www.weiterbildungskolleg-neuss.de/

---------------

Sonst ginge auch noch Abendgymnasium. Aber dafür brauchst Du während der ersten Semester ein Arbeitsverhältnis (Mini-Job reicht !) und Du bekommst nur für das letzte Jahr Förderung.

Antwort
von Giiinger, 37

Einen anderen beruf erlernen der dir spass macht? Ein Jahr reisen... Work and travel... Oder berufsabitur

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community