Frage von kathinrw2016, 92

Was muss mein Mann in unserem Ehevertrag ändern damit ich später seine Rente bekomme falls er vor mir stirbt?

Muss man diese Änderung auch notariell beglaubigen lassen? Oder einen neuen Vertrag aufsetzen?

Expertenantwort
von DerHans, Community-Experte für Rente, 27

Eine evtl. Witwenrente hat mit dem Ehevertrag nichts zu tun. Das ist gesetzlich geregelt.

Wichtiger für dich wäre eine Regelung die dir einen Versorgungsausgleich sichert, falls die Ehe auseinander geht.

Dieser Versorgungsausgleich ist zwar auch gesetzlich geregelt, aber es kann ja nur geteilt werden was tatsächlich vorhanden ist. 

Wenn dein Mann gar keine Rentenversicherung abgeschlossen hat (als Selbständiger z.B.) gibt es nichts zu verteilen.

Antwort
von emily2001, 60

Hallo,

als Witwe bekommst du ein Teil seiner Rente, 50% bis 60%, unabhängig vom Ehevertrag.

Durch einen Ehevertrag, wie z. B. Gütertrennung, wird meist der Zugewinnausgleich ausgeschlossen.

http://www.focus.de/finanzen/recht/tid-6764/ehevertrag\_aid\_65669.html

Abgesehen davon, kannst du auch erben, es sei denn dein Mann hat ein Testament aufstellen lassen, in dem er z. B. Kinder aus einer ersten Ehe begüstigt, dann bekommst du nur ein Pflichtteil.

Emmy

Antwort
von beangato, 48

Eigentlich bist Du als Witwe automatisch berechtigt, Witwenrente zu bekommen. Ihr seid ja verheiratet.

Wende Dich an einen Notar.

Antwort
von kevin1905, 21

Ein Ehevertrag kann dies nicht ausschließen, da die Unterhaltspflicht der Ehegatten untereinander stets Vorrang hat vor dem Anspruch gegenüber dem Steuerzahler.

Da muss nichts geändert werden, weil eine entsprechende Klausel sittenwidrig und damit unwirksam wäre.

Antwort
von Schnoofy, 30

Wenn Du einen Anspruch aus der gesetzlichen Rentenversicherung meinst dann hat ein Ehevertrag überhaupt keinen Einfluss.

Unter welchen Vorausetzungen ein Rentenanspruch besteht und wie sich die Höhe einer Rente berechnet ist gesetzlich durch das Sozialgesetzbuch (SGB VI) festgelegt und ist durch privatrechtliche Verträge nicht zu ändern.

Antwort
von petrapetra64, 12

Dein Mann kann am Ehevertrag nichts alleine ändern er kann ja auch keinen Vertrag alleine abschliessen, das geht immer nur gemeinsam und nur notariell. Lasst euch gemeinsam beim Notar beraten, was ihr wollt.

Was er alleine machen kann, ist ein Testament, das sollte Handschriftlich sein, notariell ist nicht notwendig.

Auf die Rente wirkt sich aber nichts davon aus. Du bekommst seine Rente nicht, aber du bekommst Witwenrente wenn sie dir zusteht. Im Vorfeld kann man da nichts machen. Das geht alles seinen Weg.

Antwort
von Kuestenflieger, 29

jede ehe hat ihren eigenen vertrag , daher ist hier die frage müßig .

bei zweifel hätte der beglaubigende notar vorab etwas erwähnt .

Antwort
von TimmyEF, 47

Wenn das im Ehevertrag so geregelt ist muss der Vertrag geändert werden. Notariell ist am besten.

Antwort
von turnmami, 20

Rentenansprüche aus der gesetzlichen Rentenversicherung kann man nicht in einem Ehevertrag regeln.

Hier sind alleine die gesetzlichen Bestimmungen der RV maßgeblich, ganz egal, was ihr im Ehevertrag regelt!

Antwort
von Griesuh, 24

Nichts. Übrigens, du bekommst nicht seine Rente, sondern jeder Ehepartner, der den anderen nach Todesfall überlebt bekommt von gesetzeswegen eine Wittwenrente. Vorausgesetzt es wurden von jedem Beiträge zur Rentenversicherung gezahlt.

Antwort
von Blindi56, 38

Witwenrente bekommst Du doch sowieso, auch wenn Ihr geschieden sein solltet, zumindest einen Anteil, je nach Dauer der Ehe.

VERERBEN kann man Rente nicht.

Kommentar von petrapetra64 ,

wer geschieden ist, bekommt keine Witwenrente, da wird bei der Scheidung nur ein Versorgungsausgleich vorgenommen.

Antwort
von ClintonLoser, 42

das hat damit nichts zu tun, die bekommst du trotzdem

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten