Frage von Alina8,

Was muß mein Arbeitgeber an Abgaben Zahlen,wenn ich 450 Euro verdiene?

Arbeite immomnent auf 400 Euro Basis möchte aber gerne auf Steuerkarte arbeiten.Was würde meinem Arbeitgeber das mehr kosten wenn ich 450 Euro verdienen würde?Mir geht es darum das ich dadurch günstig Krankenversichert bin und was in der Rente einzahle.

Antwort von ErsterSchnee,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Wieviel es den Arbeitgeber genau kostet, kann ich nicht sagen - auf alle Fälle mindestens die Hälfte der Sozialversicherung. Und bei Dir bleibt auch kaum noch was übrig - arbeite lieber weiter so wie jetzt und spar das Geld für die Rente seperat.

Antwort von sabrina27111985,

Das wäre ein Verdienst in der Gleitzone.

Gleitzone geht von 401-800

  1. Schritt beitragspflichtige Entgelt Berrechnung bei einen Verdienst von 450 €

1,2528 x 450 - 202,24 = 361,52

  1. Schritt Berechnung AG + AN anteil aus 361,52

Beitragssätze

KV 14,9 53,87 Euro RV 19,9 71,94 Euro AV 2,8 10,13 Euro PV 1,95 (ohne Kinderlosenzuschlag) 7,05 Euro

Gesamt 142,99 Euro

  1. Schritt Berechnung AG-Anteil von 450

KV 7,0 31,50 Euro RV 9,95 44,78 Euro AV 1,4 6,30 Euro PV 0,975 4,39 Euro Gesamt 86,97 Euro

  1. Schritt Gesamte AG/AN Anteile minus AG Anteil

142,99 - 86,97 = 56,02

d. h. dem Arbeitnehmer werden 56,02 Euro abgezogen.

Bei einen Betrag von 450 Euro fallen keine Lohnsteuer an, wenn du Steuerklasse 1 bist.

Es gibt auch einen Gleitzonenrechner im Internet:

bei der AOK usw.

Zurzeit trägt der Arbeitgeber 14% KV und 15% RV bei 400 Euro sind dies 116 Euro und 2% Steuern.

In die Rentenversicherung kannst du auch eine Rentenverzicherungsverzichterklärung abgeben, d.h. du zahlst auch bei einer geringfügig entlohnten Beschäftigung in deine Rentenversicherung ein.

Der Arbeitgeber trägt 15% RV und der Arbeitnehmer trägt 4,9%

Bei 400,00 bekommst halt 380,40 Euro auf die Hand.

Ich hoffe es ist ein bissl verständlich für Dich.

Antwort von monja1995,

Für die Sozialabgaben, die anhand Deines Bruttoverdienstes berechnet werden übernimmt der Arbeitgeber ca. 50%, die Steuern gehen voll zu Deinen Lasten.

Kommentar von ErsterSchnee,

Ja, aber das wäre ja ein Verdienst innerhalb der Gleitzone. Übernimmt der AG da nicht sogar mehr als 50%?

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community