Frage von SniperFreak62, 54

Was muss man für den Gaming PC Zusammenbau wissen?

-Wie fängt man an?

etc.

Das man sich erden muss weis ich bereits und das gröbste auch ;)

Expertenantwort
von xGeTReKtx, Community-Experte für Computer, Gaming, PC, 33

Als erstes Mainboard RAM und CPU zusammen stecken ggf. die Halterung für dem CPU Kühler schon montieren.

Das dann ins Gehäuse setzen und verschrauben (Handfest)

Dann die Gehäuse Stecker ans Mainboard stecken dazu am besten ins Mainboard Handbuch gucken.

Netzteil und alle Stecker anschließen und etwas ordnen.

Festplatten einbauen und anstecken.

CPU Kühler montieren.

Grafikkarte einbauen.

Zum erdem reicht es einmal kurz vorher an den unlackierten Teil einer Heizung zu packen.

Antwort
von azmd108, 21

Die ganze Fummelarbeit, soweit möglich, am besten erledigen bevor das Mainboard in das Gehäuse kommt.

Also RAM und CPU drauf stecken und ggf. Kühlerhalterung. Vor allem beim CPU ist Vorsicht geboten! Halt dich hier am besten an die Anleitung.

Dann ggf. die entsprechenden Abstandsschrauebn im Gehäuse anschrauben und Mainboard aufsetzen und befestigen und die Anschlussblende (hinten) befestigen.

Netzteil ran und nach Anleitung alle Jumper und Stecker befestigen, in diesem Zuge auch gleich die Festplatten und Grafikkarten einbauen. 

PS: Natürlich den CPU-Kühler noch montieren (vergiss nicht die Wärmeleitpaste).

Kommentar von SniperFreak62 ,

Muss man dann beim starten noch andere Sachen konfigurieren wenn ich z.B Windows auf die SSD installieren möchte?

Antwort
von Sabotaz, 2

achte beim einbau der cpu auf folgendes:

amd: Keinen pin verbiegen, richtig herum einbauen (goldene ecke auf ecke), wärmeleitpaste alu oder cu verwenden, erbsenmenge gleichmäßig verteilen. Nicht zu viel verwenden!

intel: Beim i7 den lüfter nicht zu fest anschrauben! Den lüfter je nach gewicht etwas unterstützen, ansonsten nur auf dem board auf die Ausrichtung achten.

Lüfter nicht drehen lassen.

achte auf eine gleichmäßige Verteilung des Stroms. Versuch nicht alle Komponenten mit einem Strang zu versorgen, sondern nutze alle Quellen, die das Netzteil dir bietet.

schliesse am besten erst den cpu24 Stecker an, meistens kommst du nach dem Einbau des Lüfters nicht mehr ran.

 Wenn du verschiedene ram Riegel verwendest, dann immer pro Channel zwei gleiche.

Antwort
von qugart, 23

Bevor du anfängst, solltest du die einzelnen Komponenten auf Kompatibilität prüfen. Und dann der Reihe nach das Motherboard bestücken, das vorher idealerweise bereits im Gehäuse verbaut ist. Danach dann sämtliche Speichermedien und optischen Laufwerke. Als letztes Peripherie.

Je nach Gusto kann man das aber auch ändern.

Antwort
von kokolaka, 36

Das schwierigste ist die CPU richtig draufzusetzen und allenfalls den CPU kühler oben drauf zu schrauben ansonsten ist das nur einstecken.. achja Gehäuse anschlüsse sind auch manchmal mühsam wenn du aber nach den Beschriftungen gehst funktioniert das.

Antwort
von larrymann, 33

Das Mainboard darf das Gehäuse nie berühren. Dafür gibt es Abstandsschrauben.

Kommentar von kokolaka ,

tatsächlich? ich weiss das es abstandsschrauben hat aber ich hatte schon einen PC wo das Mainboard schlichtweg zu hoch war mit den schrauben.. ohne schrauben hab ich dann alles installiert und es funktioniert :o auch heute noch :P

Kommentar von larrymann ,

Dann hattest du Glück das es keinen Kurzschluss gab. Vielleicht weil das Gehäuse geerdet odet lackiert war.

Kommentar von kokolaka ,

Wird das Gehäuse nicht immer über das Netzteil geerdet?

Kommentar von larrymann ,

Ja dafür muss es ausgeschaltet in einer Steckdose sein und muss natürlich Kontakt zu dem Metall haben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten