Frage von madwe, 28

Was muss man beim Upgrade von Win 7 zu Win 10 beachten, wenn man es rückgängig machen will?

Ich trage mich mit dem Gedanken, von Win 7 prof. zu Win 10 upzugraden. Das ist ja noch einige Wochen umsonst möglich. Eigentlich möchte ich aber (noch) nicht dauerhaft bei Win 10 bleiben - zu viele Probleme scheinen noch ungelöst - ich will es nur auf meinem Rechner bringen, um es irgendwann zu aktivieren! Also nach dem Aufspielen von Win 10 zunächst wieder zurück zu Win 7 und später doch noch zu Win 10 - ohne dann extra bezahlen zu müssen. Wer weiß, ob das funktioniert? Oder werden beim dem Downgrade dann alle Installationsdateien von Win 10 gelöscht? Die bisherigen Antworten der Community zu diesem Thema stammen alle von 2015. Gibt es aktuelle Erkenntnisse?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von medmonk, 14

Oder werden beim dem Downgrade dann alle Installationsdateien von Win 10 gelöscht?

Du kannst nach dem Upgrade auf Windows 10 30 Tage lang auf die frühere Distribution zurückkehren. Danach bleibt dir nur die saubere Installation von Windows 7 respektive das Einspielen eines zuvor angelegten Backups. 

Eigentlich möchte ich aber (noch) nicht dauerhaft bei Win 10 bleiben - zu viele Probleme scheinen noch ungelöst - ich will es nur auf meinem Rechner bringen, um es irgendwann zu aktivieren! 

Eine spätere Aktivierung ist nicht möglich. Auch sind die angesprochenen Probleme eigentlich nicht existent bzw. treten eigentlich nur bei einem über die Update-Verteilung ausgeführten Upgrade auf.  Daher mein Tipp an dich: Windows 10 sauber ohne Altlasten installieren. 

LG medmonk 

Kommentar von madwe ,

Du hast meine Frage ausführlich beantwortet. Dafür gebührt Dir mein Dank mit einem Sternchen!

Kommentar von medmonk ,

Ob mit oder ohne Sternchen, danke für dein Feedback. Freud mich wenn ich helfen konnte. 

Antwort
von FynnSchmidt, 18

Man kann Windows 10 auch auf eine CD brennen. Einfach auf dir CD brennen, dann warten bis man lust auf win 10 hat und cd einlegen und upgraden

Kommentar von madwe ,

Gibt es denn eine Funktion, die aus dem Win10 auf dem PC eine Version generiert, die dann auf CD (wohl eher DVD) gebrannt werden kann? Weißt Du näheres dazu?

Kommentar von medmonk ,

Bezüglich der Aktivierung sind die Installationsmedien seit jeher irrelevant. In heruntergeladenen Datenträgerabbildern sind keine Nutzungslizenzen enthalten. Beim Windows 10 ist das Gerät auf dem das Upgrade aufgespielt wurde ausschlaggebend.

Beim Upgrade wird die Hardware-ID an die Microsoft Server übertragen. Mit Hilfe dieser werden auch zukünftige Installationen automatisch aktiviert. Die Eingabe eines Product Keys also entfällt. Desweiteren gilt das kostenlose Upgrade nur für die Lebensdauer des PC's oder Notebooks, auf dem das Upgrade ausgeführt wurde. 

Das Auslesen des Windows 10 Product Keys wäre auch überflüssig, da es lediglich ein generischer Schlüssel ist, der eingesetzt wird/wurde. Aber das nur so am Rande. ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten