Frage von schlauekids, 46

Was muss man beim ersten alle Einkommen angeben?

Muss man beim 1. Gespräch mit dem anwalt über scheidung alle Einkommen (Verdienstbescheinigungen/ Lohnabrechnungen) angeben oder werden die später benötigt? Wenn man ein Einkommen vergisst zu sagen ist des dann Staatsbetrug kann man deswegen Haftstrafe bekommen?

Antwort
von BEAFEE, 31

Du solltest schon gut vorbereitet in dieses Gespräch gehen....

Einkommensverhältnisse, Ausgaben, Versicherungen, Schulden. Schreib Dir alles auf, Nachweise brauchst Du zunächst nicht....nur auf Nachfrage der gegnerischen Seite.

Einkommen solltest Du nicht vergessen, da es ev. um die Unterhaltsberechnung geht und da sollte man schon wahrheitsgemäße Angaben machen...

Kommentar von schlauekids ,

ich bin mir nicht sicher ob mein dad angegeben hat das er wo noch nur für 20€ arbeitet. ist das problematisch nur wegen 20€ monatlich? Und Kindergeld zählt nicht dazu oder?

Kommentar von BEAFEE ,

Um die 20€ mach Dir mal keine Gedanken...und das Kindergeld wird in die Berechnung automatisch mit einbezogen. Bei dem Gespräch wird nämlich auch besprochen, wie viele unterhaltspflichtige Kinder noch zu versorgen sind...

Kommentar von Menuett ,

20€ monatlich dürften uninteressant sein.

Nein, das Kindergeld zählt nicht zu seinem Einkommen.

Antwort
von Menuett, 26

Beim ersten Gespräch mit Deinem Anwalt solltest Du alles angeben. Macht überhaupt keinen Sinn, wenn du das nicht machst.

Nein, dafür bekommst du keine Haftstrafe.

Oder willst Du Dir Prozesskostenhilfe ergaunern?

Antwort
von Schneefall222, 17

Nimm doch die Unterlagen Verdienstbescheinigung / Lohn Nachweise mit. Dann kannst du beim Termin mit deinem Anwalt ja fragen, ob er das sofort oder zu einem späteren Zeitpunkt braucht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community