Frage von Einhornpflaster, 39

Was muss man bei **Bruchgleichungen** beachten?

  • Warum werden bei Bruchgleichungen, wenn man z.B. die Brüche auf einen Hauptnenner machen möchte, die dazugehängten "Zahlen" manchmal zu dem Nenner, manchmal zum Zähler und manchmal zu Nenner und Zähler gezählt, bzw. wann wird das auf welche Art gemacht?
  • Wann kann/darf man bei einer Bruchgleichung kürzen und wann nicht?Also eine Zahl wegstreichen. Z:B: 5x+2/4x+5x ( Darf man in diesem Fall 5x wegkürzen?)
  • Darf man die Brüche in einer Bruchgleichung kürzen? Z:B: aus 3/12=2/6/ wird 1/3=2/3
Antwort
von Karlol, 9
  1. Beispiel: ("/" ist der bruchstrich")

12/15+33/3. Um die brüche addieren zu müssen musst du den gleichen hauptnenner finden das ist dann 15. Also den ersten nochmal abschreiben: 12/15. und den zweiten so rechnen dass der nenner auf 15 kommt und gleihzeitig damit den zähler erweitern. Das sind dann 165/15.

12/15+165/15=177/15

Beachte: der nenner wird nicht addiert. Fragen 2 und 3 wurden ja schon beantwortet. Viel spaß beim rechnen :p.

Antwort
von authumbla, 19

Frage 1 verstehe ich nicht.

Frage 2 Merkspruch: Aus Summen kürzen nur die Dummen

Frage 3 ja

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community