Was muss man beachten wenn man eine katze anschaffen will?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

  1. Es währe schön wenn du dir eine Katze aus dem Tierheim holen könntest, dort gibt es sehr viele Katzen, die alle ein Zuhause suchen. Dem Tierheim musst du eine Schutzgebühr zahlen: Je nach Tierheim variiert diese, dafür ist das Tier aber entwurmt und sterilisiert (ca. 100 Euro)
  2. Wenn du in der Nähe einer größeren Straße wohnst empfiehlt es sich eine Kätzin anzuschaffen, diese hat ein kleineres Revier, da ist es weniger wahrscheinlich, dass sie die Straße überquert und überfahren wird.
  3. Manche Katzen Fressen viel andere weniger, meine beiden Kätzinnen (4kg schwer) fressen pro Tag gemeinsam eine Dose Nassfutter, dazu kommt alle zwei Wochen eine Packung Trockenfutter (das stelle ich ihnen immer zu Verfügung)
  4. Der Kater meiner Nachbarin wiegt 6kg und frisst allein pro Tag eine Dose Nassfutter. Die Futterkosten variieren also von Tier zu Tier.
  5. Nachdem die Katze bei dir eingezogen ist, solltest du sie ungefähr vier Wochen im Haus behalten (so akzeptiert sie dieses als ihr neues Revier).
  6. Um die Katze im Haus zu halten brauchst du ein Katzenklo und Streu. Das Katzenklo musst du täglich reinigen indem du jegliche Hinterlassenschaften deiner Katze, sowie das verklumpte Streu aus dem Klo entfernst!
  7. Eine Katze welche ins Freie darf braucht keinen, aber für eine Wohnungskatze währe ein Kratzbaum zum krallenschärfen angebracht. 
  8. Erkundige dich welcher Tierarzt in deiner Nähe seine Praxis hat! Frag ihn auch nach den Notwendigen Impfungen, den Entwurmungstabletten und den Kosten dafür.
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 20Filou14
19.11.2016, 18:18

Dem ist nicht mehr viel hinzuzufügen. Ich kann es auch nur empfehlen, hol Dir eine Katze aus dem Tierheim unterstütze keine sogenannten " vermehrer ". Es mag auch gute Züchter gebe die wirklich alles korrekt machen aber die Tierheime platzen. Schenke lieber einem Tier ein zu Haue welches noch keins hat, denn die "Züchterkatzen" werden wohl kaum ins Heim gesteckt. Du kannst dich in den Tierheimen umsehen und wenn nichts für Dich dabei ist kannst du auch einen Tierazt nach Rat fragen ob er welche kennt die ihre Katzen abgeben möchten =)

Alles Gute !

1

Genaueres lässt sich sagen, wenn man weiß, ob ihr eine erwachsene Katze oder ein Kitten möchtet (dann sollten zwei Katzen her) und wir ihr (zu)füttern möchtet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Snikers32
19.11.2016, 17:58

ein kitten und was gibt es denn für atren beim füttern? kenne mich nicht aus:D

0
Kommentar von schokocrossie91
19.11.2016, 18:14

Wenn ihr ein Kitten wollt, nehmt wie gesagt zwei. Und wenn, dann von zertifizierten Züchtern oder dem Tierheim (manchmal gibt es dort auch Kitten) und nicht vom Schwarzvermehrer, der seine unkastrierte Katze hat laufen lassen und nun nicht weiß, wohin mit den Lebewesen. Das ist schlicht zu verurteilen. Die Kitten müssen geimpft, entwurmt und sobald es möglich ist kastriert (NICHT sterilisiert) werden, vorher dürfen sie nicht raus. Die Grundimmunisierung besteht aus insgesamt zwei Impfungen und kostet pro Katze ungefähr 50 Euro. Trockenfutter ist kein geeignetes Katzenfutter, Katzen sind Carnivore und brauchen Fleisch. (Getreidehaltiges) Trockenfutter fördert Nierenschäden und Durchfall. Freigängern muss aufs Gewicht geschaut werden, bevor mit hochwertigem Nassfutter zugefüttert wird. Übergewicht ist Tierquälerei. Alles in allem beläuft sich eine Freigängerkatze nach den anfänglichen Kosten auf ca. 15 Euro im Monat, regelmäßige Tierarztbesuche sind natürlich Pflicht. Freigänger haben öfter mit Verletzungen und Zecken und Flöhen zu kämpfen. Flohhalsbänder sind NICHT geeignet, die Katze kann sich verfangen und ersticken.

0
Kommentar von schokocrossie91
19.11.2016, 19:53

Ich zahle für zwei Hauskatzen im Monat ca. 35 Euro, wobei du natürlich Recht hast, Floh- und Wurmkur habe ich nicht ganz dazu gerechnet.

0
Kommentar von schokocrossie91
19.11.2016, 21:38

Katzen brauchen Futter ohne Getreide, das heißt, Discounter-Futter, auch Whiskas und Sheba und sowas, fällt weg. Da ist zusätzlich Tierabfall drin. Gute Marken sind Animonda, Carny, Feringa, etc. Alles, was mindestens 60% Fleisch hat.

1

Kitten: Dringend 2 Stück empfohlen, sonst dreht die alleine durch.

Bis zum 8. Monat im Haus lassen.

Richtiges Futter: Kein Kitekat,Sheba &Co. Mac´s oder Animonda Carny empfehlenswert.

Alle 4 Wochen Flohkur, Alle 4-6 Wochen Wurmkur(Wenn sie nach draußen gehen)

Kosten insgesamt ca. für 2 Katzen Futter 60€ Flohkur 15€ Wurmkur 12€ Katzenstreu 10€ + Anschaffungszeug wie Toiletten ect.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Snikers32
19.11.2016, 21:38

ok danke

0