Frage von DieKatzeMitHut, 50

Was muss man beachten, wenn man ein (quasi) Neugeborenes in Betreuung hat?

Welche Tipps, Tricks, Dos & Don'ts kann man jemandem auf den Weg geben, der auf ein Neugeborenes aufpassen muss?

Was muss man beachten, was darf man auf keinen Fall?

Antwort
von Pangaea, 34

Neugeborene schlafen ziemlich viel, und während dieser Zeit musst du nur darauf achten, dass das Baby nicht zu kalt hat (zu warm dürfte in dieser Jahreszeit kein Thema sein) und immer gut atmen kann. Auf den Rücken oder auf die Seite legen, nicht auf den Bauch. Neugeborene bleiben so liegen, wie du sie hingelgt hast, die können sich noch nicht alleine umdrehen.

Einen Tagesrhythmus kennen Babys in diesem Alter noch nicht, richte dich also darauf ein, dass du nachts füttern musst.

Ansonsten warm und sauber halten, ab und zu mal Windeln wechseln und immer in der Nähe sein.

Du kannst es auch in einem Tragetuch immer mit dir rumtragen, lass dir von den Eltern zeigen, wie man das Tuch bindet. Getragene Babys sind zufriedener und schreien seltener.

Wenn du Zeit zum Lesen hast und dich intensiver damit beschäftigen möchtest, empfehle ich dir das wunderbare Buch "Leben mit einem Neugeborenen" von Barbara Sichtermann.

Kommentar von Gutfrager156 ,

Wickeltuch ist super. Und bitte kein Babybjörn oder sowas. Erst recht nicht vom Körper abgewandt mit Blick nach vorne.

Antwort
von Gutfrager156, 35

Die "Don'ts" muss man glaube ich nicht erwähnen. Jemand mit gesundem Menschenverstand weiß intuitiv, was man mit einem Baby nicht machen darf. Die, denen man das sagen muss, würden es trotzdem tun.

Als eins der wichtigsten "Do's" auch für Eltern finde ich: Die Stimmung des Erwachsenen überträgt sich auf das Baby. Wenn ein Baby schreit und es von einem Erwachsenen ganz aufgeregt wild durch die Gegend gewippt wird, wird sich kaum beruhigen. Selbst ruhig bleiben und ruhig mit dem Kind reden oder singen. Brummen hilft auch manchmal.

Für unsichere Menschen: Babys gehen so schnell nicht kaputt. Die kann man anpacken.

Insgesamt gilt: Dem Bauchgefühl folgen. Die Natur hat uns Menschen da eine gewisse Fürsorglichkeit mitgegeben.

Den Besonderheiten eines jeden Kindes müssen die Eltern mitteilen.

Kommentar von Gutfrager156 ,

Ach ja: Keine Musik anmachen oder Fernsehen. Das ist für Babys viel zu anstrengend.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten