Frage von Giotto12, 96

Was muss man beachten wenn man ein Fohlen zeugen will?

Guten Tag:) Ich habe zwei Stuten zu Hause stehen, und mein Papa möchte wohl gerne noch ein Fohlen haben, ich aber nicht weil ich Angst habe das dann irgendwas mit meiner Stute passieren könnte und es ja auch viel Geld kostet. So jetzt zu mener Frage, was sollte man dabei bedenken wenn man sich ein Fohlen "gebähren lassen will" (oder wie man das schreiben soll:D)

Expertenantwort
von Heklamari, Community-Experte für Pferde, 22

Es gibt sooo viele nette junge Pferde - und bei denen sieht man schon: sind sie korrekt gebaut, stimmt das Geschlecht, Wie ticken sie, usw usw usw.

Zum Herbst 2 Absetzer oder Jungpferde zu kaufen und diese dann  groß ziehenund ausbilden (lassen) macht seeehr oft meh Sinn:

Viele Stutenbesitzer die sich ein Fohlen aus ihren Lieblingstute wünschen, sind sehr enttäuscht, wenn das "Ergebnis" so ganz ganz anders wird, als die heiß geliebte Mama !!!!

Wie lange haben wir nach einem passenden Hengst gesucht, weil wir ganz spezielle Wünsche auch an das Interrieur hatten: Wir haben  Verlaßpferde für Behinderte gezüchtet und ausgebildet. Ganz bewußt korrekter Körperbau aber dazu ein seeehr ausgeglichenes aber leichrittiges  Wesen mit butterweichen Gängen und KEINE Turnierkracher  -   obwohl  einige auch daran erfolgreich Spaß fanden...

Expertenantwort
von NanaHu, Community-Experte für Pferde, 27

Fohlen züchten und Jungpferde aufziehen, sollte nur jemand, der weiss was er tut.

Mal abgesehen von den Kosten die ein Fohlen verursacht, bringt das liebe Tierchen auch ne Menge Verantwortung mit sich.

Zu erst sollte man gucken ob sich die Zucht mit der Stute überhaupt lohnt. (Welchen Zuchtwert hat das Tier?....Über welches Zuchtbuch ist es eingetragen?.....usw.). Dann sollte man den Hengst von dem die Stute gedeckt werden soll, mit bedacht auswählen - soll ja wahrscheinlich was vernünftiges bei rum kommen das Zuchtwert und Abstammung hat und kein Feld, Wald und Wiesenpferd.

Damit die Stute überhaupt tragend wird, muss sie annehmen. Auch das klappt nicht immer auf anhieb und kann schnell teuer werden, wenn man keinen Hengst zur Verfügung hat und den Samen ggf mehrfach käuflich erweben muss.

Eine Geburt birgt auch immer ein Risiko, es kann also durchaus passieren dass es Komplikationen gibt, durch die das Fohlen oder die Mutter stirbt.

Am betsen informiert du dich mal bei dem für dein Pferd zuständigen Zuchtverband und deinem TA. Diese können dir sicher weiterhelfen. :)

Antwort
von LyciaKarma, 50

Wenn man keine Ahnung hat, dann lässt man es sein.  

Wenn dein Vater Fohlen will, soll er welche kaufen - sofern er denn Ahnung von Fohlenaufzucht und -erziehung hat. 

Kommentar von Giotto12 ,

Ich wollte ja nur fragen. Wir werden sowiso keins beckommen.

Kommentar von LyciaKarma ,

Und wieso das auf einmal?

Kommentar von Michel2015 ,

Wo steht denn, dass der Papa keine Ahnung hat?

Kommentar von LyciaKarma ,

Das schließe ich daraus, dass die FS nicht weiß, was man beachten muss, wenn man eben ein Fohlen aufziehen will. 

Sie hätte ihren Vater fragen können - aber wenn der ihr eine ausreichende Antwort gegeben hätte, müsste sie hier nicht fragen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten