Frage von cararoper4321, 48

Was muss man alles können um zum Sicherheitsdienst zu kommen also das als Beruf zu machen Noten Sport usw?

Antwort
von JamesGerling, 42

Denk intensiv über Deinen Berufswunsch nach.... Arbeit in Schichten, vielerorts Mindestlohn und (wie hier auch gertade bemerkt) schlechtes Image und ansehen ...

Aber... je nach Bereich doch gut bezahlt (z.B. Kernkraft) und das abwechslungsreichste (z.B. ÖPNV) was man machen kann..... Fortbildungen gibt es auch einiges....

Die Branche hat Licht und Schattenseiten, macht es Spaß, verdienst nicht viel, verdienst viel, ist esLangweilig...

Und genau so ist es mit den Anforderungen, von lesen und schreiben bis zu fliessend Englisch etc.... von total unsportlich bis zur Sportskonanone.

ich zitiere mal aus zwei alten Antworten von mir zum gleichen/ähnlichen Thema....

Braucht man als Security eine besondere Ausbildung? antwort von JamesGerling JamesGerling 26.08.2009 - 9:19

Einstiegsvoraussetzung für eine Tätigkeit im Bewachungs- / Sicherheitsgewerbe

Unterweisung nach §34a bei der IHK Umfang für Sicherheitsmitarbeiter: 40 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten

Weitere Qualifikation für weitere Tätigkeiten ist die Sachkundeprüfung nach §34a

Dann gibts noch zwei Ausbildungsberufe: Fachkraft für Schutz und Sicherheit (3 Jahre) Servicekraft Schutz und Sicherheit (2 Jahre) und die IHK geprüfte Schutz und Sicherheitskraft (IHK Orüfung nach 2 bzw 5 Jahren im Sicherheitsgewerbe möglich)

Last but not least den Meister Schutz und Sicherheit (Industriemeister)

und....

ausbildung sicherheitsdienst??? antwort von JamesGerling JamesGerling 26.08.2009 - 10:19

In Sachen Berufsausbildung Abschluss sollte Minimum ein guter Hauptschulabschluss sein. Mindestens 18 Jahre und nicht unbedingt der unsportlichste sein. 2 Berufsausbildungen stehen zur Wahl: Fachkraft für Schutz und Sicherheit (3 Jahre) Servicekraft für Schutz und Sicherheit (2 Jahre)

Wie schnell man nach oben kommt hängt von mehreren Faktoren ab, 1 von Dir selbst, 2. von Deinem Arbeitgeber, 3. vom Bedarf etcpp.

Antwort
von safur, 48

Ich habe schon welche mit Gehbehinderung gesehen. Sport sollte nicht so wichtig sein.
Ich denke mal du bekommst eine Einweisung und das war's dann. Ggf. noch etwas Recht. Was darfst du und was darfst du nicht. Fertig.

Antwort
von jofischi, 42

auch die Sicherheitsposten die mit Tröte und gelber Weste an den Gleisen der DB für die Sicherheit von Arbeitskräften sorgen, gehören zum Sicherheitsdienst. Du benötigst dazu lediglich eine zweiwöchige theoretische Ausbildung.die Prüfung schafft anschließend jeder Dödel.

Kommentar von JamesGerling ,

6 setzen, falsch....

Sicherungsposten im Gleisbereich haben nichts mit Sicherheitsdienst nach §34a Bewachungsverordnung setzen....

Antwort
von pontios94, 29

nun es ist nicht viel nötig um die grundvorraussetzungen zu erfüllen jedoch ist es immer besser einiges mehr mit zu bringen

englisch kenntnisse sind zB von vorteil (andere sprachen natürlich auch)

selbstverteidigung oder zumindest etwas sportlich solltest du sein

die branche befindet sich in einem wandel und wenn du die ausbildung machst und dich immer fortbildest dann stehen dir alle türen im sicherheitsgewerbe offen

mfg

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten