Frage von 21112016, 109

Was muss ich zur Anzeige bringen (Straftatbestand) wenn ich meinen Nachbarn anzeigen will?

Ich wohne an einer Hauptstraße und mein Nachbar macht dort oft "Verkehrskontrollen (PRIVAT!!!) und ich wurde in einem Jahr schon 7x zur "Verkehrskontrolle" angehalten!

Mein Nachbar ist zwar Polizist aber er macht die "Verkehrskontrollen" bei uns auf der Hauptstraße PRIVAT!

Er benutzt übrigens auch eine Polizeikelle!

Was muss ich zur Anzeige bringen (Straftatbestand) wenn ich meinen Nachbarn anzeigen will?

Bekomme ich eventuell Geld von ihm dafür das er mich umsonst angehallten hat?

Antwort
von softie1962, 70

Also Geld bekommst du von ihm auf keinen Fall.

Mit der Anzeige würde ich mir überlegen, ihr bleibt ja Nachbarn und du willst das sicher keinen Nachbarschaftsstreit eskalieren lassen.

Ich würde einfach mal zur Polizeiwache gehen, denen das schildern und die bitten den Herrn mal zu belehren.

Antwort
von MKausK, 37

iEin Polizist ist nie privat, d.h. er darf auch Sonntags im Sonntagsanzug jemanden verhaften, der ihm einen Grund gegeben hat. Er darf dass auch wenn er seinen Polizeiausweis vergessen hat.Im Gegenteil wird ein Polizist im privaten Umfeld Zeuge einer Straftat und verschweigt das ist das eineZuwiderhandlung seiner Aufsichtspflicht. Dagegen wirst du also strafrechtlich wenig machen können.

Du kannst eine Dienstaufsichtsbeschwerde einreichen, da er  dich drangsaliert. Macht er das bei jedem oder nur bei dir? Bei letzterem Fall ist das Willkür einer Amtsperson, da solltest du dann einen Anwalt aufsuchen, da könnte was gehen.

Bei mehren ist hilfreich andere Betroffene zu ermutigen ebenfalls Dienstaufsichtsbeschwerde zu führen.

Kommentar von 21112016 ,

Nicht nur bei mir!

Kommentar von MKausK ,

dann geht gemeinsam aber Einzeln gegen den vor.

Kommentar von 21112016 ,

Müssen wir Anzeige auf der Dienststelle erstatten wo der arbeitet?

Kommentar von MKausK ,

Du schreibst direkt an den Polizeipräsidenten deiner Stadt, Dienstaufsichtsbeschwerde gegen Oberwachmann so und so aus folgendem Grund und fügst an, dass sich die Nachbarschaft dieses Gebahren sehr befremdlich findet und ob dieser Beamte auch regelmäßig auf seine körperliche und geistige Gesundheit untersucht wird.

Da dieses Verhalten eines Polizeibeamten unüblich ist.

Wenn das 10 Personen unterschreiben, wird er psychiatrisch untersucht, meiner Einschätzung nach  und ob er dann noch mit der Dienstkelle wedeln darf ist mehr als fraglich.

Antwort
von Still, 5

Er darf das. Es hat zwar ein "Geschäckle", ist aber nicht rechtswidrig. Versuche es mal mit einer Dienstaufsichtsbeschwerde.

Antwort
von Tellensohn, 31

Salue 211...

Sieh die Realität; Du machst eine Anzeige, das Richteramt verlangt nun von der Polizei eine Stellungnahme.

Die Polizei sagt, dass der Beamte, da er gleich in dieser Strasse wohne, den Auftrag gehabt hae, die Kontrollen dort gleich vor Ort durchzuführen, wenn es ihm nötig erscheine.  

Wenn es gut geht, fügt man noch dazu, dass DU mitunter Grund für diese Kontrollen seist und man Dich deswegen schon bewusst hätte anhalten müssen.  

Du wirst dann vermutlich die Gerichtsgebühren zu berappen haben. .

Also, sei nett zu den Damen und Herren mit den Schiesseisen, auch wenn es Deine Nachbarn sind.

Es grüsst Dich

Tellensohn

Kommentar von 21112016 ,

Bin Rechtsschutzversichert

Kommentar von mairse ,

Nach den ersten verlorenen Prozess nicht mehr.

Ist es dir das wert?

Kommentar von 21112016 ,

JA

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten